+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 28 von 28

Thema: Leishmaniose und Titer

  1. #16
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    Ja genau, die Elektrophorese heißt heute meistens Serumelektrophorese und kostet so ca. 25 Euro incl. MwSt. Dazu müsste man ein Blutbild machen lassen und wenns finanziell geht noch Leber- und Nierenwerte. Gibt deine Bekannte denn jetzt Allopurinol? Ich meine, wenn Leishmaniose bekannt ist, dann liegt es ja nahe die auch zu behandeln, auch wenn man aktuell keine Werte hat. Aber Allopurinol hat keine großen Nebenwirkungen und irgendwie muss ihm ja geholfen werden. Juckreiz finde ich ganz furchtbar, da kann es sein, dass sich auf sein schwaches Immunsystem jetzt zB noch Milben draufgesetzt haben, weil die Haut kranker Hunde anfälliger ist, als die gesunder Hunde. Ich drücke ihm sehr alle Daumen, dass ihr ihm helfen könnt.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  2. #17
    Dagi
    Gast
    Hallo Michaela,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung.
    Nein, sie würde nicht Allopurinol geben, sondern Milteforan. Und das traut sie sich nicht ohne Anweisung vom Tierarzt zu geben.

    lG
    Dagmar

  3. #18
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    Milteforan wird in Kombination mit Allopurinol gegeben und nicht alleine als Einzelmedikament. Und Milteforan gibt man ja nur 4 Wochen und danach sowieso weiter Allopurinol. Daher finde ich es besser, wenn man jetzt schon mal mit Allopurinol anfängt, damit die Erregerlast reduziert wird. Denn Milte muss man bestellen und das dauert ja wieder.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  4. #19
    Dagi
    Gast
    Aha, wieder neu für mich. Soweit ich weiß hat er damals Milteforan alleine bekommen ohne Allopurinol und hat ihm geholfen. Sie möchte auf keinen Fall Allopurinol geben weil dann das Futter angepaßt werden muß. Da er eh so schlecht frißt. Milteforan hat sie bereits zu Hause.

  5. #20
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.779
    Meines Wissens nach solltet ihr bei der ausgebrochenen LM auf jeden Fall purinarm füttern. Das kann auch ganz lecker selbstgekochtes sein
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  6. #21
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    Soweit ich weiß hat er damals Milteforan alleine bekommen ohne Allopurinol und hat ihm geholfen.
    Ja gut, das mag auch so sein, nur fragt sich ja immer, wie lange? Milteforan tötet einen Teil der Erreger ab, so dass im Anschluss Allopurinol, welches das Wachstum der Erreger bremst, wieder besser wirkt, weil sich im Hund nach Milte weniger Erreger tummeln. Im Endeffekt ist Leishmaniose die tödlich verlaufende Krankheit, wenn sie nicht behandelt wird. Das nicht gerne fressen mögen wird eine Folge davon sein, weil die LM die Nieren angreift und bei schlechten Nierenwerten führt der erhöhte Harnstoff zu Übelkeit, weswegen der Hund nicht fressen mag. Da ist es natürlich besonders tragisch, dass deine Bekannte ihrem Hund das Allopurinol verweigert. Aber gut, du kannst nichts dafür, man kann ja auch nur raten, im Endeffekt muss der Hundehalter mitziehen und auch verstehen, warum welche Medikamente so wichtig sind. Ich meine, dass da ihr Tierarzt in der Pflicht ist.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #22
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.195
    Hallo Dagi!

    Bitte die Nieren- und Leberwerte bzw. alle Organwerte auf jeden Fall bestimmen lassen. Der starke Juckreiz wird wahrscheinlich durch die Stoffwechselprodukte, die die Nieren nicht mehr schaffen auszuschleusen, verursacht.

    Einige Hunde entwickeln aber auch LM-bedingt Juckreiz, es ist aber kein typisches Symptom.


    Liebe Grüße

    Andrea

  8. #23
    Dagi
    Gast
    Hallo zusammen,

    vielen Dank an alle für Eure Informationen und Hilfen.

    @Angelika: ich koche schon seit langem für meinen Hund. Dieses Futter haben wir ihm auch schon angeboten, aber das rührt er nicht an. Wenn er überhaupt etwas frißt, dann nur ein wenig Fleisch. Und das wäre ja nun nicht gut.

    @Michaela. vielen Dank für die Aufklärung was Milteforan und was Alopurinol machen. Wieder was gelernt. Ich habe heute fast mit meiner Bekannten gestritten, weil ich sie überzeugen wollte doch mit Alopurinol zu beginnen. Das traut und will sie einfach nicht, weil der Tierarzt der Überzeugung ist, das im Moment keine Leishmaniose vorliegt. Auch mein Argument das jetzt eh nichts mehr zu verlieren ist weil er ja so auch nichts mehr frißt hat dabei nicht geholfen. Ich fürchte wir können ihm nicht mehr helfen. Er wird es nicht mehr lange durchhalten. Es tut mir so leid.

    @Andrea: ja, ich fürchte auch das der Juckreiz von der Niere kommt.

    Ich weiß nicht, ob es noch Sinn macht ihn mit dem Maulkorb zu quälen und nochmal zum Tierarzt zu bringen. Das letzte Mal hat er getobt und gejault vor Angst. Was ist das Richtige? Sollten wir ihn jetzt wo er schon so schwach ist einfach in Ruhe lassen? Diese Abwägungen sind so schwer.....

    lG
    Dagmar

  9. #24
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    9.985
    Hallo Dagmar, ja, laut der Befunde kann ich die Sicht des Tierarztes schon verstehen, es wurden ja keine Antikörper gefunden, wobei LM nicht heilbar ist. Es muss ja einen Grund haben, dass das Albumin bereits so gefährlich niedrig ist. Und bei einem Hund, der früher bereits einen Schub hatte, muss man davon ausgehen, dass auch diesmal die bekannte LM die Ursache ist und der niedrige Wert vom Gesamteiweiß durch den Proteinverlust der Nieren zustande gekommen ist. Und nicht, weil die LM nicht aktiv ist. Daher würde ich auch Allo geben, bevor man nichts macht. Ach mensch, das tut mir auch so leid, dass er solche Angst hat und es deswegen so schwer ist ihm zu helfen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  10. #25
    registrierter Teilnehmer Avatar von Winterstar
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    17
    Hallo, bin ganz neu hier im Forum. Ich lebe mit insgesamt 4 Tieren in Berlin, ein Hund ist in Spanien adoptiert, war bei den Tests dort negativ.
    Habe noch nicht herausgefunden, wie ich etwas posten kann. Deshalb antworte ich hier. Bitte verzeiht, wenn das nicht der richtige Weg war. Habe vor 14 Tagen die Diagnose Leishmaniose für meinen Hund aus Spanien bekommen und gebe Allopurinol. Wir warten auf das Milteforan, das vor 10 Tagen bestellt wurde. Nun sehen seine Augen immer schlimmer aus, verkrustet und entzündet. Ich bin sowieso halb wahnsinnig vor Angst. Gibt es etwas, was ich aktuell tun kann? Nachher erfahre ich, ob wir heute das Milteforan bekommen oder ob es weiterhin nur auf dem Weg ist.

  11. #26
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.779
    Hallo Du und herzlich hier im Forum,
    ganz oben in der Leiste siehst du den Button "Neues Thema erstellen" das klickst du an und dann kannst du ein eigenes Thema für dich eröffnen. Wähle eine für dich markante Überschrift, dann können wir dich gut zuordnen.
    Hast du Befunde die du uns hier einstellen könntest? dann können wir dir hier eine zweite Meinung geben, wieviel mg. Allopurinol gibst du und wie schwer ist dein Hund?

    Bei Allo soll man purinarm füttern, machst du das?
    Du siehst wir haben gaaaanz viele Fragen, helfen dir gerne mit unserer Erfahrung, also lass den Kopf nicht hängen
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  12. #27
    registrierter Teilnehmer Avatar von AnniesMeute
    Registriert seit
    12.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    71
    Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass man Hunden, die beim TA große Probleme machen, vorher (zuhause) eine Paste geben kann, die den Hund dann sediert. Diese Namen wurden genannt: Alprazolam und Sedalin .



    Ich habe auch noch dieses Wichtige gefunden über Sedalin :
    Sedalin ist offenbar einer der Handelsnamen von Acepromazin. Das Mittel macht die Hunde handlungsunfähig, aber es ist kein Angstlöser! Sie haben noch Panik, können das aber nicht mehr zeigen.
    Das kann euer Problem mit Tierärzten noch ganz erheblich vergrößern!

    Alprazolam hingegen kann enthemmen. Wenn die Dosis stimmt, erinnern sie sich hinterher aber nicht mehr an das Prozedere.


    Aber du musst natürlich erst mal deinen TA befragen.
    Geändert von AnniesMeute (12.06.2020 um 19:54 Uhr)
    Befunde Annie


    Liebe Grüße
    Connie

  13. #28
    registrierter Teilnehmer Avatar von Winterstar
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    17
    Hallo Angelika,
    du hast mir am 12.6. schon mal geantwortet. Ich habe das heute entdeckt. Vorher habe ich mich in dem Forum leider nicht so zurechtgefunden... Also erst einmal lieben Dank für die Antwort. Jetzt freunde ich mich so allmählich mit der Technik hier an...Herzliche Grüße, Angelika (Ja, so heiße ich auch...:herz

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •