+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bitte Infos über Leishmaniose/Spanien

  1. #1
    registrierter Teilnehmer Avatar von ninja
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    30

    Frage Bitte Infos über Leishmaniose/Spanien

    Hi,

    ich habe mich hier ganz neu in dieses Thema eingelesen und nun habe ich ein paar Fragen an Euch.

    Wir wohnen seit kurzer Zeit in Spanien(bei Alicante) und haben unseren Hundi mitgenommen.(Hat alle in D gängigen Impfungen)
    Ich will jetzt auch nicht in Panik ausbrechen aber ich weiß nicht so recht was ich machen soll.
    1. Kommt Leishmaniose nur an der Küste vor oder auch weiter im Innland?
    2. Wann ist die Zeit der Sandmücke?
    3. Impfen oder nicht?
    4. Kann man sonst irgendwas machen?


    Danke schon mal

    ninja

  2. #2
    Moderatorin Avatar von Christiane
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Rhein / Westerwald
    Beiträge
    3.829
    Hallo Ninja,

    Leishmaniose gibt es in ganz Spanien. Schau mal auf dieser Seite, da findest Du viele Infos: www.leishmaniose.de, auch über Sandmücken. Und natürlich bei parasitus.com.

    Es soll in Spanien eine neue Impfung im Test geben, nähere Infos darüber habe ich noch nicht. Wenn Du da mal einen Beipackzettel (falls der schon existiert) vom Tierarzt bekommen kannst, würde mich das sehr interessieren.

    Ich kenne nur eine Impfung, die in Brasilien vertrieben wird. Die hat nach einigen Berichten Nebenwirkungen und scheint nicht sehr zuverlässig zu sein. Gegen intrazelluläre Parasiten (wie Leishmaniose) eine Impfung zu entwickeln ist sehr schwierig, da sie nicht mit Antikörpern bekämpft werden können. Im Zweifel würde ich mich erst mal nicht auf die Sicherheit verlassen.

    Was Du sonst tun kannst: ein Scalibor-Halsband kaufen. Das hilft recht gut gegen Sandmücken (Leishmaniose), Flöhe und Zecken.

    Neu auf dem Markt ist in Südeuropa das Advantix-Halsband von Bayer, das soll zusätzlich gegen die großen Moskitos wirken, die Filarien übertragen.

    Wenn Du eins von beidem beim Tierarzt kaufen kannst, hast Du jedenfalls schon viel getan. Dann solltest Du Deinen Hund ab Sonnenuntergang nicht mehr draußen liegen lassen - dann sind die Sandmücken aktiv. Hol ihn zum Schlafen ins Haus. Draußen laufen ist kein Problem - die Sandmücken sind nicht so gute Flieger und stechen daher bevorzugt schlafende Opfer.

    Hoffe, das hilft Dir schon weiter ... mehr Infos auf den oben angegebenen Seiten.

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von ninja
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    30
    Hallo Christian,

    Danke für die Infos, das hilft mir wirklich schon mal weiter.

    Es soll in Spanien eine neue Impfung im Test geben, nähere Infos darüber habe ich noch nicht. Wenn Du da mal einen Beipackzettel..
    Wenn es diese Impfung in Spanien gibt, dann probiere ich natürlich den Beipackzettel zu bekommen.


    Was Du sonst tun kannst: ein Scalibor-Halsband kaufen
    Um ein solches Halsband werde ich mich auch gleich kümmern.


    Hol ihn zum Schlafen ins Haus
    Zur Zeit schläft unser Hundi noch im Haus, aber bald wohl nicht mehr.
    Dann heißt es wohl genau beobachten und hoffentlich nichts ungewöhnliches feststellen.

    LG ninja

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von ninja
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    30
    öööhm, sorry
    ich meine natürlich Christane

    warum kann ich meinen Beitrag nicht editieren????

    Gruß ninja

  5. #5
    registrierter Teilnehmer Avatar von Francecamper
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Sandstedt im Cuxland
    Beiträge
    92
    Moin,moin Ninja
    Deinen Beitrag kannst an und fürsich über den Button " ändern" rechts unter deinem Beitrag ändern .
    Gruß aus 27628 Sandstedt aus dem Cuxland

    Bernd & Rita mit Aitor Podenco Andaluz und Finn , Bolonka-Zwetna-Bordercollie Mix , Spooky+ Lena immer im Herzen im Regenbogenland

    Befunde Spooky Befunde Aitor

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Christiane
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Rhein / Westerwald
    Beiträge
    3.829
    Hallo Ninja,

    warum schläft denn Dein Hund bald nicht mehr im Haus?

  7. #7
    registrierter Teilnehmer Avatar von ninja
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    30
    @francecamper
    ging mit dem Button nicht, war gesperrt, aber halb so wild.


    @christiane,

    wir wollen bald noch einen zweiten Hund haben und dann wird es echt zu eng im Haus, na ja jedenfalls etwas.
    Und dann werden gleich beide ausquatiert.

    Ein Scalibor-Halsband habe ich gestern bei meiner TA gekauft.
    Werde es dann nächste Woche gleich dranmachen.
    Helfen tut das bestimmt, bei Menge Chemie die da drinsteckt


    LG ninja

  8. #8
    Inaktiv Avatar von tizian_2003
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    25.254
    Hallo Ninja,

    auch Scalibor ist kein hundertprozentiger Schutz! Informiere dich noch mal hier !

    Und dann werden gleich beide ausquatiert.
    Es ist eine Frage der Mathematik, dass die Tiere über kurz oder lang Sandmückenstiche abbekommen werden. Das solltest du dir gut überlegen!

    Liebe Grüße
    Andrea

  9. #9
    registrierter Teilnehmer Avatar von ninja
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    30
    Hallo Andrea,

    ich habe alles nochmal sehr aufmerksam gelesen,
    und denke, das das Scalibor doch ein recht guter Schutz ist.
    Ich habe es gestern auch schon gekauft.

    Mit der Mathematik wirst Du wohl recht haben,
    aber das würde ja frei übersetzt bedeuten das alle Hunde in den Sandmückengebieten früher oder später an Leishmaniose erkranken, oder???


    Eine Frage habe ich noch.

    Wir wohnen ca. 40km von der Küste entfernt im Innland und sind 600m hoch. Hier bläst immer eine leichte Briese, Ausnahmen gibts natürlich auch.
    Die Nachttemperaturen sind natürlich auch niedriger als an der Küste.
    Besteht da die Hoffnung, das es hier wenige bis keine Sandmücken gibt????

    LG Ulrike

  10. #10
    Moderatorin Avatar von Christiane
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Rhein / Westerwald
    Beiträge
    3.829
    Hallo Ulrike,

    die Sandmücken finden meistens einen Weg, auch unter ungünstigen Bedingungen. Am besten schaust Du Dich mal in der Nachbarschaft um. Wenn es Hunde mit Leishmaniose gibt, gibt es sicher auch Sandmücken.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •