+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Reisen mit LM-positivem Hund

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Reisen mit LM-positivem Hund

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage. Wenn ein LM positiv getesteter Hund ohne Symtome in ein Mittelmeerland reist, vergrößert sich die Wahrscheinlichkeit zum Ausbruch der Krankheit, bzw. kann sich durch eine evtl. erneute Infektion der Zustand verschlechtern?
    Oder ist es quasi bei einem ohnehin schon infizierten Hund "egal"? Nicht falsch verstehen, mit egal meine ich nicht, dass es nicht ohnehin schon schlimm ist, nur ob die Reise und eine damit evtl. verbundene erneute Infektion auf den Zustand irgendeine Auswirkung hat.

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.699
    Ich behaupte mal, dass man das nicht sicher sagen kann, denn es kommt ja auch drauf an, wie sehr gerade die Leishmaniose diesen einen Hund plagt. Wir haben Hunde, deren Infektion leicht verläuft, die keine Medikamente brauchen, weil ihr Immunsystem es alleine schafft, die Erregerbürde in Schach zu halten. Wird dieser Hund nun für so eine Reise ins Ausland geimpft und der Körper braucht für die Produktion der Antikörper sein Immunsystem verstärkt, ist sozusagen nicht sicher, ob dieser Hund diese Doppelbelastung schafft, daher bricht die Krankheit nach einer Impfung oft erst aus. Und natürlich sind alle Erreger, die durch eine Mücke nun erneut in den Hund gelangen, auch eine neue Bürde, um die sich das Immunsystem noch zusätzlich kümmern muss.

    Falls es um einen Hund geht, bei dem die Erkrankung aktiv ausgebrochen ist, der eh schon Medikamente bekommt und wo der Verlauf nicht mild ist, da würde ich auf keinen Fall noch eine Impfung draufgeben, denn das fände ich schon sehr unfair, ihm bzw. seinem Immunsystem sowas anzutun.

    Also zu deinen Fragen, ja, durch die Impfung kann sich auf jeden Fall der Zustand verschlechtern, auch durch neue Stiche, die neue Erreger in den Hund bringen. Und nein, ich glaube nicht, dass durch neue Stiche ein Hund, bei dem die Infektion noch nicht ausgebrochen ist, sie zwingend ausbricht. Aber da sind wir dann wider bei der Impfung, die für die Reise nötig ist und die belastet sein Immunsystem in jedem Fall. Meine Meinung.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von Petra2903
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    329
    Nicht nur du, Michaela. Wir reisen zum Glück eh nicht in den Süde, aber auch für Österreich und die Niederlande lasse ich Pacino nicht impfen. Bisher gab es toi toi toi noch keine Kontrollen. Nach Finnland mit der Fähre tu ich ihm das aber nicht an, dafür gibt es Hundepensionen die den ein oder anderen kranken und daher nicht geimpften Hund auch aufnehmen. Da solltest du früh Kontakt aufnehmen.

    Petra
    Petra aus der Rüden WG
    Pacino, Tristan, Kai (Galgos) und dem Zweibeiner Jochen
    Nicht weit gen Osten von Frankfurt am Main
    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-seine-Familie

    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern.





    Befunde Pacino

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •