+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bitte um dringende Hilfe!

  1. #1
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    07.2019
    Beiträge
    5

    Bitte um dringende Hilfe!

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    Unsere französische Bulldogge Lilly (8, kastriert) hat seit Wochen eine regenerative Anämie, eine extreme Milz und Leberschwellung, Thrombozytopenie und es geht ihr den Umständen entsprechend schlecht.
    Zunächst stand die Diagnose „Autoimmunerkrankung“ im Raum, nun hat der ELISA Test einen grenzwertigen Leishmaniosetiter von 10,2 ergeben. Aufgrund der Thrombozyopenie können wir das Rückenmark nicht punktieren und unsere TA geht eher von einer Autoimmunerkrankung aus, da ihr Urin normal ist, die Retikulozyten sehr hoch sind sowie Albumin, Crea und Harnstoff im Normbereich sind. Äußerliche Probleme der Haut hat sie nicht. Ist die Argumentation der TA nachvollziehbar für euch Experten? Könnt ihr mit mir eure Erfahrungen teilen, ob es sich bei einer Leishmaniose auch um eine regenerative Anämie handeln kann? Ich weiß, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind, mir würde es schon sehr helfen, eure Erfahrungen in Bezug auf Lilly Symptomatik zu erfahren. Dem Hund geht es wirklich sehr schlecht und ich habe Angst vor einer Cortisontherapie, wenn es sich doch um Leishmaniose handeln würde!

    Vielen Dank für eure Hilfe :-)

  2. #2
    registrierter Teilnehmer Avatar von 2Große
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    207
    Hallo und willkommen hier im Forum
    Ich gehöre nun nicht zu den Fachfrauen hier, aber vorweg wären noch ein paar zusätzliche Angaben ganz hilfreich. Kommt deine Hündin aus dem Ausland, seit wann ist sie bei Dir ? Bekommt sie im Moment Medikamente ? Wurde ein kompletter Test auf Mittelmeerkrankheiten gemacht, oder wurde nur auf Leishmaniose getestet ? Es wäre gut, oder sogar notwendig, wenn du alle Befunde, die es bisher gibt, hier einstellen könntest. Wenn du die Befunde zu Hause hast, probiere es mal mit picr.de.
    Liebe Grüße, Susanne
    Liebe Grüße aus 23936 Stepenitztal

    Befunde Willi

    Tagebuch von Willi

  3. #3
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    07.2019
    Beiträge
    5
    Danke für das nette Willkommenheißen und die schnelle Antwort. Lilly war nie im Ausland und lebt seit dem sie acht Wochen alt ist bei mir. Getestet wurden sämtliche Mittelmeererkrankungen mit einem ELISA Test (Leishmaniose - positiv, Borreliose, Ehrlichiose, Babesiose, hepatozoon, anaplasmose, mikrofilarien alles negativ). wie kann ich die Blutergebnisse anhängen?
    Heute waren die Werte wie folgt:
    Erythrozyten: 3,51
    Hämatokrit: 26,3
    Hämoglobin: 8,8
    Retikulozyten: 249,2
    Leukozyten: 27,02
    Neutrophile: 15,51
    Lymphozyten: 5,49
    Eosinophile: 0,08
    Basophile: 0,02
    Thrombozyten: 10 (!!!)
    Crea: 0,6
    Glucose: 114
    Bun: 19
    Nun/Crea: 34
    TP: 7,5
    ALB: 3,1
    Globulin: 4,4
    ALB/Globulin: 0,7
    ALT: 175
    Aktuell soll sie Cortison bekommen ��

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von 2Große
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    207
    https://picr.de/

    hier kannst du dich kostenlos registrieren und Befunde hochladen. Wenn ihr gerade Blut habt abnehmen lassen, lass doch eine EEP ( Eiweißelektrophorese ) mit Kurve nachfordern. Anhand der EEP mit Kurve könnte hier im Forum geschaut werden, ob und/oder wie aktiv die Leishmaniose ist. Wie schon gesagt, gehöre ich leider nicht zu den Fachleuten. Ich hoffe es meldet sich noch jemand
    Liebe Grüße aus 23936 Stepenitztal

    Befunde Willi

    Tagebuch von Willi

  5. #5
    registrierter Teilnehmer Avatar von 2Große
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    207
    Ich sehe, du hast zweimal ein Thema erstellt und Michaela antwortet dir im anderen Post.
    Liebe Grüße aus 23936 Stepenitztal

    Befunde Willi

    Tagebuch von Willi

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.720
    Wie war denn der Hämatokrit vorher? Ist er gefallen, oder gestiegen? Kortison ist natürlich großer Mist, wenn dein Hund wirklich LM hat. Die Idee eine Eiweißelektrophorese nachzubestellen ist gut, dass sieht man evtl. mehr. Korsiton ist idR ja immer nur ein Mittel um die Symptome zu bekämpfen, es sollte aber die Ursache bekämpft werden. Klar, wenn man die Ursache nicht sicher kennt, kann Kortison einen Aufschub bringen, aber ist es wirklich LM, also da haben wir hier schon mehrere Fälle gehabt, wo das Kortison kurz geholfen hat und hinterher gingen die Werte erst richtig in den Keller. Aber das muss der Arzt entscheiden, wir koennen ja nur allgemein was dazu sagen, so ganz ohne Befunde.

    Wurde denn auch ein Akutprofil gemacht? So niedrige Thrombos zeigen uU auf eine bakterielle Infektion. Hat sie denn auch Fieber? Und ja, zeig doch mal deine Befunde.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •