+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: Hund abgeben

  1. #16
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    3.994
    Wir helfen dir hier gerne weiter. Doch wenn du von uns Argumente haben willst den Hund abzugeben weil alles so gefährlich ist... Nein mit Panikmache ist niemand gedient. Und auch ein vermeintlicher gesunder anderer Hund kann auch erkranken ,was dann?
    Vielleicht wäre ein anderes Haustier empfehlenswerter
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  2. #17
    Unregistriert
    Gast
    Ich habe vor 5 Wochen schon mit Herrn Nauke gesprochen er meinte das er Familien mit unter 3 jährigen rät keinen LM + Hund zu halten da sich die kleinen nicht von den Tieren fern halten, da sie es noch nicht verstehen. Außerdem rät er zum abgeben wenn man den Hund mehr meidet.

    Wir hatten vorher ein Hund der schweren epileptischen Anfälle hatte, ihn hatten wir 9 Jahre und er bekam auch viele teure Medikamente damit es ihm so gut wie möglich geht.
    Er hatte wie auch Zino jetzt seine Box im Büro wo er jederzeit rein kann und die Kids praktisch Zutritts verbot haben.

    Gibt es den hier Familien mit unter 3 jährigen mit LM + Hund??

    Und ich such niemanden der mir Argumente sagt den Hund abzugeben, wir wollen ihn nicht abgeben. Wir wollen aber auf keinen Fall die Kids gefährden. Egal welche ansteckende Krankheit das Haustier hat.

  3. #18
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.450
    Gibt es ganz bestimmt - aber ein Thema mit dem Titel 'Hund abgeben' im Gästebereich wird vermutlich nicht von allen bzw. allzuvielen Fories gelesen. Ist ja für Betroffene mit eigenem Wissensstand uninteressant.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  4. #19
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.589
    Spontan muss ich dabei an Nathalie und ihre drei Kinder denken. Wobei sie und ihr Mann ähnlich vorgegangen sind wie du. Sie haben sich umfassend hier informiert, allerdings jetzt nicht wegen der Ansteckungsgefahr, das hatten sie bereits vorher recherchiert, aber wegen der Behandlung ihrer Ronja. Es ist ja wichtig einen LM Hund passend zu behandeln, damit sich vorhandene Symptome auch zurückbilden können. Bei ihnen waren und sind beide Hunde vollwertige Familienmitglieder, aber trotzdem kam mal das Thema Abgabe auf, das war damals, als der Große im Krankenhaus wegen einer unklaren Lungenentzündung lag und mehrmals punktiert werden musste. Da haben die Ärzte zuerst keine Ursache gefunden und zur Abgabe geraten, weil sie nicht wussten, ob nicht doch evtl. die Hündin da ein Risiko darstellt. Das war ganz schlimm für alle, auch für die Kinder. Aber später ist der Arzt dann doch zurückgerudert, denn es wurde das Musikinstrument als Ursache herausgefunden. Also die Bakterien in der Trompete.

    Ich selber hatte ja auch eine Hündin mit Epilepsie. Da könnte ich mir vorstellen, dass da auch abgeraten wird bei kleinen Kindern. So ein Anfall ist ja nicht bei jedem Hund ungefährlich, solange er noch benommen ist und so ein Anfall kommt ja von jetzt auf gleich. Finde ich daher sehr gut, dass ihr eurem Hund mit passendem Management ermöglicht habt bei euch zu bleiben.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  5. #20
    Unregistriert
    Gast
    Bei unserem epi fellchen war die große 4 und der kleine ja noch nicht in Planung. Deshalb eine ganz andere Situation. Wäre der kleine jetzt auch schon 4 würde sich die Frage nicht stellen, da würde der Hund auf jedenfall bleiben.
    Aber mein Sohn hält sich nicht fern vom Hund und verletzt sich Jetzt beim Laufen lernen ja auch recht oft.
    Das und die ständig neuen blutigen stellen des hundes machen das Familienleben sehr anstrengend

  6. #21
    registrierter Teilnehmer Avatar von Maxanja
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    76646 Bruchsal-Untergrombach
    Beiträge
    550
    Bedeutet das, dass Euer Kleiner jederzeit immer und überall an dem Hund "rumfuttkern" darf?
    Auch ein komplett gesunder Hund müsste "Auszeiten" vom Kind bekommen.
    Und das ist an sich ja Aufgabe der Eltern, auch dem Hund Rückzug und Ruhe zu ermöglichen.
    LG
    Anja mit Elmo, Lenou, Salvada II und Ivy und Max, Ben, Salvada I, Shelby und Amigo im Herzen

    Befunde Salvada Befunde Elmo Befunde Lenou Befunde Amigo Befunde Salvada II

  7. #22
    Unregistriert
    Gast
    Der Hund hat mehrere Rückzugsmöglichkeiten wo der kleine nicht hin kommt, aber er nutzt sie ehr selten. Ihm gefällt er wenn er gestreichelt und mit ihm gespielt wird. Und das Baby liebt es mit dem Hund zu "spielen". Was wir aber momentan ja immer unterbinden müssen, was beide traurig macht

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •