+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Bitte um Tips zum Laboprbefund

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7

    Bitte um Tips zum Laboprbefund






  2. #2
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    entschuldigt da habe ich zu schnell abgeschickt ... bin da erste Mal hier.

    Miene Terriermix Raja ist seid 3 Jahren bie mir. Sie kommt aus Spanien und wurde bei der Übermittlung negativ auf Reisekrankheiten getestet. Sie ist ein eher zurückhaltender Hund aber sehr lauffreudig und fit. Sie hatte von Anfang an ein eher dünnes Haarkleid vor allem am buch und an einem Ohr eine Warzenähnliche Verdickung. Im März diesen Jahres hat sie angefangen sich sehr stark zu kratzen - zwischen den Pfoten, an der Schnauze am Hals etc und an den Ihren sind schuppige weiße Stellen aufgetreten. Die Tierärztin hat auf Milben und Pilze getippt. Sie hat ein Milbenmittel aufgedröselt bekommen und hat eine Pilzkultur angelegt die aber biem ersten mal nur sehr schwach reagiert hat. Sie hat mir ein Shampoo mitgegeben durch welches der Juckreiz auch weg ging. Am Ohrrand bildete sich aber eine blutige Stelle die auch nicht wirklich abheilte. darauf hin haben wir ein Blutuntersuchung gemacht - Befund habe ich schon geschickt. Neben LM sind auch Herzwürmer positiv angezeigt, Mikrofilarien jedoch negativ. Die Frage ist nun was behandelt man zuerst und wie bekommt man raus wie stark der Befall mit Herzwürmern ist? Raja hat weder Atemprobleme noch Husten. Sie niest nur öfters - dann oft 5-6 mal hintereinander. Sie hat auch keinen Durchfall oder Erbrechen oder Mattigkeit. Ich freue mich über eure Tips! liebe Grüße maya

  3. #3
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.224
    Hallo Maya!

    Was sagt denn Dein TA? Was wurde verordnet? Welche weiteren Untersuchungen hat er vorgeschlagen?

    Die LM ist ausgebrochen und behandlungsbedürftig. Dazu passen auch die äusseren Symptome.

    Es fehlen Tests auf Anaplasma platys und Rickettsia conorii. Die würde ich haben wollen, da auch die Elektrophorese Hinweis geben könnte auf eine bakterielle MMK. Synlab testet nicht auf Rickettsia conorii, aber Laboklin z.B.

    Ab sofort ist ein lückenloser Schutz gegen Ektoparasiten erforderlich. Wann und womit wurde zuletzt entwurmt?

    Liebe Grüsse

    Andrea

  4. #4
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    Hallo Andrea,

    danke für deine schnelle Antwort!
    Meine TA hat leider keine Erfahrung mit diesen Krankheiten und wird sich jetzt erstmal schlau machen.

    Wurmkuren hat Raja nicht bekommen weil wir alle 3 Monate Kotproben abgegeben haben und diese keinen Wurmbefall angezeigt haben.
    Kann man den jetzt eine normale Wurmkur geben? Nach dem was ich bisher zu Herzwürmer gelesen habe ist es wohl gefährlich wenn zuviel auf einmal absterben. Was ist denn eine bakterielle MMK?
    Liebe Grüße
    Maya

  5. #5
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.293
    Bakterielle MMK Babesiose, Anaplasmose, Borreliose und Ehrlichiose

    Gute Info über Herzwurm https://www.tierkardiologie.lmu.de/b.../herzwurm.html
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Herzlich willkommen Gibst du ihr noch kein Allopurinol? Wie viel wiegt sie denn? Hast du ihr evtl. ein Zecken- oder Flohmittel aufgetropft? Wie hieß das Milbenmittel und wann genau hat sie das bekommen?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #7
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.224
    Hallo Maya!

    Wir fragen nach der Behandlung gegen Würmer und Milben, weil das, je nach Präparat, den negativen Mikrofilarien-Test erklären könnte, nicht, um Dich zur Anwendung zu ermuntern

    Eine wichtige Frage ist noch: Wann wurde sie zuletzt geimpft? Das kann eine Mittelmeerkrankheit zum Ausbruch bringen oder verschlimmern und der Hund sollte dann besonders gut überwacht werden. Impfungen sind eigentlich kontraindiziert bei MMK und auch Cortison, das nur im lebensbedrohlichen Notfall gegeben werden sollte

    Was ist denn eine bakterielle MMK?
    Anaplasma platys, Anaplasma phagocytophilum, Rickettsia conorii, Borreliose, Ehrlichiose

    Liebe Grüsse

    Andrea

  8. #8
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    Raja wiegt 11,6 kg und hat einmal vor 2 Jahren Bravetco bekommen. Den Namen des Milbenmittels kann ich morgen rausfinden. Geimpft wurde sie tatsächlich am 22.2.21 , ca. 2 Wochen später fing der Juckreiz und die schuppige Haut an.
    Allopurinol bekommt sie noch nicht weil die TA sich erst noch schlau machen will. Ich suche parallel aber schon nach einer TA mit Erfahrung mit diesen Krankheiten. Würdet ihr denn auf jeden Fall Allopurinol geben? Und kann man anhand der Werte erkennen wie fortgeschritten die LM schon ist?

  9. #9
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Die Leishmaniose ist ausgebrochen, aber noch nicht sehr schwer. Noch gibt es keine Anämie, aber das Gesamteiweiß ist bereits zu hoch, das Albumin zu niedrig und die Gammaglobuline doppelt erhöht. Bei dem Gewicht würde ich 2 x 100 mg Allo geben und auch möglichst schnell damit anfangen bevor die Werte noch schlechter werden.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  10. #10
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.224
    Hallo Maya!

    In Anbetracht der erst vor kurzem erfolgten Impfung würde ich auch so schnell wie möglich mit Allo beginnen. Dazu brauchst Du ein Rezept vom TA. Manche TÄ haben es auch in der Praxis.

    Um festzustellen, ob die Nieren angegriffen sein könnten durch die LM lässt man den Urin auf Eiweissausscheidung überprüfen. Die Untersuchung heisst Protein-Creatinin-Quotient oder kurz UPC. Ausserdem ist ein Harnstatus und ein Sediment wichtig. Leider alles nicht ganz billig. Der Blick auf alle Befunde und Symptome erlaubt dann eine Einschätzung zur Schwere des Ausbruchs.

    Der absolute Albumin-Wert ist noch nicht erniedrigt, aber im unteren Referenzbereich. An der Kurvendarstellung siehst Du den Hügel ganz rechts, das sind die Gamma-Globuline, die bei LM typisch erhöht sind. Mit erfolgreicher Therapie wird der Hügel kleiner.

    Wegen der Herzwürmer: Da wird zur weiteren Diagnostik ein Herzultraschall und ein Röntgen gemacht beim Kardiologen. Je nach Befall kann man sich dann mit Glück für eine Behandlungsform entscheiden. Hepatozoonose wird oft nicht behandelt, weil die Hunde idR ganz gut damit klar kommen. Es gibt auch nur wenige Möglichkeiten zur Behandlung. Dazu berät Parasitus Ex e.V., wo man, neben Laboklin, auch die Gamontenzahl bestimmen lassen kann.

    Liebe Grüsse

    Andrea
    Geändert von Charlie (25.04.2021 um 00:46 Uhr)

  11. #11
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Zitat Zitat von Charlie Beitrag anzeigen
    Der absolute Albumin-Wert ist noch nicht erniedrigt, aber im unteren Referenzbereich.
    Beim gesunden Hund liegt Albumin bei ca. 33-35, vielleicht ist es so verständlicher, dass man die Verringerung bereits deutlich sieht. Die jetzt gemessenen 40 % müssen auf über 50 % steigen. Und je eher man mt Allopurinol startet, um so eher können sich die Laborwerte normalisieren.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  12. #12
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    dank euch für die Erklärungen!
    Der Verein von dem ich Raja bekomme habe hat mir auch angeboten GLUCANTIME oder MILTEFORAN zu beschaffen. Ihr würdet aber dennoch Allopurinol bevorzugen?

    Bzgl des Albumin Wertes - sie hat "Albumin" 40,8" bei einem Referenzbereich von 46,1-62,1 und "Albumin absolut" 31,7 bei Referenz von 25-47. Könnt ihr mir nochmal sagen an welchem Wert ich die 40% ablesen kann?

  13. #13
    Forum-Team Avatar von Maxanja
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    76646 Bruchsal-Untergrombach
    Beiträge
    632
    Hallo Maya,

    Allopurinol steht immer zu Beginn einer Therapie; man steigt mit einer mittleren Dosis 20 mg/kg ein. Da die Werte von Raja noch nicht extrem aus dem Ruder sind, stehen die Chancen gut, dass das Allo es schafft die Erregerlast einzudämmen. Im allgemeinen schaut man nach ca. 3 Monaten nach Therapiebeginn nochmal nach, indem man ein großes Blutbild, die klinische Chemie (Organwerte) sowie - ganz wichtig - eine Serumelektrophorese (inkl. Kurve) in Auftrag gibt.

    Milteforan und Glucantime sind Mittel, die einen Teil der Erreger abtöten können; beide Mittel kommen an sich erst zum Einsatz, wenn man feststellt, dass das Allopurinol es alleine nicht schafft, die Werte zu verbessern.
    LG
    Anja mit Elmo, Lenou, Salvada II und Ivy und Max, Ben, Salvada I, Shelby und Amigo im Herzen

    Befunde Salvada Befunde Elmo Befunde Lenou Befunde Amigo Befunde Salvada II

  14. #14
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Bzgl des Albumin Wertes - sie hat "Albumin" 40,8" bei einem Referenzbereich von 46,1-62,1 und "Albumin absolut" 31,7 bei Referenz von 25-47. Könnt ihr mir nochmal sagen an welchem Wert ich die 40% ablesen kann?
    Ich meinte mit 40 % die 40,8 in der Elektrophorese. Guck mal genau über der Elektrophorese, da stehen 2 Werte mit der Überschrift "Proteinstoffwechsel" , Albumin 29,5 und Gesamteiweiß 77,8. Das sind photometrisch gemessene Werte, deshalb steht PHO rechts daneben. Und wenn du das in % ausrechnest kommt da 38 % fürs Albumin raus. Die Serumelektrophorese ist etwas ungenauer. Also deine Raja hat jetzt ein Albumin von ca. 40 % und das sollte durchs Allo auf über 50 % steigen. Und das Gesamteiweiß sollte möglichst unter 70 Gramm pro Liter fallen.

    Ich sehe das genau wie Anja, da die Werte noch nicht aus dem Ruder gelaufen sind, sollte Allo reichen. Die Spanier neigen dazu gleich richtig mit Glucantime, oder Milteforan draufzuhauen, weil dort die Hunde ja auch weiter dem Infektionsdruck ausgesetzt sind. Finde ich sehr nett, dass der Verein dir da helfen würde.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  15. #15
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    Danke - langsam kann ich es etwas besser einordnen! Ich hole mir morgen früh das Rezept für Allopurinol und gebe eine Urinprobe ab.

    Das Milbenmittel welches sie einmal am 2.3. und dann nochmal am 23.4. bekommen hat war Stronghold.

    kennt denn eine von euch vielleicht einen guten TA in Berlin bzgl MMKs und besonders weiterer Analyse und Behandlung der Herzwürmer?
    Liebe Grüße
    Maya

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •