+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 65

Thema: 2-jährige Hündin Niereninsuffizienz durch Leishmaniose?!

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    2-jährige Hündin Niereninsuffizienz durch Leishmaniose?!

    Unser griechischer Strassenhund ist vom jungen ,sportlichen Hund in kürzester Zeit zum Teppichvorleger mutiert.Sie kam mit neg.Mittelmeerwerten mit 9 Monaten über eine Organisation zu uns.Das ist jetzt 1 1/2 Jahre her.Seitdem sind wir unzertrennlich ,dann der Einbruch. Zuerst wurde sie ruhiger,dann hielt sie sich andere Hunde vom Leib,fraß schlecht bis garnicht und dann war ihr so kotzschlecht ,dass sie sich übergeben musste.
    Der Tierarzt nahm Blut ab.Nierenwerte 3fach erhöht,Hb erniedrigt,usw.Ab zur Tierklinik.Nach 4 Tagen ging es ihr klinisch besser,die Werte gingen aber leider nicht runter.
    Leishmaniose AK-Titer 67.Blutwerte kann ich erst morgen einstellen.
    LM positiv ,dadurch Niereninsuffizienz?
    Der Tierarzt sagt evtl hat sie noch 4 Wochen oder sie fängt sich nochmal.Alt wird sie damit nicht.
    Ich möchte das nicht glauben,ihr alles ermöglichen möglichst lange ein schönes Leben bei uns zu haben.Sie bekommt nun bei 21 kg 2x tägl 1/4 Tabl.Renatidin,4 ML Ipaktidine
    SUC Kur hab ich angefangen,1x tägl.je 1ml.
    Heute war ich zur Nachbesprechung und kam mit Allo nach Hause.Der Tierarzt meinte,da das Mittel die Nieren zusätzlich belastet,soll ich am Tag mit 100mg starten und gucken ob sie es verträgt,danach evtl steigern.Ist das sinnvoll?
    Da ich barfe,habe ich mir nun einen Futterplan auf sie zuschneidern lassen.Bekomme ich morgen oder Montag.Die Klinik und der Tierarzt sind beide bei meiner Ernährungsfrage so ziemlich ausgewichen.Sie soll fressen ,was ihr schmeckt.So eine Aussage kenne ich aus der Humanmedizin bei Krebspatienten die eh sterben werden.
    Hat unser Hund eine Chance???
    Sie hat Hunger,frisst, trinkt,spielt und ist noch dankbarer als vorher.Der Tierarzt möchte in 14 Tagen bei unveränderter Klinik erneut Blut abnehmen.Was ratet ihr mir???
    Was ist mit der Allo- Dosierung?Gibt es noch Mittel die ich ihr geben soll?
    Die Schilddrüse ist auch nicht in der Norm.SD-Tabletten geben?

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.765
    Hallo, herzlich willkommen. Wenn Leishmaniose die Ursache für die Nierenprobleme ist, dann muss die auch passend behandelt werden. Denn die schlechten Nieren sind dann eine Folge davon und es muss dann die Ursache bekämpft werden. Die Mindestdosis Allo beträgt 10 mg pro kg Hundegewicht. Also ich würde ihr jetzt mind. 300 mg täglich geben und das auf 2 x aufteilen. Also 2 x 150 mg. Was wird denn gegen die Insueffizienz getan? Bekommt sie Infusionen? Trinken ist auch gut. Gib ihr doch bitte noch 2 x tglich eine extra Portion Wasser mit Geschmack, Joghurt, ein Schuss Sahne, Brühe, sowas in der Art. Ruhig 2 x so um die 250 ml.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.765
    Hallo, ich nochmal. Was ist denn mit Milteforan? Wurde das von deiner Klinik bereits angesprochen? Man kann jetzt schlecht übers Internet dir dazu ohne Befunde raten, aber du könntest dich ja schon mal erkundigen, wo du es herbekommen kannst. Du würdest eine 90 ml Flasche benötigen, die 60 ml reichen nicht für deinen Hund. Milteforan kann einen Teil der Erreger abtöten. Das ist dann sinnvoll, wenn die Erregerbürde hoch ist und das Allopurinol zu lange braucht, um die Erregerlast einzudämmen. Denn die Erreger sind es, die die Nieren durch Bildung von Immunkomplexen so schädigen.

    Wenn du jetzt alles tust, um die Nieren zu entlasten, aber im Hintergrund die Erreger jeden weiteren Tag die Nieren neu schädigen, dann macht das keinen Sinn. Es muss unbedingt die Ursache bekämpft werden. Wir können dir auch Adressen aus dem Ausland nennen, wo du Milte bestellen kannst, nur dauert das halt idR eine Woche. Kosten im Moment für 90 ml habe ich ca. 180 Euro im Kopf.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  4. #4
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.476
    Hallo auch von mir und herzlich hier im Forum,
    wenn du deinen Hund barfst, musst du bei Allopurinol purinarm füttern, d.h. du musst die Fleischmenge reduzieren und mit KH und Gemüse auffüllen.
    Lass dich doch registrieren, dann kannst du in den verschiedenen Bereichen stöbern und dir mal die Ernährungspläne anschauen
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  5. #5
    Unregistriert
    Gast

    Her die vorhandenen Werte

    Leider kann man sich momentan nicht registrieren lassen 🙃
    Kann ich auch vom Handy die Befunde einstellen?
    Ich bekomme es nicht hin
    Liebe Grüße
    Tanja

  6. #6
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.476
    ..die Befunde kannst du über z.B. www.picr.de als jpg. hochladen, dann den Forumscode anklicken und mit allen Klammern hierher kopieren. Dort die Bilder nicht löschen sonst verschwinden sie auch im Forum wieder

    Wenn´s nicht klappt melde dich, hier hilft immer jemand weiter
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  7. #7
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.532
    Hallo Tanja und Willkommen im Forum!

    Was wurde denn in der TK gemacht? Infusionen gegeben?

    Im allgemeinen kann man 3 Tage Dauer-Infusionen versuchen, wenn keine Kontraindikationen bestehen wie z.B. Herz-Probleme. Hier liegen die besten Erfahrungen mit Kochsalz-Lösung vor. Aber die Infusion sollte an den Mineralstoff-Haushalt angepasst gegeben werden. Wenn sich dann die Werte noch nicht gebessert haben, kann man natürlich nochmal 3 Tage Dauer-Infusion versuchen. Wichtig ist eben eine ausreichend hohe Menge, um eine Durchspülung der Nieren zu erreichen und damit eine Ausschwemmung der Gilftsstoffe und Abfallstoffe, die die Nieren nicht (mehr) schaffen.

    Ist der Grund der Nierenprobleme die LM oder eine andere parasitäre Infektion wie Ehrlichiose oder Anaplasmose (darauf sollte auch getestet werden!), können sich die Werte mit der richtigen Behandlung bessern. Manchmal erfordert das Geduld.

    Die schlechten Werte können auch durch eine Blasen- und/oder Nieren-Entzündung mit ausgelöst sein. Oft wird zum Ausschluss eine Antibiotikum gegeben. Ist das bei Euch auch so?

    Unter SUC können sich die Werte auch zuerst nicht bessern, sogar ansteigen. Dann sollte man sich am Allgemeinbefinden des Hundes orientieren, wurde mir in einem Gespräch mit Heel mitgeteilt. Bei 21 kg kannst Du vermutlich auch höher dosieren.

    Sind die Nieren angegriffen, muss man Allo vorsichtig dosieren. 100 mg Allo als Tagesdosis liegen unterhalb der niedrigsten wirksamen Dosis. Bei 21 kg Gewicht kannst Du Dir auch einen Tabletten-Teiler aus der Apotheke besorgen und dann 250 mg geben. Das entspräche der aufgerundeten Mindest-Dosis von 10 mg/kg Körpergewicht. Die Dosis auf zwei Gaben am Tag aufteilen und nicht auf nüchternen Magen geben am besten.

    Mit einer guten selbstgekochten Nieren-Diät z.B. kannst Du auch sehr viel erreichen für Deinen Hund.

    Liebe Grüsse

    Andrea
    Geändert von Charlie (20.10.2018 um 10:31 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •