+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hilfe für purinarme Ernährung!

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Hilfe für purinarme Ernährung!

    Hallo,
    Sam ist 3 Jahre alt und wiegt 26kg. Ich habe jetzt heute beim Tierarzt erfahren, dass er ab sofort purinarm ernährt werden muss. Bis jetzt hat er total gemischt mal Trockenfutter, mal Nassfutter Frisch/Barf bekommen. TroFu und NaFu teilweise auch mal mit Hüttenkäse oder Quark oder Kartoffeln gemischt, bei Frischfutter meistens mit geriebener Karotte oder Zucchini und auch mal mit Quark, Kartoffeln oder Flocken (von HappyDog). Ich bin jetzt spontan etwas überfordert, mein Tierarzt konnte mir auch keine Tipps geben, was purinarm ist, da muss ich mich selber informieren, meinte er. Die Empfehlung vom Tierarzt ging zu purinarmem Nassfutter/Trockenfutter von Hills oder RoyalCanin. Was meint ihr? Ich werde es zeitlich nicht immer schaffen, frisch zu kochen, da bin ich ehrlich. Und wenn wir in Urlaub fahren, brauche ich auch eine praktikable Alternative in Form von Fertigfutter (TroFu/NaFu). Zu was könnt ich mir spontan raten? Ich dachte an TK-Fleisch mit Kartoffeln und Hüttenkäse und Gemüse gemischt für den Alltag, wenns mal schnell gehen muss, bräuchte ich eine Empfehlung für ein gutes Nassfutter (das könnte ich ggf. auch noch mit Hüttenkäse oder Quark strecken?). Könnt ihr mir auf die schnelle einen Kurz-Ernährungsplan sagen, mit dem ich nichts falsch mache? Müsst am besten sofort damit anfangen. Vielen Dank schon mal im Voraus!

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.686
    Hallo, guck mal hier zB: https://www.doggiepack-hundefutter.d...defutter-barf/ Von Meradog gibt es auch einige purinarme Sorten. Hier stehen die Sorten in dem verlinkten Post: https://www.leishmaniose-forum.com/s...-Trockenfutter

    Ansonsten muss man nur purinarm füttern, wenn Allopurinol gegeben wird. Ist das denn der Grund bei deinem Hund?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Danke schon mal für die Antwort. Nein, mein Hund bekommt kein Allo, hat auch keine Leishmaniose. Ich bin durch eine Freundin, die einen Leish-Hund hat, auf eure Seite gekommen. Bei meinem Hund sind Urat-Steine/Gries der Grund für die purinarme Ernährung. Ich hoffe, ihr helft mir trotzdem, auch wenn wir keine Leishmaniose haben. Meine Freundin hat mir euch empfohlen, weil sie meinte, dass Purin bei Leish-Hunden auch ein Thema sein kann und ihr da sehr gut informiert seid.

  4. #4
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.686
    Ah, ok, dann probier doch von den genannten Sorten welche aus. Da würde ich erst einmal gucken, was dein Hund davon gerne mag. Wenn die Steine klein sind, sprich, es sich wirklich nur um Grieß handelt, kannst du auch gut durch erhöhte Trinkmengen versuchen den Grieß auszuschwemmen. Also zB 2 x täglich eine Schale mit Wasser und einem Löffel Joghurt anbieten. Sozusagen als Zwischenmahlzeit.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Bin bei meinen Recherchen jetzt auch auf dieses Futter gestoßen: https://www.bellfor.info/nassfutter/...r_landgut_400g
    Hat jemand Erfahrung damit oder was haltet ihr davon? Bin in dem Thema bis jetzt leider nicht so fit.
    Der Puringehalt soll nur bei 4,3mg / 100g liegen. Das wäre ja sehr gut, oder?

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    8.686
    Wir hatten schon letztens über dieses Futter aus schwarzen Fliegen diskutiert. Da stellt sich eher die Frage, ob die Aminosäuren mit denen des Fleisches überhaupt konkurrieren können. Ich selber schließe für meine Hunde so ein Futter aus, aber ich denke das muss jeder für seinen Hund alleine entscheiden.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia

  7. #7
    registrierter Teilnehmer Avatar von Petra2903
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    328
    Purinarm in allen Ehren, aber Nieren und Harnsteine brauchen allem voran Flüssigkeit, Flüssigkeit, und nochmal Flüssigkeit. Ich würde auf keinen Fall Trofu füttern. Meine alte Katze hat mit den Beutelchen von RC noch ein gutes Jahr geschafft, nachdem der Arzt ihre Nieren schon abgeschrieben hatte. Bin ja sonst kein Freund von Fertigfutter, aber das muss ich zugeben.

    Petra
    Petra aus der Rüden WG
    Pacino, Tristan, Kai (Galgos) und dem Zweibeiner Jochen
    Nicht weit gen Osten von Frankfurt am Main
    https://www.leishmaniose-forum.com/s...-seine-Familie

    Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärgern.





    Befunde Pacino

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •