+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: futtermilben und hausstauballergie

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    futtermilben und hausstauballergie

    hallo,
    vielleicht kennt sich ja jemand von euch aus und hat ein paar tips für mich ...ich habe eine 4 jährige hündin aus griechenland..vor kurzem fing sie an sich an den pfoten zu lecken und sich sorgar ein stück raus zu beißen..darauf hin haben wir den hund gepackt und sind mit ihr zum tierarzt...dort haben wir dann ein allergietest gemacht und ja da kam dann futtermilbe und hausstaub raus...ist es sinnvoll eine hyposensibilisierung zu machen ? oder gibt es auch andere alternativen ??



    über antworten würde ich mich sehr freuen

  2. #2
    Inaktiv
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    0
    Hallo Gast,

    Deine Frage ist per se nicht einfach zu beantworten. Das Rumbeißen an Pfoten (insbesondere, wenn es plötzlich auftritt) kann mehrere Ursachen haben und zu allererst würde ich statt an Futter-Allergien an Reizungen durch zB Grasmilben denken.

    Wenn Futtermilben weiterhin im Gespräch stehen, würde ich es mit frisch selbstzubereiteter Nahrung versuchen.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    ja das stimmt...aber grasmilben wurden ausgeschlossen..das war ja auch mein erster gedanke,deswegen bin ich ja auch zum tierarzt aber leider kam dabei was ganz anderes raus..und es wurde ja ein bluttest gemacht

  4. #4
    Inaktiv
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    0
    Hallo Gast,

    wenn ein Bluttest gemacht worden ist - woraus bestand der denn?

    Magst Du Deinen Hund nicht mal etwas vollständiger vorstellen? Seit wann ist er bei Dir, wurde ein Reiseprofil veranlasst (wir sind eher ein diesbezügliches Fachforum), wann wurde zuletzt gegen was geimpft, wann traten Besonderheiten auf und wie würdest Du diese beschreiben?

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    also meine hündin habe ich seit 2008 bei mir..sie wird regelmäßig geimpft das heißt das letzte mal im januar 2012...das mit den pfoten fing von heute auf morgen auf an...zu dem thema reiseprofil kann ich gerade nichts sagen,weil ich nicht weiß was genau damit gemeint ist ....und zu dem bluttest : es wurde ein bluttest für den allergietest gemacht ...da wurde alles mögliche getestet dann kam raus das es milben sind und das wurde aber auch nochmal ganz genau unter die lupe genommen,also das heißt welche gruppen von milben es genau sind...

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    also meine hündin habe ich seit 2008 bei mir..sie wird regelmäßig geimpft das heißt das letzte mal im januar 2012...das mit den pfoten fing von heute auf morgen auf an...zu dem thema reiseprofil kann ich gerade nichts sagen,weil ich nicht weiß was genau damit gemeint ist ....und zu dem bluttest : es wurde ein bluttest für den allergietest gemacht ...da wurde alles mögliche getestet dann kam raus das es milben sind und das wurde aber auch nochmal ganz genau unter die lupe genommen,also das heißt welche gruppen von milben es genau sind...
    wenn noch etwas an informationen fehlt ,gebe ich die gerne...waren nur gerade ein bissel viel fragen auf einmal

  7. #7
    Moderatorin Avatar von Schmusebacke
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Vettweiß bei Düren
    Beiträge
    6.422
    Hallo Gast,
    ich herzlich hier, ich habe auch eine Hündin die auf Hausstaubmilben, Futtermilben, Flohbisse und noch einiges andere allergisch getestet wurde. Von einer Hyposensibilisierung wurde mir aber abgeraten, weil sie häufig nicht das gewünschte Ergebnis bringt.
    Wir haben in Haus einiges geändert - Liegekissen für Allergiker, Teppiche die für Allergiker geeignet sind, das Futter habe wir auf roh umgestellt. Wenn du vielleicht eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe hast, kann dich diese bestimmt unterstützen.
    Allerdings wäre ich bei "kabbern an den Füßen" auch nicht unbedingt auf die von dir genannten Allergien gekommen, sondern wie Anke schon erwähnt hat, hätte ich da eher auf Grasmilben getippt.
    Du schreibst, deine Hündin ist aus Griechenland - wurde denn schon jemals ein Test auf Mittelmeerkrankheiten gemacht? (Das meinte Anke mit Reiseprofil). Falls hier etwas im Argen liegt, kann das natürlich durch die Impfung auch ungünstig beeinflusst worden sein.
    Wurde denn beim Blutabnehmen noch anderes getestet ausser eben den Allergien?
    Stell uns doch deine Süsse mal vor, wie heißt sie, was ist sie für eine?
    Liebe Grüße
    Gerti mit Pino, Naddi , Kalle und Momo
    Tagebuch von Pino, Naddi, Kalle und Momo


    Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
    Mahatma Gandhi


    Befunde Kalle


    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Die Anfrage ist zwar schon älter, aber ich kann auch was beisteuern.

    2 unserer Hunde hatten bzw. haben auch Hausstaub- und Futtermilben Allergien. Aber auch gegen Gräser. Das ist durch Rohfüttern und meiden von Staubfängern im Haus deutlich besser geworden. Im Haus liegen z.B. Oberbetten auf dem Fußboden, sehr zur Belustigung mancher "ERstbesucher" ;-). Wir nehmen ausranierte heiß waschbare Oberbetten samt Bezug als Hundedecken.

    Aber das plötzliche Jucken und Aufbeißen der Pfote hatte einer unserer Hunde auch mal. Der TA meinte, er hat wohl auf irgendwas allergisch reagiert, in das er getreten ist, wenn er z.B über eine Wiese läuft. Irgendeine Pflanze. Achte mal drauf, ob das bei euch auch der Fall sein könnte. Er hatte allerdings auch heftig reagiert und sogar Fieber gehabt. Aber nach einer Kortisoninjektion wurde es sofort besser und heilte auch bald wieder ab.

    LG Marion

  9. #9
    registrierter Teilnehmer Avatar von patbe
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    21
    Hallo Schmusebacke!
    Wir haben auch so ein Problem !!! Wäre schön wenn wir uns Schreiben könnten, bin um jeden Tipp bei Milbenallergie dankbar (Pfoten werden aufgeschleckt...)
    Lg


    Zitat Zitat von Schmusebacke Beitrag anzeigen
    Hallo Gast,
    ich herzlich hier, ich habe auch eine Hündin die auf Hausstaubmilben, Futtermilben, Flohbisse und noch einiges andere allergisch getestet wurde. Von einer Hyposensibilisierung wurde mir aber abgeraten, weil sie häufig nicht das gewünschte Ergebnis bringt.
    Wir haben in Haus einiges geändert - Liegekissen für Allergiker, Teppiche die für Allergiker geeignet sind, das Futter habe wir auf roh umgestellt. Wenn du vielleicht eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe hast, kann dich diese bestimmt unterstützen.
    Allerdings wäre ich bei "kabbern an den Füßen" auch nicht unbedingt auf die von dir genannten Allergien gekommen, sondern wie Anke schon erwähnt hat, hätte ich da eher auf Grasmilben getippt.
    Du schreibst, deine Hündin ist aus Griechenland - wurde denn schon jemals ein Test auf Mittelmeerkrankheiten gemacht? (Das meinte Anke mit Reiseprofil). Falls hier etwas im Argen liegt, kann das natürlich durch die Impfung auch ungünstig beeinflusst worden sein.
    Wurde denn beim Blutabnehmen noch anderes getestet ausser eben den Allergien?
    Stell uns doch deine Süsse mal vor, wie heißt sie, was ist sie für eine?

  10. #10
    Moderatorin Avatar von Schmusebacke
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Vettweiß bei Düren
    Beiträge
    6.422
    Hallo ?
    bei uns zeigte sich das Problem durch Husten, nicht durch Juckreiz. Sind es denn evtl. Herbstgrasmilben, die deinem Hund zu schaffen machen? Wurde das denn schon untersucht? Ich würde nach jedem Spaziergang die Pfoten waschen (evtl. mit Kernseife) und mit Aloe Vera gegen den Juckreiz einsprühen.
    Liebe Grüße
    Gerti mit Pino, Naddi , Kalle und Momo
    Tagebuch von Pino, Naddi, Kalle und Momo


    Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
    Mahatma Gandhi


    Befunde Kalle


    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •