+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 65

Thema: 2-jährige Hündin Niereninsuffizienz durch Leishmaniose?!

  1. #16
    Unregistriert
    Gast
    OK, dann hast du mir erst einmal sehr geholfen.Werde alles veranlassen.Vielen Dank!
    Ich melde mich morgen,wenn ich was in Erfahrung gebracht habe

  2. #17
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.034
    Wenn Ihr im Sommer in Kroatien wart, kann es sich natürlich auch um eine Neu-Infektion handeln!

  3. #18
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Und wenn nicht,dann beginne ich morgen früh mit Allo bis ich Milte ander besorgt bekomme un dann wechsle ich oder wie?
    Nein, wie Andrea bereits geschrieben hat, Milte wird zusätzlich zum Allo gegeben. Die LM ist ja im Moment die einzig greifbare Diagnose. Alles andere wurde ja nicht getestet. Von wann ist denn der Test auf Leishmnaiose? Jetzt ganz aktuell? Weil die Nierenwerte so schnell so schlecht geworden sind, machen viele Kliniken dann zuerst ein Akutprofil. Da wird dann zB nachgesehen, ob da zB von hiesigen Zecken was an Krankheiten gerade akut ist. Da wäre dann auch zB Borreliose dabei. Das wundert micht, dass da nicht weiter nachgesehen wurde. Es kann auch sein, dass nach dem positiven LM Test alle dachten, ah, ok, da haben wir ja die Ursache. Aber ein Hund kann natürlich auch mehrere Infekte haben/bekommen. Daher wäre die Behandlung der Leishmaniose jetzt ein Versuch, man weiß halt nicht, ob noch was anderes akut die Nieren angreift. Hat dein TA dazu bereits was gesagt? Also wurde über hiesige Zeckenkrankheiten schon gesprochen? Ganz wichtig wäre jetzt eine Eiweißelektrophorese zu sehen, damit man gucken kann, ob da zB die Gammaglobuline vielleicht doch hoch sind.
    Viele Grüße
    Michaela

  4. #19
    Unregistriert
    Gast
    Also es war schon schleichend .zwischen Sommer und Herbstferien.in Österreich ist sie noch wie eine Gemse die Berge hoch .An Milte komme ich heute auch nicht dran 🙈.
    Also starte ich nach dem Frühstück mit Allo.Auf Zecken würde sie nich weiter untersucht!🙃
    Ich habe mir rausgeschrieben aus euren Beiträgen was morgen alles zu veranlassen ist.Ich merke ,wie ich mich schwer tue ,ihr ein Medikament auf Verdacht zu geben .Aber es ist anscheinend das naheliegste ?!
    Wie würdet ihr es machen wenn es wir Hund wäre?

  5. #20
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.034
    Guten Morgen!

    Für Milte brauchst Du ein Rezept und musst die Anwendung daher eh mit Deinem TA besprechen. Ich verstehe die Gabe fällt Dir schwer. Mir ginge das vor allem wegen der Nierenwerte so. Aber eine ausgebrochene LM kann zum Tod führen und manchmal bleibt keine andere Möglichkeit als zu behandeln, auch wenn nicht ganz geklärt ist, ob die LM allein Euer Problem ist. Es gab hier auch schon einige Hunde mit sehr stark erhöhten Nierenwerten, die auf das Milte ansprachen, so dass sich die Nierenwerte auch wieder (fast völlig) erholt haben. In dem Fall war quasi durch die Therapie nachgewiesen Ursache ist die LM.

    Ich würde weitere Infusionen mit dem TA besprechen.

    Dein TA kann sich auch mit Herrn Naucke bzw. Parasitus Ex besprechen.

    Hattet Ihr denn vor Kroatien nochmal geimpft? Welche vorbeugenden Massnahmen gegen Mittelmeerkrankheiten habt Ihr eingesetzt?

    Gefressen wird nach wie vor gut und ohne Erbrechen und Durchfall?

    Liebe Grüsse

    Andrea

  6. #21
    Moderatorin Avatar von Christiane
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Rhein / Westerwald
    Beiträge
    3.810
    Hallo Tanja,

    wenn die Probleme erst nach dem Besuch in Kroatien auftraten, dann ist es gut möglich, dass sie sich dort eine weitere Infektion zugezogen hat. Dass so schnell die Nierenwerte schlecht werden, ist auch typisch für Ehrlichiose und Anaplasmose. Auch Babesien können in Frage kommen. Näheres könnten wir ggf. in einer Elektrophoresekurve sehen, aber die gibt es noch nicht.

    Ich würde vorschlagen, dass dein Tierarzt unbedingt mit Dr. Naucke von Parasitus Ex spricht, welche Untersuchungen er in dem Fall vorschlägt, und auch wie schnell er die machen kann. Die Tierärztehotline ist: 02208-770998. Natürlich kann man mit Milteforan beginnen, wenn keine weitere Diagnostik so schnell verfügbar ist und Leishmaniose als das Wahrscheinlichste erscheint. Ich würde unabhängig von allem anderen aber unbedingt empfehlen, dass gleich morgen früh Blut abgenommen wird für eine Eiweiß-Elektrophorese, und dieses Material sofort in das Labor deines Tierarztes geschickt wird (meist kommt es ein Kurier abholen). Er soll etwas mehr Blut abnehmen, damit weitere Tests nachgefordert werden können oder auch Material ins Parasitus Labor geschickt werden kann.

    Am Dienstag hättest du dann zumindest die Elektrophorese-Kurve, und die kann wichtige erste Hinweise liefern, ob und was außer Leishmaniose noch in Frage kommen könnte.

    Wir müssen in kritischen Fällen wie bei euch von unserer Seite sehr vorsichtig mit Tipps sein, weil wir weder den Hund sehen können noch alle nötigen Laborbefunde. Wir sind hier auch alle keine Tierärzte und können nur aus der Erfahrung berichten.

    Die Verantwortung liegt immer beim Besitzer und natürlich beim behandelnden Tierarzt.

    Aber so wie oben würde ich vorgehen, wenn es mein Hund wäre.

  7. #22
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von henri Beitrag anzeigen
    Von wann ist denn der Test auf Leishmnaiose? Jetzt ganz aktuell?
    Weißt du noch von wann der Befund mit den Mittelmeerantikörpertests ist?
    Viele Grüße
    Michaela

  8. #23
    Unregistriert
    Gast
    Ja klar ,weiß ich das.von vor 1 Woche.Älter ist keiner der Befunde.geimpft wurde der Hund vor Kroatien nicht.spot on und Herzwurmtabletten hat er bekommen.

  9. #24
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    7.208
    Ah, ok, ich hatte gedacht, weil die 2. Seite anders als die Erste aussieht, dass das evtl. der ursprünglche Test vor der Übernahme war.
    Viele Grüße
    Michaela

  10. #25
    Unregistriert
    Gast
    Hallo zusammen,
    Jetzt ist einige Zeit vergangen,Dana bekommt Milteforan seit dem 1.11.
    Es ging ich ziemlich gut ,jetzt baute sie allerdings seit einigen Tagen wieder ab und heute morgen hat sie gebrochen und möchte auch nichts fressen.Da die Were bei der letzten Kontrolle schlecht waren(bis auf der Harnstoff),sitze ich jetzt in der Warteschleife der Tierklinik.ich denke ,dass sie nochmal Infusionen braucht und ich hoffe,dass das Milte greift und ihr hilft.übeigens war der Tipp mit „pharmainternational“Gold wert!!!Ich habe dort angerufen,ob sie 90ml vorrätig haben,Rezept besorgt,dort hin gefaxt und es ging am gleichen Tage noch raus,so dass ich es am nächsten Tag hatte.Vielen Dank dafür!!!
    Sie bekommt jetzt allerdings nur Milte.Mein Tierarzt hat mich leider immer vertröstet wegen Dr Naucke und auch die Klinik,hat bis heute nicht mit ihm telefoniert.die Phorese hatte ich nachgefordert.Stelle ich noch ein.habe allerdings bis jetzt kein Kurvendiagramm zu Gesicht bekommen .Ich hoffe wenn ich jetzt gleich dran komme,kann ich es nachreichen.
    Drückt die Daumen,dass die Werte nicht zu schlimm sind.
    Bis später
    Tanja

  11. #26
    Unregistriert
    Gast
    Achi ,noch etwas hatte bei jemand anderen gelesen,dass ihr geraten habt,das fressen auf mehrere Portionen aufzuteilen.das Milteforan muss man aber in einer Mahlzeit komplett verabreichen oder?und die Ipakitine?und das Ranitidin?das müsste ich ja auch vor jeder Mahlzeit geben oder wie?🤔
    Sie frisst momentan auch nur reines Rindermuskelfleisch.Fisch garnicht mehr,Gemüse auch nicht.Mache mir Sorgen,dass es schlecht ist für sie ,aber dann denke ich ,besser als garnicht fressen oder?

  12. #27
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.034
    Hallo Tanja!

    Ja, lass Dir bitte unbedingt die Kurvendarstellung der Elektrophorese geben bzw. alle Befunde seit den oben eingestellten. Ohne Elektrophorese kann Dir hier leider keiner helfen in Bezug auf die LM und eventl. Co-Infektionen.

    Da Ihr jetzt Milte gebt, kann es sich beim Erbrechen theoretisch auch um eine Nebenwirkung handeln. Aber bei den schlechten Nierenwerten können sie auch der Grund sein, das weisst Du ja.

    Ich habe schonmal gelesen, dass Milte aufgeteilt wurde. Aber, ob das ratsam ist? Laut Packungsbeilage wird es 1 x tgl. gut vermischt mit Futter gegeben. Nicht auf nüchternen Magen. Viele Hunde vertragen es besser, wenn sie es mittags bekommen, dann ist ja auch schon ein Frühstück im Bauch. Ipakitine und Ranitidin würde ich nach Packungsanweisung geben bzw. nach TA-Verordnung. Die vielen kleinen Mahlzeiten kann man versuchen, ja, eigentlich ist das weniger belastend für den Körper.

    Wenn nur Fleisch gegessen wird, ist das für die Nieren nicht gut, das ist ja klar. Aber klar, gut ist, wenn sie überhaupt was frisst.

    Mit Wasser gekochten Haferschleim als "Magenschutz" wird sie dann wohl auch nicht fressen. Versuchen würde ich es aber, denn es hilft hier vielen Hunde sehr gut ca. 30 Min. vor Milte.

    Drücke die Daumen!!!

    Liebe Grüsse

    Andrea

  13. #28
    Unregistriert
    Gast
    Hallo zusammen,
    Ich hätte jetzt die Elektrophoresekurve.kann mir jemand behilflich sein beim einstellen?ich habe keinen Computer hier und mit dem Handy bekomme ich es nicht hin 🙈
    Der Hündin geht es richtig schlecht.Sie frisst nicht mehr und ich hab ihr das Milteforan reingezwungen.Das war ganz schrecklich!!Sie bekommt Dauerinfusuon Ringerlösung.
    Die Werte haben sich noch einmal dramatisch verschlechtert.Sie hat jetzt einen Crea von 6,38mg/dl .Bis 1,8 ist normal.Ist sie überhaupt noch zu retten?Ich kann es kaum ertragen,sie so leiden zu sehen.
    Ich bin echt am Ende und weiß nicht weiter

  14. #29
    Unregistriert
    Gast
    Hallo Tanja!

    Ich bin auch am Handy und kann Dir leider nicht helfen. Wenn picr.de nicht geht, kannst Du es hier versuchen, registrieren musst Du Dich dort nicht: 666k.com

    Es tut mir sehr leid, dass es so schlecht geht! Wenn nichts Akutes dazu gekommen ist, wie eine bakterielle Nierenentzündung z.B. o.ä. sieht das wirklich schlecht aus.

    Hier infundieren die meisten mit Kochsalzlösung und geben SUC.

    Ich drück Dich einfach mal virtuell!

    Liebe Grüße

    Andrea/Charlie (kann mich grad nicht anmelden)

  15. #30
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    7.208
    du kannst die Befunde mir schicken und ich stelle sie für dich ein: michaelaneteler ät yahoo.de
    Viele Grüße
    Michaela

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •