+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hund aus Rumänien (Smeura) was sollte man Untersuchen bzw Testen lassen?

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.2020
    Beiträge
    2

    Hund aus Rumänien (Smeura) was sollte man Untersuchen bzw Testen lassen?

    Wir haben eine Hündin aus Rumänien aus der Smeura. Sie ist jetzt seit 6 Monaten bei uns.
    Was sollten wir bei dem nächsten Tierarztbesuch testen bzw. untersuchen lassen
    bzw. auf welche Mittelmeerkrankheiten?
    Über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen.
    Gruß Matthias.

  2. #2
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.136
    Hallo Matthias!

    Liegen bei Eurem Hund gesundheitliche Auffälligkeiten vor? Wurde schonmal ein Blutuntersuchung gemacht oder auch der Urin gecheckt? Wie alt ist sie?

    Grundsätzlich sollte ein grosses Blutbild und alle Organwerte (Klinische Chemie) erstellt werden. Die Labore bieten Test-Profile, die auf Rumänien zugeschnitten sind, an (Südeuropa-Profil, Rumänien-Profil, Länder-Profil, Reise-Profil o.ä.). In einigen Fällen, also je nach Labor, ist es sinnvoll weitere, nicht enthaltene, Tests einzeln dazu zu wählen. Am besten mehr Probenmaterial einsenden lassen, damit der TA ggfs. beim Labor Untersuchungen nachfordern kann.

    Auf folgende Infektionen sollte ein Hund aus Rumänien getestet werden: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose, Anaplasmose, Filarien (Herzwürmer und andere Arten). Auch ein Test auf Rickettsiose und Toxoplasmose kann sinnvoll sein.

    Zunehmend häufiger sind rumänische Hunde anscheinend von Filarien betroffen. Bei einem positiven Testergebnis ist dann eine Bestimmung der Filarien-Arten sowie eine Dichtebestimmung wichtig.

    Ich hoffe das hilft Euch schonmal. Gerne einfach wieder melden

    Liebe Grüsse

    Andrea
    Geändert von Charlie (15.12.2020 um 11:33 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •