+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Hund nimmt Doxy nicht

  1. #1
    MoJu
    Gast

    Hund nimmt Doxy nicht

    Hallo,

    bin neu hier und warte noch auf meine Freischaltung. Bin Anfänger in Sachen Forum und dementsprechend unbedarft.
    Brauche dringend Hilfe: Bei meiner Hündin wurde Anaplasmose diagnostiziert, sie bekommt seit 14 Tagen Doxycyclin und nach einer langen Durststrecke mit extrem schlechten Allgemeinzustand, habe ich das Gefühl, dass es wieder bergauf geht. Das Problem ist, sie frißt nicht mehr. Verweigert sämtliche Variationen der Tablettenverpackung, auch wenn sie noch so kreativ ist (Hühnerherzen, Dosenfutter, Fleischstücke, Wurst, Frikadellen, Leberwurst usw.)
    Dummerweise muss sie auch noch andere Tabletten einnehmen (Schilddrüse) und ich weiß einfach nicht wie ich das Teufelszeug in sie reinbekomme.
    Sie ist total angeekelt und sollte sie doch mal versehentlich eine geschluckt haben, dann übergibt sie sich oft etwas später.
    Hat jemand noch Ideen, was ich machen kann?
    Ich möchte die Therapie jetzt nicht abbrechen, weil es vom Allgemeinzustand her bergauf geht. Ach, so Magenschutz bekommt sie schon. Keine Ahnung mehr was ich tun soll....

  2. #2
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.080
    Tablette in ein nicht zu großes Hühnerherz sehr gut hineinschieben; Hühnerherz (unter Protest selbstverständlich) ganz hinten in den Rachen einlegen; Schnauze zu- und Hundekopf hochhalten; falls man noch eine Hand frei hat über den Hals streichen und warten bis geschluckt wird. Das kann schlimmstenfalls Minuten dauern.

    Die Doxy-Tabletten schmecken scheinbar bitter und werden deshalb ziemlich leicht entdeckt.

    Sicher kommen noch mehr Tips von anderen Fories, hier gibt es viele Erfahrungen mit Doxy-Eingabe.

    Hast Du schon mal über Haferschleim als Magenauskleidung nachgedacht? Wurde z. B. von Uschi mit Sardi erfolgreich angewendet.

    Und natürlich im Forum
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  3. #3
    MoJu
    Gast
    Danke für Deine Antwort!!

    Haferschleim würde sie nie im Leben anrühren. Sie isst im Moment die tollsten Leckereien nicht.Aktuell versuche ich es mit Heilerde. Das nimmt sie zumindest. Wieviel Abstand sollte ich Eurer Meinung nach zur Doxy-/Heilerdegabe halten?
    Das sog. Rachengabe habe ich heute aus lauter Verzweiflung versucht, das war mehr als schwierig und ich fand mich so abgrundtief gemein. Sie schafft es irgendwie immer die Tabl. dann doch noch in die Backen zu schieben. Jetzt bin ich unten durch und sie ist total mißtrauisch allem Gegenüber, was mit Futter zu tun hat.

    Hat noch jemand eine zündende Idee bzw. hat jemand auch so einen Problemfall zu Hause?

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von chaca
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    2.516
    Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Doxy. Chaca muß 2 verschiedene homöopathische Tabletten für die Nieren nehmen. Eine Sorte darf sie zum Glück kauen. Macht sie meistens. Die andere bekommt sie morgens und abends. Die muß geschluckt werden. Mache es wie Marion - allerdings ohne Hühnerherz. Lege sie hinten in den Rachen (gaanz hinten) und vor allem in die Mitte. Sonst "züngelt" sie sie wieder raus. Dann halte ich nur kurz die Schnauze zu - und weg. Sie macht brav mit. Komme mir auch nicht gemein vor. Hatte aber das Problem auch, als es mit den Spritzen mehr wurden und ich nicht mehrfach die Woche wegen des Spritzens zum TA fahren konnte. Habe immer gedacht: ich kann niiiiiie in meinen Hund stechen. Aber was muß, das muß. ...und sie nimmt es mir zum Glück auch nicht übel (nach den Spritzen bekommt sie immer ein ganz kleines Stückchen Käse).

  5. #5
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.447
    Hallo!

    Schau mal, mit dieser formbaren Umhüllung hat Petra gute Erfahrungen gemacht:
    http://www.vetcontact.com/de/art.php?a=2941&t

    Liebe Grüsse

    Andrea

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Schmusebacke
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Vettweiß bei Düren
    Beiträge
    6.423
    Zitat Zitat von chaca Beitrag anzeigen
    Mache es wie Marion - allerdings ohne Hühnerherz. Lege sie hinten in den Rachen (gaanz hinten) und vor allem in die Mitte. Sonst "züngelt" sie sie wieder raus.
    Das geht bei Doxy leider nicht, da es schleimhautätzend ist, und auf keinen Fall mit diesen in Berührung kommen darf.
    Liebe Grüße
    Gerti mit Pino, Naddi , Kalle und Momo
    Tagebuch von Pino, Naddi, Kalle und Momo


    Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
    Mahatma Gandhi


    Befunde Kalle


    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  7. #7
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.080
    Ich bin mir bei der geschilderten Verfahrensweise auch supermies vorgekommen - ganz klar - aber irgendwie muß ja die Tablette in den Hund. Sie muß so weit hinten eingelegt werden, daß sie nicht mit der Zunge verschoben werden kann.

    Leider weiß ich keine andere Möglichkeit, ich hab das bei Grappa in der beschriebenen Form durchgezogen. Schön war das nicht.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  8. #8
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    867
    Das klingt schon ziemlich schwierig. Wenn die Schleimhäute schon mal wund sind - Doxyhyclat hat einen sehr niedrigen PH-Wert, die Säure greift die Schleimhäute an - versteht man, dass der Hund das nicht mehr nehmen will.

    Und Übelkeit kann auch eine Nebenwirkung sein. Da kann das Doxy noch so gut verpackt gewesen sein, wenn es wieder ausgebrochen wird im halbverdauten Zustand geht es wieder auf die Schleimhäute.

    Also immer gut verpackt geben, evtl. die Hühnerherzen/Fleischstücke vorher überbrühen.
    Etwas gegen Übelkeit, z.B. Gastricumeel (das jedenfalls ist völlig geschmacksneutral) eine halbe Stunde vorher geben, hat bei Milo geholfen. Ich meine mich zu erinnern, dass MCP nicht gut sein soll?
    Als Magengrundlage hat mein Milo, der auch keinen Haferschleim mochte, ein wenig ganz schleimig gekochten guten Risottoreis bekommen. Käme das bei euch in Frage?

    Hoffentlich könnt ihr durchhalten.

    Alles Gute
    Ingrid

  9. #9
    registrierter Teilnehmer Avatar von chaca
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    2.516
    Zitat Zitat von Schmusebacke Beitrag anzeigen
    Das geht bei Doxy leider nicht, da es schleimhautätzend ist, und auf keinen Fall mit diesen in Berührung kommen darf.
    Ups, das hatte ich nicht bedacht. Mußte das Medikament bisher nicht verwenden. Aber ich denke, da die Hühnerherzen ja nicht so groß sind, kann man sie doch bestimmt auch nach hinten zum Abschlucken in den Rachen legen, ohne daß der Hund sich verschluckt.

  10. #10
    MoJu
    Gast
    Vielen Dank für Eure Tipps!!!

    Heute hatten wir wieder einen besseren Tag, bislang ohne Spuckerei...
    Ich denke, ich werde versuchen mit den Eingabemöglichkeiten zu variieren. Wenn es absolut nicht geht werde ich meine "Rachentechnik " verfeinern.
    Heute ging es auf dem Spaziergang in Form von kleinen Suchspielen mit dem Futterdummy. Habe etwas Trofu und ein paar Wurststücke hineingefüllt, wobei einige zur Tarnung "ohne alles" waren und die anderen Stücke mit dem Doxy. Hat sie vor lauter Hunger gar nicht recht mitbekommen
    Tagsüber bekommt sie zwischendurch immer etwas Heilerde mit etwas Wasser angerührt. Schleckt sie zum Glück so aus der Hand und scheint ihr gut zu tun.

    Diese Futtertabs klingen auch interessant. Sehen so klein aus.Passt das Doxy da rein? Hat jmd. Erfahrungen damit?

    Bin für weitere Techniken offen, denn wir müssen ja noch ein bisschen durchhalten.

    Danke an Euch!

  11. #11
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1

    Tabletteneingabe Easypill

    Hallo, google doch mal nach Easypill für Hunde. Hatte es für meine Katze als gar nix mehr ging. Gab es erst als Leckerlie ohne Tablette und Sie hat sich dann auf jede Tablettengabe gefreut und nie gemerkt das da was drin war.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •