+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Bitte um Tips zum Laboprbefund

  1. #16
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Ok, dann ist klar, wieso keine jungen Herzwürmer im Test gefunden wurden. Das Stronghold wirkt nicht auf die erwachsenen Würmer, es tötet nur die Larven ab. Das heißt, dass dann auch eine Dichtebestimmung keinen Sinn mehr macht. Die erwachsenen Würmer produzieren allerdings laufend Nachkommen, daher würde ich auch bald mit der Therapie dagegen starten.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  2. #17
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Noch was ergänzend zur Therapie. Angelika hatte dir weiter oben ja bereits Infos zur Herzwurmerkrankung verlinkt. Daher nur kurz noch wie so eine Therapie prinzipiell aussieht.

    Die erwachsenen weiblichen Würmer gebären laufen Nachkommen, die Larven. Daher ist der erste Behandlungsschritt, dass man die weiblichen Würmer unfruchtbar macht. Zeitgleich gibt man dem Hund jeden Monat ein Spot On das die Larven abtötet. Und dann kann man zwischen 2 Behandlungen wählen. 1. Man lässt Spritzen geben, die die erwachsenen Würmer abtöten. Dann sterben alle gleichzeitig ab und man hat die Gefahr, dass es zu einer Embolie kommt, daher muss der Hund unbedingt nach den Spritzen ruhig gehalten werden.

    Und die Würmer wissen ja nicht in welchem Hund sie wohnen, sprich, die Würmer sind in einem kleinen Hund genauso groß wie in einem riesigen Hund. Daher ist es für einen kleinen Hund gefährlicher, wenn die Würmer absterben.

    2. Möglichkeit, dass man monatlich immer neu die Larven abtötet bis die erwachsenen Würmer einen natürlichen Tod sterben und weil man ja die Larven abtötet, deswegen keine neuen Würmer es bis zur Geschechtsreife schaffen.

    Da kommt es auch auf den Befall an, also wie viele Würmer leben bereits in den Lungenarterien und haben die evtl. bereits die Lunge geschädigt. Hat man überhaupt Zeit den Weg bis zum natürlichen Wurmtod zu gehen? Deswegen hatte dir Andrea oben zum Herzultraschall geraten, man muss erst wissen, wie stark der Befall der Würmer ist, ob sie bereits von der Lunge aus im Herzen angekommen sind und evtl. bereits die Herzklappe drohen zu verstopfen.

    Daher auch der Rat direkt zum Kardiologen zu gehen, ein Hausarzt wird da zu wenige Fälle haben. Ich denke in Berlin gibt es doch bestimmt eine Tierklinik die mit Herzwürmern Erfahrung hat? Da würde ich die vorher anrufen und fragen. Die Leishaniose kann aber gut durch den Hausarzt betreut werden.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #18
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    7
    Danke! Ich bin schon am recherchieren bzgl einem Kardiologen bzw TA der/die Erfahrung mit Herzwurmerkrankungen hat.

  4. #19
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Prima, ich drück die Daumen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •