+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Leishmaniose und das brachyzephale Syndrom

  1. #1
    registrierter Teilnehmer Avatar von PennyundAnja
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    9

    Leishmaniose und das brachyzephale Syndrom

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor zwei Wochen eine 5-jährige, ehemalige Vermehrer-Boxerhündin aus Spanien übernommen. Von der positiven Leishmaniose wusste ich da bereits. Der Titer war bei 1/160. Noch im Tierheim in Spanien wurde sie im Zwinger gedeckt und viel zu spät bemerkt. Erst kurz vor der Ausreise bekam ich die Info, das sie hoch tragend ist und 13.12.2018 kastriert werden sollte. Am 23.12.wurde sie dann mit einem Transporter nach Deutschland gebracht.
    Zu hause habe ich dann festgestellt, das sie schlecht Luft bekommt. Die Nasenflügel sind zu eng, das Gaumensegel zu lang. Dadurch ist das Schlafverhalten gestört, sie wacht immer wieder auf, schnarcht, öfter springt sie auf und bekommt keine Luft durch das Maul weil anscheinend das Gaumensegel die Luftröhre verstopft. Sie wirkt immer erschöpft und abgeschlagen.
    Bei den Spaziergängen ist sie eher verhalten, was ja bei der Luftnot auch verständlich ist.
    Die einzige Lösung ist eine Operation, bei der die Nasenflügel geweitet und das Gaumensegel gekürzt wird.
    Beim TA wurde letzte Woche Blut abgenommen um festzustellen, wie hoch der Titer ist und wann man eine OP ansetzen könnte.
    Gerade bekam ich den Anruf, das der Leishmaniose Wert wohl sehr hoch ist. Er sprach von 2,4 wo eigentlich eine Zahl von 0,... stehen sollte. Ich kenne mich jetzt mit diesen Werten gerade überhaupt nicht aus und habe auch noch keine schriftlichen Ergebnisse.
    Auf die Frage nach einem OP Termin meinte er, sie solle erst einmal ankommen und zur Ruhe kommen und in 2-3 Wochen sollten wir noch mal telefonieren.
    Meine Frage ist jetzt, wie sich die Leishmaniose auf die OP auswirkt. Was ist das kleinere Übel? Wie lange sollte ich warten? Sie hatte ja auch in Spanien gerade die schwere Kastration. Ich weiß, das die Zeit zwischen den OP´s sehr knapp ist.
    Mir macht ihre Luftnot gerade viel mehr Sorgen als die Leishmaniose.
    Sie bekommt übrigens 2x täglich Allopurinol und soll es lt. TA auch ihr Leben lang weiter nehmen.
    Verwirrte Grüße
    Anja

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    7.208
    Hallo Anja, herzlich willkommen. Anscheinend wurden verschiedene Tests auf Leishmaniose gemacht, da gibt es den IFAT mit dem Ergebnis 1:160 bei euch und dann gibt es den ELISA wo das Ergebnis eine Kommazahl ist. Die Höhe so eines Titers ist individuell und hat rein gar nichts mit dem Krankheitsgeschehen zu tun. Also ein positives Ergebnis ist nicht gleichbedeutend mit dem Ausbruch der Leishmaniose. Wenn du magst, dann zeig doch mal alle Befunde die du hast, dann kann man da evtl. mehr zu sagen. Ansonsten finde ich es ganz toll, dass du diese arme Maus aufgenommen hast und ich finde Luftnot auch furchtbar und würde sie so schnell wie möglich davon befreien wollen. Macht das denn auch dein TA, oder gehst du dafür in eine Klinik?
    Viele Grüße
    Michaela

  3. #3
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.798
    Auch von mir im Forum.

    Ich schließe mich Michaela an - ohne vollständige Blutwerte kann man wenig über die Krankheitsaktivität aussagen. Du solltest möglich schnell die Laborergebnisse vom Tierarzt anfordern, damit man - falls noch was fehlt, z. B. die EEP - wichtige Untersuchungen nachfordern kann. Evtl kannst Du die Befunde per mail bekommen und dann hier einstellen?

    Auch die Aussage, sie müsse lebenslang Allopurinol nehmen, ist so nicht richtig. Es gibt viele mit LM infizierte Hunde, die mit gutem Management (angepasste Therapie, hochwertige Ernährung, regelmässige Kontrollen) auch ohne Medikamente klarkommen - so z. B. meine Grappa seit Ende 2010.

    Ich würde die erforderliche OP auch so bald wie möglich machen wollen, Atemnot ist schrecklich. Mit schonender Narkose, Kochsalzinfusion für die Nieren usw ...
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von PennyundAnja
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    9
    vielen Dank für eure Antworten. Die Ergebnisse lasse ich mir gleich am Montag zumailen. Die OP macht auch mein Tierarzt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •