+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Futterplan bei Niereninsuffizienz

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    0

    Futterplan bei Niereninsuffizienz

    hallo und guten tag,

    ich bin seit heute neu im forum und quasi durch zufall auf diese seite aufmerksam geworden.

    unser liebster marly, ein 4,5 jaehriger mastor-mallorquin-labbi-mix (29kg) hat eine chronische niereninsuffizienz.
    diese wurde im januar 2017 festgestellt.
    wir haben ihn im dezember 2016 in der slowakei bei einer tierschutzorganisation abgeholt und dann anfang januar 2017 ein grosses blutbild anfertigen lassen. auf mittelmeer- und reisekrankheiten wurde er ebenfalls getestet, hier war alles negativ.

    wir behandeln ihn seit maerz 2017 homöopathisch.

    seine kreatinin-werte pendeln zwischen 3,1 (anfang) ueber 3,4 ueber 2,7 zu 3,2...er zeigt aber bislang keinerlei symptome, welche seinem stadium 3 zuzuordnen waeren.

    aktuell ist er in der tierklinik duisburg, gestern wurde dort eine enukleation des linken auges vorgenommen.
    als er zu uns kam, hatte er auf diesem auge einen beginnenden grauen star. dieser ist in den letzten 2 wochen zu einem glaukom geworden.
    er sollte bereits letzten freitag operiert werden aber da lag sein krea-wert bei 4,2 (hatte sicher mit den augentropfen azopt und monoprost zu tun) und somit wurde er ueber das wochenende dauer-infundiert und sein wert gestern lag bei 2,6 - auch heute morgen beim gleichen wert.

    wir koennen unseren schatz heute nach hause holen.
    bislang haben wir ihn mit royal canin renal trocken und medica nierendiaet nass gefuettert.
    ab und an bekam er haehnchenbrust (liebt er, aber ist wohl auch nicht gut fuer ihn), in wasser gekocht. als appetitanreger 2-3 teeloeffel huettenkaese.

    ich bin im internet durch recherche auf eine seite gestoßen, wo ich mir vorletzte woche einen ernaehrungsplan bestellt habe.

    in diesem sind aber so viele dinge aufgefuehrt, wie z.bsp.: tw. gerichte salzen, bratwurst, kraeuterbutter, welche mir als nierendiaet zumindest mal „komisch“ erscheinen. der plan ist auch sehr resolut formuliert.

    gibt es hier ggf. anregungen, was wir unserem liebsten kochen koennen, was schmackhaft ist und wenig belastet? moeglichweise rezepte?

    danke fuer hilfe vorab und viele gruesse

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.043
    Hallo und herzlich hier im Forum,
    ich hab dir aus dem Ernährungsbereich mal ein Rezept rausgesucht. Du könntest dich auch z.B. bei Ingrid Bergmann dazu beraten lassen, sie hat sehr viel Erfahrung.

    200g mittelfettes bis fettes Rinderhackfleisch gedünstet.
    oder 150g Hühner- oder Putenfleisch ohne Haut

    dazu 200g Möhren und 200g Zucchini gedünstet.

    dazu 300g weich gekochten Basmatireis oder Hartweizennudeln.

    Zur Erhöhung der Energiedichte sollte Du tierisches Fett zu
    z.B. in Form von Schweineschmalz.

    gib ihr noch 1/4 flachen TL Eierschalenmehl dazu
    täglich 1 TL Weizenkleie
    täglich 1 TL Kokosraspel
    Täglich 1 EL Leinöl

    Gibst du schon Ipakitine dazu? Auch eine Kur mit SUC von Heel
    Solidago ad us vet.
    Ubichinon ad us vet
    Coenzym Q10 ad us vet...dazu gibt es Beratung bei Heel und bestell es in einer I-Apo da ist es günstiger
    das hat hier schon vielen Hunden geholfen...

    Hast du neuere Befunde? du solltest bedenken, dass die meisten MMK´s eine längere Inkubationszeit haben
    sicherlich melden sich noch die erfahreneren Mods und das Team dazu
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von Petra2903
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    255
    Marly, ich mach mal kurz Werbung für meine THP, bei der ich einen sehr interessanten Kurs für Laborwerte gemacht habe und die sich gerade jetzt auf einen zur Ernährung bei CNI vorbereitet: Anne Sasson ist relativ bekannt, da sie ein Forum betreibt (https://www.forum-alternative-tiergesundheit.de und auch auf FB viel schreibt. Vielleicht magst du dir so einen Kurs mal antun, damit du auch in Zukunft gut informiert bist? Sie hat selber einen LM Hund, wenn ich mich nicht irre.

    Petra
    Petra aus der Rüden WG
    Pacino, Tristan, Kai (Galgos) und dem Zweibeiner Jochen
    Nicht weit gen Osten von Frankfurt am Main
    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-seine-Familie

    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern.





    Befunde Pacino

  4. #4
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.318
    Hallo!

    Willkommen im Forum

    Wenn Dein Hund aus der Slowakei kommt, würde ich einen Check auf Mittelmeerkrankheiten bei einem spezialisierten Labor wie Parasitus erstellen lassen. Sowohl die Nieren- als auch die Augen-Probleme könnten z.B. auf LM oder eine andere Mittelmeerkrankheit hinweisen. Ein Ausbruch ist auch nach mehrmalig negativen Tests noch möglich aufgrund der langen Inkubationszeit.

    Wo wurde Dir denn der Kräuterbutter-Futterplan erstellt?

    Dein Hund ist noch jung und hat massive gesundheitliche Probleme, da würde ich eine tierärztliche Futterberatung wie z.B. an Vet-Unis wahrnehmen. Auf keinen Fall selbst einen Plan erstellen anhand eines Kurses oder durch Bücher etc. (auch wenn dies auch seriöse Info-Quellen sein können).

    Liebe Grüße

    Andrea

  5. #5
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    0
    hallo und guten morgen,

    vielen dank fuer die bereits erfolgten antworten und tipps.

    eine erneute blutuntersuchung bei einem spezialisierten labor werden wir anfang kommender woche in angriff nehmen, wenn auch wieder die nierenwerte getestet werden.

    den futterplan habe ich hier bestellt: http://www.futterschuessel-fuer-den-hund.de
    ich moechte hier nicht den eindruck erwecken, jemanden in verruf bringen zu wollen.
    die dame hat sehr schnell geantwortet und sich gekuemmert.

    ipakitine geben wir ihm nicht mehr, da sein phosphor nicht drastisch erhoeht ist und wir durch die nierendiaet phosphorarm fuettern.

    suc ist uns bekannt. er bekommt aber seit maerz 2017 eine auf ihn zugeschnittene therapie des tierheilpraktikers, eine kombination aus spritzentherapie und globulis.
    so kurz nach der op moechten wir daran nichts aendern, dies waere ggf weiter belastend.
    aktuell sind wir erstmal sehr froh, dass er sich langsam von dem klinikaufenthalt erholt.

    vg, sebastian (marly heisst unser schatz)

  6. #6
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.042
    Auch wenn das Phosphat nicht drastisch erhöht ist, würde ich trotzdem weiterhin Ipakitine geben...es bindet auch urämische Toxine.

    LG
    Claudia & Pino
    ...und Tierheim Kumpel Donatello , Laborbeagle Prinzessin Anni und Straßenkaterchen Merlin

    Befunde Pino

  7. #7
    registrierter Teilnehmer Avatar von Nathan
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    742
    Hallo Sebastian,

    mein Nathan ist seit Monaten an chron. Niereninsuffizienz erkrankt.

    Ich habe ihm Renus Viscum (entspricht SUC, ist aber wesentlich günstiger) und Ipakitine gegeben, das er auch momentan noch über das Futter erhält. FAZIT : Nathan (fast 16 Jahre) geht es den Umständen entsprechend relativ gut, wäre das nicht auch etwas für Euch ?

    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-Nathan/page46

    Gute Besserung für Deinen Schatz !
    Liebe Grüße
    Siegrun mit Nathan für immer tief im Herzen

    ... und vom Kaisergebirge an der deutsch-österreichischen Grenze !

    Man wirft doch nicht ein ganzes Leben weg, nur weil es ein bisschen beschädigt ist. (Seabiscuit)

    Nathans Geschichte

    Befunde Nathan

  8. #8
    registrierter Teilnehmer Avatar von Petra2903
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    255
    Hallo Sebastian, aber wenn, wie du sagst, ihr eh "seit maerz 2017 eine auf ihn zugeschnittene therapie des tierheilpraktikers" macht, wäre es dann nicht sinnvoll, diesen THP auf einen Ernährungsplan anzusprechen? Im Internet treiben sich viele Futterberater rum, aber erst am kranken Hund zeigt sich deren Kompetenz - oder Charakter, wenn sie das nämlich ablehnen. Wir haben hier auch schon Pläne für LM Hunde gesehen unter Allo mit Innereien wie bei gesunden Hunden....

    Petra, die wenn schon Fehler lieber selber macht als für die anderer zu bezahlen
    Petra aus der Rüden WG
    Pacino, Tristan, Kai (Galgos) und dem Zweibeiner Jochen
    Nicht weit gen Osten von Frankfurt am Main
    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-seine-Familie

    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern.





    Befunde Pacino

  9. #9
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    0
    erneut hallo,

    es ist schoen, wie schnell hier mit guten tipps geantwortet wird, tolles forum!

    von renes viscum comp. habe ich letzten freitag erfahren.
    ich bin morgen mit beim heilpraktiker, frage dann nach.
    es kann gut sein, dass er bestandteile dieses mittels bereits erhaelt.
    wegen ipakitine frag ich heute - anhand des großen blutbildes vom 21.05. - noch einmal nach.

    danke und vg, sebastian

  10. #10
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.318
    Hallo Sebastian!

    Die o.g. Futterberatung ist kompetent, auch wenn man sich nicht spontan mit allen Futterbestandteilen anfreunden kann. Ihr Buch empfehlenswert. Natürlich muss jeder selbst entscheiden wo er sich beraten lässt. Bei einem Hund, den ich grad erst aus der Klinik geholt hätte, gäb's da für mich wie gesagt nur die veterinärmedizinische.

    Liebe Grüsse

    Andrea

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •