+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Akute Babesiose und Anaplasmose

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Akute Babesiose und Anaplasmose

    Hallo,

    ich habe mich versucht hier ganz offiziell anzumelden. Mein account wurde aber gelöscht und ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe????

    Nun versuche ich hier mein Problem kurz zu schildern und bitte um Ratschläge und Erfahrungswerte.

    Fakten:
    Hund 15 Jahre hatte vor 10 Jahren schon mal genau die gleiche Diagnose.

    Letzte Woche gings ihr plötzlich wieder schlecht , Fieber, konnte kaum aufstehen, wobei sie das natürlich in dem Alter, aufgrund Athrosen das Problem immer wieder mal hat. Aber als sie dann noch erbrochen hat und nix mehr fressen wollte, fiel mir relativ schnell ein, dass das vor 10 Jahren genauso ablief. Jetzt hatte sie dieses Jahr aber kaum Zecken, also suchte ich sie ab und fand tatsächlich eine. Da wir grad im Nordschwarzwald wandern waren, war ich ziemlich überzeugt davon, dass das jetzt alles wieder von vorne anfängt und das in dem Alter und obwohl ich jegliche Chemie auf meine Hunde haue, eben aufgrund der damaligen Erfahrung. Denn damals hat sie es überlebt. Einer meiner anderen Hunde starb daran. Aber da lag es daran, dass sie die Doxy nicht vertragen hatte und das gar nicht!!!!

    Nun zum Jetzt zurück:
    Hier die Blutwerte: (alle die, die verändert sind)

    RBC 5,5 -8,5 9,29
    HCT 37-55 66,5
    HGB 12-18 20,7

    WBC 5,5-16 0,59

    NEU 2-12 0,31
    LYM 0,5-4,9 0,19
    MONO 0,3 -2 0,02
    EOS 0,1-1,4 0,01

    PLT 175-500 116

    UREA 7-27 35

    ALT 10-100 646
    ALKP 23-112 537

    CHOL 110.320 342

    AMYL 500-1500 480

    Ja das wars. Sie bekommt jetzt Doxy 5mg 2x Tag und hat letzte Woche die Carbesia Spritze bekommen. Gleich tags drauf nach der Spritze ging es ihr deutlich besser und sie wollte schon wieder rumspringen, wie ein junger Hund. Doch da hat sie sich dann übernommen und hat gleich wieder ein Down gehabt. Jetzt ist es so, dass es ihr morgens am Besten geht und abends am Schlechtesten.
    Ich möchte von euch gerne wissen, ob ich noch mehr für sie tun kann und ob jemand Erfahrungswerte hat bei einem so alten Hund? Wie stehen die Chancen?

    Dank Euch und liebe Grüße ans Team, auch wenn ihr mich nicht aufnehmen wollt.

    Lisa

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.267
    Hallo Lisa, herzlich willkommen. Eine Neuinfektion ist natürlich möglich, die Blutwerte sind ja nicht so toll. War deine Hündin denn auch schon mal im Ausland? Ist in die Richtung bereits alles abgeklärt? Für die Leber kannst du zB Mariendistel ins Futter geben. Frisst sie denn normal? Und dass das Doxy schleimhautreizend ist, das weißt du, oder?

    Wann hast du dich denn angemeldet? Eigentlich sollte es da keine Probleme geben, sofern du dich nicht als zB Pipi Langstrumpf angemeldet hast. Vielleicht hattest du nur eine Angabe vergessen, versuchs doch nochmal.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Hallo,

    ich habe mich erst registriert und dann auf Freischaltung gewartet und daraufhin wurde alles gelöscht, aber ich bin froh, dass ich trotzdem schreiben kann. :-)

    Ja, ich geb ihr Diät und alle 2-3h Futter, sonst erbricht sie alles. So klappts bisher, da ich meine anderen Hunde immer in der Nähe lasse und sie dann allein aus Futterneid frisst.
    Meine Hündin war NIE im südlichen Ausland. Wir sind immer im Norden unterwegs. Skandinavien und da ist sowas ja wohl noch nicht bekannt??? Eben auch aus diesen Gründen der Infektionsmöglichkeit.... aber hat alles nix geholfen..das Leben ist sehr seltsam..da fährt man extra nicht in den Süden und dann werden die Hunde trotzdem an sowas krank???
    Danke für jeden Tipp!
    Lisa

  4. #4
    Inaktiv Avatar von tizian_2003
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    25.254
    Hallo Lisa,

    hier werden keine Accounts gelöscht. Melde dich einfach an und gut ist´s.

    Erhöhte Werte des roten Blutbildes deuten nun gerade nicht auf Babesiose oder Anaplasmose. Wieso wird denn auf Verdacht behandelt? Warum nicht getestet? Ist es richtig, dass dein Hund fast keine weißen Blutkörperchen mehr hat? Das Problem wird woanders liegen, stell doch mal den Befund komplett ein.

    Doxy 5mg 2x Tag
    Ich nehme an, du meinst 5 mg/kg?

    Liebe Grüße
    Andrea

  5. #5
    .
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    2
    Liebe Andrea,

    ich habe heute eine email bekommen, dass meine Registrierung gelöscht wurde

    Ich habe die anderen Werte nicht eingetippt weil sie normal sind. Ein Test wurde noch nicht gemacht, da man laut TA eh noch keinen Titter sehen würde.. die haben sich die Blutwerte angeguckt und den Hund und meinten dann, es könne ja gar nichts anderes sein, deswegen wurde daraufhin dann auch behandelt, was am Anfang ja erstmal super anschlug, aber jetzt nach knapp 4 Tagen wirkt sie mir doch sehr müde und schlapp wieder.

  6. #6
    .
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    2
    jetzt habe ich es nochmal probiert und warte diesmal nicht auf die Freischaltung und schreib einfach.
    Zu deiner Dosisangabe meine ich die natürlich.
    Liebe Grüße
    Lisa

  7. #7
    registrierter Teilnehmer Avatar von renny11111
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    6.780
    Hallo Lisa,

    vielleicht magst du deine Registrierungsangaben noch vervollständigen, dann klappt es auch mit der Freischaltung. Du kannst mir die fehlenden Angaben schicken. renate@leishmaniose-forum.com
    LG Renate

    Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge. (Epiktet)

    Wer aufgibt, hat schon verloren. CARPE DIEM.

  8. #8
    Inaktiv Avatar von tizian_2003
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    25.254
    Hallo Lisa,

    Ich habe die anderen Werte nicht eingetippt weil sie normal sind.
    Das mag dir alles so erscheinen, trotzdem schaue ich mir gern Befunde vollständig und im Original an. Kannst du aber gern handhaben, wie du willst.

    Ein Test wurde noch nicht gemacht, da man laut TA eh noch keinen Titter sehen würde
    Vielleicht ja, vielleicht nein; man weiß ja gar nicht, wie lange die Infektion zurückliegt. VOr Serokonversion findet man den Erreger selbst und macht dafür eine PCR.

    die haben sich die Blutwerte angeguckt und den Hund und meinten dann, es könne ja gar nichts anderes sein
    Das ist absurd bei einem Hund mit genau dem gegenteiligen BB, was man bei Babesiose erwarten würde, und der zudem noch nicht mal im südlichen Ausland war. Hört sich bald an wie ein Fake.

    Du kannst nun so weitermachen oder was ändern; was willst du tun? Wie geht es deinem Hund jetzt? Ich schätze die Prognose nicht günstig ein, wenn die wirkliche Ursache nicht gefunden wird.

    Liebe Grüße
    Andrea

  9. #9
    Unregistriert
    Gast

    Es geht ihr ganz gut

    Hallo Renate,

    ich seh keinen Sinn darin meine komplette Adresse herzugeben nur weil ich in einem Forum um Hilfe bitte. Ich seh das als sehr unüblich zumindest im Vergleich zu anderen Foren.

    Hallo Andrea,
    mit meiner Maus war ich jetzt nochmal in einer Tk und die meinten für ne PCR isses zu spät und selbst wenn wir das Blut jetzt untersuchen würden und das Blut sagt keine Bakterien (Babesien, Anaplasmen) an kann sie dennoch was drin haben und das läge an der Medikamentengabe.
    Ihr geht's gut grad und jeden Tag wird's besser. Von daher kanns ja nicht so falsch sein, auch wenn die roten Bks jetzt nicht dafür sprechen. Allerdings ist in ein paar Tagen jetzt die zweite Carbesia-Spritze angesagt und jetzt geht's ihr so gut. Da hab ich schon ein wenig Bedenken, ob die wirklich notwendig ist.

  10. #10
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.267
    Hallo Lisa, zeig doch mal den ganzen Befund. Was meinte denn die Klinik zu den schlechten Blutwerten?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  11. #11
    registrierter Teilnehmer Avatar von skugga
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    459
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Hallo Renate,

    ich seh keinen Sinn darin meine komplette Adresse herzugeben nur weil ich in einem Forum um Hilfe bitte. Ich seh das als sehr unüblich zumindest im Vergleich zu anderen Foren.
    Hi Lisa,

    wenn Du um Hilfe bittest, wird Dir ja auch hier im Gästebereich geholfen; insofern bleibt es natürlich Deine Entscheidung, ob Du die zur Anmeldung notwendigen Angaben machen willst oder nicht - zu diesem Thema findest Du hier die Gründe.

    LG, skugga
    Pessimisten sind Leute, denen der Stein vom Herzen mit Sicherheit auf den Fuß fällt.

  12. #12
    Unregistriert
    Gast

    stabil

    Hallo,

    das ist alles an Befund, was ich bisher habe. Hab nun die TÄ gewechselt in eine Klinik. Dort wurde gestern der Bauch geschallt, ist aber alles i.O.
    Jetzt wurde nochmals Blut abgenommen, da der dortige Arzt meinte mit dem Blutbild und dem Leukowert würde der Hund eigentlich nicht mehr lebendig sein....er glaubt nicht daran und meinte, da ist im Labor irgendwas schief gelaufen..... jetzt heißt es wieder abwarten.....
    Grüße
    Lisa

  13. #13
    Inaktiv Avatar von tizian_2003
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    25.254
    Na ja, Lisa, ich hatte dich ja gleich zu Anfang gefragt, ob es stimmt, dass dein Hund fast keine weißen Blutkörperchen mehr hat. Ich hoffe, ihr findet heraus, was da los ist.

    Liebe Grüße
    Andrea

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •