+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Leishmaniose und Babesiose

  1. #1
    LaThoJa
    Gast

    Leishmaniose und Babesiose

    Hallo,

    wir haben heute erfahren, dass unser kleiner Racker an LM, Babesiose und Räude leidet. Die Räude ist bereits ziemlich gut in Behandlung, wegen der LM hat er heute die erste halbe Tablette Allopurinol 300mg bekommen, seitdem ist er aber ständig am Niesen. Wegen der Babesiose bekommt er in naher Zukunft eine Therapie mit Imidocarb-Dipropionat (CARBESIA) 0,5ml/10kg KGW. Jetzt meine Frage, unsere Tierärztin hat gemeint, dass wir uns bewusst sein müssen, dass er mit der ersten Spritze CARBESIA einfach umkippen könnte, wenn ich das richtig verstanden habe. Wir haben natürlich eine riesen Angst deshalb und würden gerne wissen, ob ihr schon Erfahrungen mit dieser Kombination gemacht habt. Wir sind fix und alle und würden uns über Erfahrungsberichte sehr freuen. Wir müssen euch nicht erklären, wie man sich fühlt, wenn es dem nicht Mal zwei Jahre alten Hund so geht...

    Eine andere Frage betrifft das Futter. Wir suchen ein Nassfutter, dass zwar purinarm ist, aber nicht gleichzeitig zum Abnehmen ist , da er sowieso permanent nicht unbedingt zunimmt.

    Bitte helft uns unsere Nerven ein wenig zu beruhigen. Wir sind für jede Hilfe dankbar.

    Liebe Grüße
    Laura, Thomas und Jacky

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.964
    Hallo ihr Lieben und herzlich hier im Forum,
    wieviel wiegt Jacky denn wg. der Dosierung vom Allo...
    Ich meine im Kopf zu haben dass die Dosierung vom Carbesia 0.25ml /10kg Hund ist, doch da werden sich die erfahrenen Foris noch melden.
    Ihr könnt ja im Bereich Ernährung stöbern, ob da etwas für euch passt, sonst kann ich euch www.tiernahrung-bergmann.eu empfehlen.
    Ingrid hat hier schon viele Hunde wieder auf die Beine gebracht.

    Lasst den Kopf nicht hängen, wir helfen gerne weiter. Damit das besser geht, wäre es schön wenn ihr Befunde einstellen könntet.
    Dann sieht man was getestet wurde...
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  3. #3
    LaThoJa
    Gast
    Danke für die schnelle Antwort. Er wiegt 11,5kg. Wir sind übrigens aus der Nähe von Weilheim. Was kann man denn gegen die geschwollenen Lymphknoten und den Schnupfen machen? Geht das durch das Allopurinol weg?

  4. #4
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.431
    Vor dem Carbesia sollte ein Lokalanästhetikum gespritzt werden oder man spritzt es alternativ in ein Kochsalzdepot ... es kann sonst stark brennen und schmerzen. Deshalb soll es auch auf keinen Fall in den Muskel gespritzt werden. Und es ist richtig, daß es schwere Reaktionen auf Carbesia geben kann, das ist aber (bei zutreffender Dosierung) eher selten. Man sollte vielleicht nach der Spritze noch eine Zeit in der Tierarztpraxis (oder in der Nähe) bleiben, falls es Probleme gibt, damit zeitnah ein Gegenmittel verabreicht werden kann. Das könntet Ihr ja noch mit dem TA absprechen.
    Wir lesen hier oft von Zittern, vermehrtem Speicheln - das legt sich aber nach ein paar Stunden.

    Mit der Dosierung hat Angelika recht: grundsätzlich therapiert man mit 0,25 ml/10 kg Hundegewicht jeweils im Abstand von ca. 14 Tagen. Die Dosierung, die Du angibst, entspricht dem Behandlungsprotokoll für den sog. Ungarn-Stamm - kann es sein, daß der bei Euch vermutet wird? Wo kommt Jacky denn her und wie hoch war sein Babesiose-Titer?

    Grüße aus Höhenrain/Berg
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  5. #5
    LaThoJa
    Gast
    Vielen lieben Dank für die tollen Tipps. Ich wünschte ich wüsste, ob und wie ich hier ein Foto rein bringe, weiß nämlich nicht genau, ob das was auf dem Laborergebnis steht ein Titerwert ist. also ich schreib es einfach mal aus: Babesia canis-AK ++ Ergebnis 24 Einheit TE Referenzbereich <14.

  6. #6
    Forum-Team Avatar von Mayflower
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    HH
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von LaThoJa Beitrag anzeigen
    Vielen lieben Dank für die tollen Tipps. Ich wünschte ich wüsste, ob und wie ich hier ein Foto rein bringe, weiß nämlich nicht genau, ob das was auf dem Laborergebnis steht ein Titerwert ist. also ich schreib es einfach mal aus: Babesia canis-AK ++ Ergebnis 24 Einheit TE Referenzbereich <14.
    Hallo und herzlich Willkommen !
    Der Wert ist eher niedrig positiv, was gegen den Ungarn- Stamm spricht ! Dann wäre euer Hund grundlos überdosiert mit 0,5ml/ 10kg Hund. Würde ich unbedingt die TÄ drauf ansprechen, da Carbesia natürlich eine Belastung für euren Hund darstellt.
    Wir mussten auch Carbesia geben (Wert auch bei 24 Einheiten, meine ich) und danach zur Aufsicht knapp 2 Stunden in der Praxis bleiben. Oskar hat etwas gespeichelt und war unruhig, später nur etwas müde.
    Nach der 2. Spritze 14 Tage später hat er eine allergische Reaktion entwickelt= extremst selten !
    Ich würde inzwischen nur 1x spritzen lassen und das möglichst morgens/vormittags, damit die Praxis verfügbar ist, falls späte Symptome auftreten !

  7. #7
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.499
    Wo kommt Jacky denn her? Falls er aus Rumänien, oder Ungarn kommt, kann das der Grund für die vorgeschlagene Dosis deines TA sein. Wie hoch ist denn das Albumin? Kommt schon Blut, wenn er niest? Das sollte weggehen, wenn die Therapie anschlägt.

    Bilder/Befunde kannst du über diese Seite hochladen: https://picr.de/ Dort musst du dich anmelden, dann deine Bilder hochladen mit 800 Pixel und [img]..Ausgabe. Den generierten Link kannst du dann hier ins Textfeld kopieren.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  8. #8
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.565
    Hallo Ihr Beiden!

    Wie alt ist denn Euer kleiner Racker und wie lange ist er bei Euch?

    Niesen kann auch ein Symptom bei Anaplasmose oder Ehrlichiose sein z.B. Es ist also die Frage welche Tests genau erstellt wurden, was sich anhand der Befunde klären liesse.

    Meldet Euch wieder, wenn Ihr Probleme beim Einstellen der Befunde habt

    Liebe Grüße

    Andrea

  9. #9
    LaThoJa
    Gast
    Er kommt aus Bulgarien, wird hoffentlich am 15.01.20 zwei Jahre alt und beim Niesen kommt kein Blut, das war bis jetzt auch nur gestern. Es wurden explizit Mittelmeerkrankheiten, ein großes Blutbild und eine EEP gemacht, das EEP lässt noch auf sich warten. Danke für den Tipp mit den Bildern, das probiere ich gleich mal.

  10. #10
    LaThoJa
    Gast
    Und er ist seit Mai 2018 bei uns.

  11. #11
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.499
    Ja, probier das mit den Bildern, wenns nicht klappen sollte, melde dich nochmal. In Bulgarien gibt es auch den Ungarn-Stamm der Babesiose, wobei man eher davon ausgeht, dass es sich um den handelt, wenn der Titer über 50 liegt.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  12. #12
    LaThoJa
    Gast







  13. #13
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.499
    Ach herrje, Hämatokrit bei 30, Gesamteiweiß über 100 und Albumin unter 20, das sieht ja schon sehr schlecht aus. Wann bekommt ihr denn die Werte der EEP? Gut, dass ihr gleich mit Allo losgelegt habt. Es kann gut sein, dass Allo nicht reicht und ihr zeitnah Milte einsetzen solltet. Es wäre gut, wenn das Labor bald die fehlenden Werte schickt.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  14. #14
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.565
    Morgen!

    Ich würde noch einen Test auf Anaplasma platys (PCR) und Rickettsia conorii (IFAt) nachbestellen lassen vom TA. Das halte ich für sehr wichtig, um weitere häufige Infektionen feststellen oder ausschliessen zu können. Nur so wäre eine optimale Behandlung möglich.

    Liebe Grüße

    Andrea

  15. #15
    LaThoJa
    Gast
    Seht ihr überhaupt eine Chance? Wir können uns das Milte nicht leisten. Und noch mehr Infektionen bedeuten noch mehr Medikamente, der kleine ist so schon so schwach. Unsere Psyche ist so am Ende. Wir können nicht mal mehr richtig schlafen. Wir schaffen es nicht Jacky 24h zu betreuen, da unser Urlaub nächste Woche endet. Was sollen wir nur tun...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •