+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Herzwurmbehandlung

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    2

    Frage Herzwurmbehandlung

    Hallo,
    meine dreijährige Galga ist im Oktober positiv auf Herzwurm getestet worden - leider sowohl Mikrofilarien, als auch Makrofilarien nachgewiesen. In der Tierklinik wurde sie daraufhin mit Doxicyclin, ASS und 2 Immitidespritzen behandelt. Die Ruhephase haben wir gut hinter uns gebracht. Der Doc sagt, Test macht erst nach 6 Monaten wieder Sinn und auch rät er dazu, die Mikrofilarien nicht abzutöten, da die so sagt er, sich nicht weiter entwickeln würden und mit der Zeit von elbst absterben. Eine medikamentöse Behandlung sei ziemlich riskant. Ich bin etwas verunsichert, weil ich Sorge habe, dass die doch was anrichten weiterhin...Meine kleine ist fit und sehr aktiv. Dennoch habe ich Sorge, dass sie nicht durch ist mit der Erkrankung.
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Herzwurmtherapie?
    Ich freue mich über Eure Einschätzungen und Anregungen

  2. #2
    registrierter Teilnehmer Avatar von Bodi_Paul
    Registriert seit
    11.2015
    Beiträge
    90
    Hallo Popetti
    Ich hab das auch hinter mir.
    Davon, dass die Microfilarien von selbst absterben, hab ich noch nie gehört.
    Auch geht der Behandlungsansatz zu drei Immiticide Spritzen, da der Behandlungserfolg wohl deutlich höher als bei zwei liegt.
    Ich nehme an, du kennst alle relevanten Seiten dazu?
    Ich hab jetzt nicht die links im Kopf, aber du findest jede Menge bei der amerikanischen heartworm society und bei der LMU München.

    Aber schonmal sehr toll, dass er deiner Hündin so gut geht. Das ist ja doch eine Tortur.
    Liebe Grüße
    Luka

    Gesendet von meinem LG-K220 mit Tapatalk

  3. #3
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    2
    Hallo Luka,
    dank Dir für die Antwort. Mein Doc hatte erst auch 3 vor, dann entschied er sich doch für 2. Er schwankt immer mal in dem, was er sagt-das verunsichert mich. Aber er hat schon einige Erfahrung mit der Erkrankung. Leider kann ich Deine Befunde nicht einsehen...keine Ahnung, warum. Ist Dein Hund die Herzwürmer losgeworden und wenn ja, wie lange dauerte die Behandung insgesamt? Leider ist die Anzahl der Mikrofilarien bei Klara recht hoch gewesen. Ob die Behandlung der Makrofilarien erfolgreich war, kann ich Ende April testen lassen...Doc sagt, nach 6 Monaten.
    Lieben Gruß

  4. #4
    Moderatorin Avatar von Schmusebacke
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Vettweiß bei Düren
    Beiträge
    6.471
    Leider kann ich Deine Befunde nicht einsehen...keine Ahnung, warum.
    Geht sobald du freigeschaltet bist
    Liebe Grüße
    Gerti mit Pino, Naddi , Kalle und Momo
    Tagebuch von Pino, Naddi, Kalle und Momo


    Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
    Mahatma Gandhi


    Befunde Kalle


    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  5. #5
    registrierter Teilnehmer Avatar von Bodi_Paul
    Registriert seit
    11.2015
    Beiträge
    90
    Hallo Popetti
    Die Befunde damals hatte ich hier gar nicht hochgeladen.

    Zu deiner Frage: ja, Paul hat keine Würmer mehr. Die Behandlung dauerte 3.5 Monate.
    Vielleicht liest du dich wirklich mal durch die links. Du kannst dich natürlich auch ausschließlich auf due Meinung des behandelnden Arztes verlassen...

    Grüße!

    Gesendet von meinem LG-K220 mit Tapatalk

  6. #6
    Wollwiesel
    Gast

    Blinzeln

    Haben gute Erfahrung gemacht mit Gabe von Doxycyclin (Antibiotika) und monatlich Spot on Advantage, muß übe 6-8 Monate verabreicht werden, Hund braucht seine Aktivität aber nicht einzuschränken. In Amerika ist die Behandlung wohl üblich, in Deutschland wohl noch nicht so bekannt. Salu ist ihre Herzwürmer auf jeden Fall los.

  7. #7
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    In Amerika ist die Behandlung wohl üblich, in Deutschland wohl noch nicht so bekannt.
    Doch, das ist die Slow kill Methode und schon bekannt, aber es kommt auf den Befall an, also auf die Menge der Microfilarien. Durch das Spot On (eigentlich wird Advocate gegeben NICHT Advantage) kann es zu Embolien kommen, wenn auf einmal zu viele Micros absterben. Daher sollte vor der Behandlung die Dichte der Micros bestimmt werden, also die vorhandene Menge.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  8. #8
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    Hallo Popetti, ich habe dir mal die letzten drei Fälle rausgesucht, evtl. kannst du dort noch neue Infos finden:

    https://www.leishmaniose-forum.com/s...f-Herzw%FCrmer

    https://www.leishmaniose-forum.com/s...ria-immitis-Ag

    https://www.leishmaniose-forum.com/s...tis-Behandlung
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •