+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Xanthin-Steine

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    0

    Frage Xanthin-Steine

    Hallo ihr Lieben,
    mein Hund hat LM ( Epaguel Bretone), 12,5 kg - Allopuinol 150mg 1x tägl, Enalaprl 2,5mg 1x tägl.

    Viele werden sich sicher jetzt fragen warum so wenig Allopurinol, ich fragte mich das auch. Der Grund meiner TÄ waren die Xanthin-Steine (Blasensteine), Mein Hund wird purinarm (Hill's Trockenfutter) mit extrem viel Wasser gefüttert. in Zahlen ca 800-1300ml Wasser täglich!
    Trotz dieser niedrigen Dossierung hat er nun diese Steine...

    Meine Frage:
    Wie macht ihr das? Ihr, die noch mehr Allopurinol geben müsst/sollt... Wie vermeidet ihr die Bildung dieser Steine/ Kristalle, bzw was kann ich tun?

    Ich befürchte, dass wir demnächst die Dosis erhöhen müssen, da der Titter angestiegen ist.
    (- die genauer Werte lasse ich mal weg, da dies nichts mit der Frage zu tun hat - )

    Vielen Dank für Eure Ideen und Ratschläge
    PS: Ich bin gerade beim Registierungsprozess und habe noch keine vollständige Freigabe ;-)

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.964
    Hallo & ,

    um welches Hill's genau geht es denn da ? Meines Wissens nach, gibt es da keine purinarme Sorte.
    Das Allopurinol sollte auf 2x täglich aufgeteilt werden, um einen konstanten Spiegel zu erhalten.
    Es ist nicht deine Frage, aber trotzdem möchte ich dir sagen, dass nicht der Titer behandelt wird, sondern auffällige Blutwerte und/oder Symptome...gibt es die bei euch denn ?
    Weshalb bekommt dein Hund Enalapril ? Hat er Herz- oder Nierenprobleme ?

    Edit: extrem viel Wasser ist das nicht...diese Menge ist der normale Tagesbedarf bei Fütterung mit Trockenfutter (50 - 100ml pro Kilo).

    LG
    Claudia & Pino
    Geändert von Merlin23 (06.03.2019 um 17:55 Uhr)
    ...und Tierheim Kumpel Donatello , Laborbeagle Prinzessin Anni und Straßenkaterchen Merlin

    Befunde Pino

  3. #3
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    0
    Hill's u/d ist purinarm ;-) da ich dies anfangs auch nicht wusste habe ich dort angerufen und alles nachgelesen...

    Symptome:
    - Gewichtsverlust
    - Hautprombleme ( Ausfall, dünne Haut, offene Stellen)
    - Juckreiz
    - hin und wieder Durchfall
    - Albumin Ausscheidung im Urin (auffällig)
    - übermäßiger und abnormer Krallenwuchs, Entzündungen der Krallen

    Die Symptome sind rückläufig, teils weg oder deutlich besser

    Da ich die Wasserzufuht über längere Zeit aufgeschrieben habe und diese zw 350-500ml war ist dies für uns viel.

  4. #4
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    0
    ... jetzt bin ich nicht auf die Frage mit dem Blut eingegangenen... Sorry!

    Das Blut hat sich alles verbessert- wie die Symptome auch. Nur der Titter hat sich wie gesagt verschlechtert...
    Ich mache auch selbst Urin Sticks um da alles im Auge zu haben inkl. Micraltest wegen dem Album im Urin :-)

    Was mir Mut macht und Hoffnung gibt ist, dass mein Hund keinen kranken Eindruck macht. Er spielt, hüpft rum...

  5. #5
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.964
    Haben die dir denn auch gesagt, wieviel Purin in 100g enthalten sind ?
    Jedenfalls ist Trockenfutter bei geschädigten Nieren (generell auch nicht) leider überhaupt nicht geeignet.
    Wenn sich die Werte und Symptome gebessert haben, benötigt dein Hund vielleicht kein Allopurinol mehr aktuell...um das seriös beurteilen zu können, müsste man aber die Befunde sehen.
    Seit wann gibst du denn Allopurinol ?
    Wurden andere Mittelmeerkrankheiten wie Ehrlichiose, Anaplasmose usw. ausgeschlossen ?

    LG
    Claudia & Pino
    ...und Tierheim Kumpel Donatello , Laborbeagle Prinzessin Anni und Straßenkaterchen Merlin

    Befunde Pino

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.980
    im Forum

    Ich befürchte, dass wir demnächst die Dosis erhöhen müssen, da der Titter angestiegen ist.
    (- die genauer Werte lasse ich mal weg, da dies nichts mit der Frage zu tun hat - )
    Hierzu würde ich Dir empfehlen, Dich im Forum in die Thematik einzulesen. Das Thema ist sehr komplex, wenn Du registriert bist kannst Du in anderen Krankengeschichten nachlesen - unter anderem auch zur Therapiekontrolle anhand der Eiweiß-Elektrophorese. Ein Titer-Anstieg sagt im allgemeinen wenig über die Krankheitsaktivität aus.
    Du bist herzlich eingeladen, Deinen Hund hier komplett mit Befunden usw vorzustellen

    Bei aktuellen Problemen mit Xanthinsteinen unter Allopurinol wäre - wenn es um meinen Hund ginge - meine erste Maßnahme, die Ernährung zu optimieren. Oft erreicht man mit industriellem Fertigfutter bzw. Trofu nicht den gewünschten Erfolg, es gibt jedoch viele Alternativen (purinarmes Nassfutter - fertig oder selbst zubereitet).

    Im optimalen Fall lässt sich die Leishmaniose so stabilisieren, daß Dein Hund langfristig ohne Allopurinol zurechtkommt.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  7. #7
    registrierter Teilnehmer Avatar von Petra2903
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    238
    Das kann ich dir auch nur raten, wenn es eh schon Probleme mit den Kristallen gibt, zuzusehen, dass du das Allo nicht mehr brauchst. Das bedarf aber eines gewissen Aufwands in Sachen Labor und es gibt natürlich keine Garantie. Pacino braucht wie etliche andere hier keines mehr, aber wir müssen dafür natürlich regelmäßig nach möglichen Aktivitäten schauen und es dann evtl. wieder geben, um einen Schub zu verhindern. Dazu gehört auch z.b. nicht impfen und Stress vermeiden, damit das Immunsystem nicht gestört wird. Deshalb ist es auch wichtig, bei LM bestimmte Medikamente nicht zu geben, z.B. Cortison.

    Ich kann dich nur darin bestärken, dich hier einzubringen und gemeinsam mit unseren Fachleuten und deinem TA den besten Weg zu finden,

    Petra
    Petra aus der Rüden WG
    Pacino, Tristan, Kai (Galgos) und dem Zweibeiner Jochen
    Nicht weit gen Osten von Frankfurt am Main
    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-seine-Familie

    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern.





    Befunde Pacino

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •