+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: 1. Starker Schub

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2021
    Beiträge
    8

    1. Starker Schub

    Hallo,
    ich habe seit ziemlich genau 5 Jahren eine Mix Hündin aus Mallorca. Sie kam positiv nach Deutschland, aber die Leishmaniose war bis dato unauffällig. Die Titer war stabil, zeitweise sogar fast negativ. Klar hin und wieder gab es Allopurinol, aber nie durchgehend.
    Vor drei Wochen fing es aber mit starken Pfoten lecken an, erst dachten wir an eine Wunde, aber als alle vier Pfoten betroffen waren befürchtete ich schon schlimmes. Es gab erst Apoquel weil meine Tierärztin von einer Allergie ausging. Der Elisa mit Kurvendiagramm war unauffällig. Danach testeten wir die Schilddrüse, auch die war negativ. Dann war klar es muss sich wohl doch um einen Schub handeln, wir starteten mit 2x 300 mg Allopurinol, leider jedoch erbrach sie am Mittwoch häufiger und isst seit dem sehr schlecht: ich war natürlich am Mittwoch beim Tierarzt und ihr wurde Flüssigkeit und B12 verabreicht und auch ein Mittel gegen die Übelkeit. Ihr Zustand verbesserte sich aber leider nicht sonderlich. Gestern hat sie kaum etwas gegessen und heute ein bissl Nassfutter, alles andere hat sie verweigert. Die Tierärztin hat heute nochmal ein Rezept an eine Apotheke gefaxt damit wir ihr Schmerzmittel geben konnte, danach hat halt ein wenig Nassfutter gegessen.

    Ich bin wirklich erschrocken: wie schnell diese Krankheit einschlägt: die Hautveränderungen nehmen so rapide zu es ist unglaublich....

    Ich habe Angst vor diesem Wochenende, weil ich nicht weiß wie viel Energie noch in ihr ist... Sie isst halt sehr wenig, selbst Dinge die sie früher nie ausgeschlagen hat...

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Hallo, herzlich willkommen. Also ihr habt eine Serumelektrophorese gemacht und die sieht unauffällig aus? Ist es denn sicher, dass sie nur Leishmaniose hat und das die Ursache sein muss? Alle anderen Mittelmeererkrankungen waren negativ? Wurde ihr Urin untersucht? SInd die Nieren ojk? Kannst du evtl. die Befunde zeigen? Wie schwer ist sie denn?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2021
    Beiträge
    8
    Alle anderen Mittelmeererkrankungen wurden damals auch getestet. Bei der Leishmaniose und Rickettsien war sie positiv, gegen die Rickettsien gab es damals Antibiotika und die Sache sollte erledigt sein. Der Urin wurde bisher nicht untersucht. Sie wog beim letzten wiegen am Dienstag 28,7 Kilo/ Woche zuvor 29,9 Kilo.

    Kann ich den Befund auch geschwärzt hochladen?

  4. #4
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Ja geschwärzt ist eine gute Idee.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  5. #5
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2021
    Beiträge
    8
    Hier ist der aktuelle Befund https://thumbs.picr.de/40487324ci.jpg

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Hallo, da sieht man nur die pdf Vorschau ganz klein. Man kann das pdf nicht öffnen. Wenn du magst, dann kannst du mir auch deinen Befund per Mail schicken: michaelaneteler(ät)yahoo. de
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Ist unterwegs... Danke

  8. #8

  9. #9
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Hallo Olaf, nach einem Schub der LM sieht das nicht aus. Alle Werte, die bei einem Schub erhöht wären, sind ok, also in der Norm. Was wir schon mal haben sind wenige Hunde, die trotz guter Laborwerte Ohren- oder Pfotenprobleme haben. Das sind dann Wunden, die einfach nicht zuheilen wollen. Ich würde daher auch eher an was anderes denken. Streusalz kann es nicht sein? Irgendwelche Milben oä? Sind die Pfoten denn offen? Allergie wäre auch möglich. Bekommt sie evtl. ein anderes Futter, also kurz bevor die Probleme anfinden? Irgendwelche Medikamente?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Hallo Henri,

    Zuerst dachte ich auch an Streusalz, als dann aber alle Pfoten mit etwas zeitlichen Abstand betroffen waren habe ich diese Theorie fallen gelassen...

    Die Kollegin in Spanien tippt auf Seborrhoe und oder Malassezia an den Pfoten. Ich habe ihr Fotos und die Befunde übermittelt...Puh, das macht einen echt fertig, wenn man nicht weiß was das ist..

  11. #11
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Ja, schlimm, weil man ohne eindeutige Diagnose seinem Hund ja auch nicht helfen kann. Und klar, bei einem Leish positiven Hund denkt man schnell auch daran. Aber dann müssten die Werte schlechter sein und die sind gut. Schreibst du uns, falls du noch was aus Spanien hòrst?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  12. #12
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.2021
    Beiträge
    8
    Aus aktuellem Anlass eröffne ich ein neues Thema...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •