+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: LE wieder OK: weiter Allopurinol?

  1. #1
    Joshi
    Gast

    Frage LE wieder OK: weiter Allopurinol?

    Hallo,

    Ich habe ein Hund (1.5 Jahre) aus Nordmacedonien adoptiert. Nach seinen Schnelltests war alles OK. Ich habe trotzdem eine Blutanalyse gemacht, und es wurden Rickettsia und Leishmaniose festgestellt. Rickettsia wurde mit Antibiotika behandelt und ist jetzt negativ.

    Bei der ersten Blutanalyse war Leish-AK (EIA) „1.50LE“. Also sehr tief, trotzdem positiv. Elektrophorese war OK:

    Gesamteiweß (PHO): 71.5 g/l
    A/G-Quotient: 1.03
    Albumin: 50.7%
    Alpha-Glob. (ELP): 19.0%
    Beta-Glob (ELO): 20.1%
    Gamma-Glob (ELO): 10.2%

    Mein Hund bekam dann Allopurinol und purinarmes Futter.

    Nach Empfehlung des Tierarztes habe ich nach 2 Monaten noch eine Blutanalyse gemacht. Jetzt ist der Leish-AK (EIA) „0.53LE“, also klar im negativen Bereich.

    Das heißt nicht das er keine Leishmaniose mehr hat (außer der erste Test war falsch?) aber es geht besser. Oder?

    Ich weiß jetzt nicht ob ich weiter Allopurinol geben soll. Es gibt so viele verschiedene Protokolle. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.589
    Hallo, herzlich willkommen. Von wann ist denn die EEP? LM ist nicht heilbar, da hast du recht. Im ersten Schritt würde man die Allodosis auf die min. Menge reduzieren.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    Joshi
    Gast
    Danke Henry, die EEP ist von vor zwei Monaten, aber jetzt im Oktober wurde nur auf Antikörper getestet. Mein Hund hat 25 Kg, ist gebe ihm 2x pro Tag eine 3/4 Pille (Allopurinol 300mg).

  4. #4
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.589
    Also ein Titer eignet sich nicht zur Beurteilung einer laufenden Therapie. Man müsste wissen, wie die aktuellen Blutwerte aussehen und die der EEP. Also wenn jetzt zB keine Anämie vorhanden ist, Thrombos ok, würde man auf 2 x 150 mg das Allo reduzieren können. Das kann man jetzt zwar vermuten, dass das evtl. so machbar wäre, aber ohne aktuelle Blutwerte wäre mir das zu riskant, auch wenn die EEP vor 2 Monaten gut aussah.

    Seit wann ist dein Hund denn bei dir?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  5. #5
    Joshi
    Gast
    Danke, das hilft mir schon weiter! Er ist seit 3 Monaten bei mir.

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    10.589
    3 Monate, ok, dann wurde er vermutlich vor Ausreise geimpft? Es passiert nicht selten, dass wenige Monate nach der Impfung die LM ausbricht, daher sollte man die ersten Monate, auch 1-2 Jahre, besonders aufpassen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •