+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Babesiose mein Hund ist nach der Carbesia Spritze verstorben

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10

    Babesiose mein Hund ist nach der Carbesia Spritze verstorben

    Wer hat ähnliches erlebt

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.183
    Hallo Du und herzlich willkommen hier im Forum,
    auch wenn der Anlaß ein trauriger ist
    ja leider haben wir hier schon erlebt, dass Carbesia nicht richtig dosiert wurde. Es kennen sich immer noch viel zu wenig TÄ mit den Mittelmeerkrankheiten aus.
    Ich bin sehr traurig mit dir, dass dein Hund über die Regenbogenbrücken gegangen ist
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von XEinhornX
    Registriert seit
    05.2018
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    489
    Oje, das tut mir sehr leid

  4. #4
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Meine liebe Hündin ist positiv mit hohem Titer Babesiose getestet worden hatte keine Symptome, Hepazonoose auch positiv aber da war kein hoher Titer.Sie kam 2018 im Juni aus Rumänien da war sie8Monate alt sie hatte keinen MMK Test. Deshalb haben wir sie Routine mässig testen lassen. Laboklin hat die Behandlung empfohlen. Ich habe noch einen Hund einen Rüden der kam 2012 aus Spanien zu uns er wurde von unserem Tierarzt erfolgreich von Ehlichsiose und HerzWurm geheilt..
    Ich dachte unser Arzt hätte Erfahrung mit der Carbesia spritze, unser Hund wäre der erste Todesfall sagte er.

  5. #5
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Vielen Dank für Eure liebes Mitgefühl bin immer noch total geschockt und unendlich traurig. Weil sie war ja noch so jung und hatte keine Symptome.
    Könnte es auch eine Allergische Reaktion auf das Mittel sein? Oder sie wurde eine Woche vorher geimpft?

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.076
    Solche Todesfälle erleben wir hauptsächlich nach der Behandlung mit einer falschen Dosierung (sehr gefährlich - die Angaben der zu spritzenden Dosis beziehen sich immer auf 10 Kilo Hund ... wenn das jemand überliest/übersieht, wird die 10fache Dosis gespritzt, das ist tödlich), das wird wohl bei Euch nicht mehr nachvollziehbar sein, welche Dosis gespritzt wurde.

    Ansonsten ist die Carbesia-Behandlung eigentlich Standard, auch bei symptomlosen Hunden, und wird im Regelfall recht gut vertragen. Kürzlich hatten wir hier einen Hund mit allergischer Reaktion, die liess sich aber gut abfangen.

    Die Impfung vor der Behandlung hätte ich (wenn es um meinen Hund ginge) wohl lieber nicht gemacht - aber es wird Dir keiner sagen können, ob die Impfung zum Tod Deiner Hündin beigetragen hat.

    Ehrlichiose ist übrigens grundsätzlich nicht heilbar - will heissen: man kann nach regelgerechter Behandlung nicht von einer vollkommenen Erregerelimination ausgehen. Aber im optimalen Fall hat der Hund lebenslang keine Probleme mehr damit, so wie das bei Deinem anderen Hund wohl erfreulicherweise ist.

    Alles Gute und mein Mitgefühl für Deinen Verlust!
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  7. #7
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Vielen Dank für Euer Mitgefühl und für die Antworten. Man sucht halt nach Erklärunge für sich und auch wenn man wieder einen Hund hat. Ich weiß davon kommt meine Süsse Maus nicht wieder.
    Aber noch mal möchte ich es nicht erleben. Vielen Dank LG

  8. #8
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Gibt es vielleicht Tierärzte die sich gut mit MMK auskennen? Gibt es da Empfehlungen ?

  9. #9
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.076
    Erfahrungsgemäß funktioniert das am besten, wenn man einen kooperativen Tierarzt hat und sich selbst gut informiert. Das machen hier viele Fories und fahren gut damit.
    Mit kooperativ meine ich, daß Fragen ausführlich besprochen werden und sich der Tierarzt auch mit vom Hundehalter vorgebrachten Behandlungsvorschlägen auseinandersetzt.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  10. #10
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Danke hatte auch immer das Gefühl dort gut aufgehoben zu sein. Auch weil mein Rüde dort behandelt wurde. Dachte immer er wäre kompetent gehe schon 20Jahre dahin. Und Carbesia hätten sie schon öfters angewendet. Wie man sich täuschen kann. Die Dosis macht das Gift. Werde in Zukunft noch besser aufpassen und die Spritze mit Inhalt über prüfen.

  11. #11
    Forum-Team Avatar von Mayflower
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    HH
    Beiträge
    426
    Hallo Pippa,

    das ist ja schrecklich und tut mehr sehr leid zu hören ! Wir waren es, die vor kurzem eine allergische Reaktion auf Carbesia hatten, ca. 20 Stunden nach der 2. Spritze beginnend mit klassischem Bild: Nesselsucht, Wassereinlagerungen, Zuschwellen der Augen, Tachykardie... dann haben wir rasch gehandelt und es liess sich, wie Marion schrieb, gut abfangen und blieb folgenlos.
    Ich denke, eine allergische Reaktion hättet ihr sicher bemerkt !
    Ich hätte aber auch das Bedürfnis den Tierarzt nochmal zu befragen nach der Dosis und welche Symptome euer Hund nach der Gabe gezeigt hat.

  12. #12
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Vielen Dank für die Beschreibung welche Symptome sich bei einer Allergie zeigen, so war das bei Pippa nicht ,brechen leichter Durchfall Fieber 39,4 hat auch Wasser getrunken dann nur noch Schleim bzw Galle erbrochen. Dann hat sie gehechelt und mit dem Kopfgezukt, wir sind direkt zu einer Tierärztin vorOrt wir kamen sofort dran, es lief ihr aber schon Blut aus dem Maul sie Krampfte sie bekam einen Zugang und ein Beruhigungsmittel zum entkrampfen Es Kamm immer mehr Flüssigkeit aus ihrem Maul dann stand auf einmal ihr Herz still...
    Die Tierärztin hat alles versucht sie wollte sie noch stabilisieren damit sie noch in die Tierklinik gekommen. Ihr bin ich sehr dankbar für alles.
    Am Donnerstag morgen bekam sie die Spritze nachmittags brechen .Nachts gebrochen morgens Tierarzt angerufen der meinte alles normal kommt vom Medikament ich soll schauen das sie genug trinkt und Fieber messen und ihr 12 Tropfen Novalgin geben. Er würde sich am Abend wieder melden. Laut Telefon Gespräch am Abend vielleicht morgen früh eine Infusion .10 Minuten später waren wir bei der Tierärztin wo sie verstarb. Morgens rief der Tierarzt an wollte wissen wie es ihr geht, als ich sagte sie sei gestern Abend gestorben, sagte er er hätte es wohl unterschätzt und hätte das Medikament schon öfters angewendet ohne das ein Hund gestorben wäre. Wir werden aber noch mit ihm sprechen. Ich möchte vorallen Dingen vermeiden das so etwas noch einmal passiert. Ich möchte es nicht noch einmal erleben .Vielleicht rettet es auch andere Hunde. Ich werde mich melden wenn wir gesprochen haben. Ich weiß das bringt sie nicht zurück.
    Aber ich habe doch schon viele Antworten in Eurem Forum gefunden die mir keiner sonst beantworten konnte. Vielen Dank für Eure Unterstützung durch die schwere Zeit

  13. #13
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.076
    Oh je, das hört sich ja schrecklich an - da habt Ihr Schlimmes durchgemacht, es tut mir sehr leid.

    Ob der TA es zugeben würde, wenn er zu hoch dosiert hat? Kann ich mir kaum vorstellen.
    Aber zumindest kann er für die Zukunft besser auf Nebenwirkungen achten und sorgfältiger reagieren.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  14. #14
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    10
    Ja das denke ich auch, das wäre dann doch ein kleiner Trost. Allzu große Hoffnung setze ich auch nicht in das Gespräch. Aber er wird .mehr aufpassen
    Ich hoffe es. Habe auch das Vertrauen in ihn verloren. Hoffe der nächste Hund bleibt gesund.
    Labo Klin Testergebnisse muss er mir auch noch zukommen lassen. Mal schauen wie hoch der Titer war.
    Und die Rechnung
    LG

  15. #15
    Forum-Team Avatar von Mayflower
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    HH
    Beiträge
    426
    Ich kann dir nur sagen, dass unsere TÄ lange gezögert hat mit der Carbesia Gabe, weil sie meinte, sie hätte früher in der Tierklinik, wo sie mal gearbeitet hat, allerlei sehr heftige Reaktionen bei Hunden darauf gesehen. Ich dachte mir, dass eine TK natürlich nur die heftigen Verläufe zu sehen bekommt, nicht aber die vielen problemlosen.
    Jedenfalls ist das Resultat, dass unsere Praxis jetzt nicht nur die typischen Beschwerden direkt nach der Injektion (Speicheln, Würgen, Durchfälle) abwartet mit dem Halter, sondern auch am Folgetag nochmals den Halter anruft und nachfragt, sowie immer das Antidot Atropin vorrätig hat seit dem.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •