+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bitte um Tips und Rat bzgl Befunden und Tierärzten

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    3

    Bitte um Tips und Rat bzgl Befunden und Tierärzten

    Ich wünsche euch einen schönen guten Abend,

    und erst mal vielen Dank, dass es so sein Forum gibt.
    Es wurde mir wärmstens von meiner Hundeschul Trainerin empfohlen

    Wir haben im August 2017 zwei Hundebrüder Whisky und Scotch aus Kroatien aufgenommen. Um genau zu sein aus dem Dorf Cakovec.
    Sie sind 2011 geboren und zwischen 17-19 kg schwer.

    Im November/Dezember 2020 ist mir aufgefallen, dass Whiskys Ellenbogen keine Haare mehr hat und er allgemein sehr stark schuppt und struppig ist.

    Wir waren Anfang 2021 bei der Tierärztin 1, diese hatte uns gefragt, ob er je auf Mittelmeerkrankheiten getestet wurde bzw. geimpft. Dem war nicht so, daher hat sie ihm Blut abgenommen, aber nur auf den LM -Titer getestet (sieht Link). Daher meinte sie, wir sollen ihm Allupurinol geben. Scotch haben wir dann ebenfalls getestet, sein Titer war allergings negativ. Aber es wurde kein Wort zu purinarmen Futter oder sonstigem gesagt. Nur, dass wir Leinöl ins Futter hinzugeben sollen für die Haut.

    Nach einem Monat haben wir wieder Blut abgenommen und dann lag der Titer im Normbereich, dennoch sollen wir weiterhin Allu geben. Allerdings ist mir dann noch 1-2 Monaten aufgefallen, dass es nicht besser wird. Also er immer noch Schuppen hat, besonders am am Bauch-Rücken-Hinterbein Bereich (hänge ich auch Bilder an).

    Dann habe ich mich erstmal belesen und mit der Krankheit beschäftigt und dann beispielsweise erfahren, dass purinarme Ernährung wichtig ist bei Allu. Ich wollte dann auf das "Advance Veterinary Diets Leishmaniasis" Trockenfutter umstellen (davor wurde Terra Canis Nassfutter gefüttert) und aber auch ein großes Blutbild. Daher habe ich einen Termin bei einem anderen Tierarzt 2 gemacht und gesagt, ich brauche das Blutbild mit Nierenwerten EEP und Kurve...ja, irgendwie wurde wohl das mit den Kurven überhört.

    Die Ergebnisse von dem Blutbild haben mich dann noch mehr verunsichert. Da hieß es dann das Blut ist zu lipämisch (eventuell vom Leinöl??), wir sollen Allu absetzen und kein Leinöl mehr und unbedingt Futter mit >20% Proteine und < 10% Fett, da sonst seine Gefäße verfetten können und er sterben kann und das quasi wichtiger wäre als die LM. Und dann würden wir die Werte noch mal in 3-4 Wochen testen. Auf meine Frage, welches Futter er denn empfehlen könnte, kam nur: "weiß er nicht, da soll ich im Futterhandel fragen".

    Plus er meinte, die Werte vom Titer wären ja jetzt unten, also alles gut und er hätte quasi LM nicht. Und das Hautproblem käme von woanders, daher hat er uns noch Dermanorm gegeben. Als ich versuchte auf den hohen Titer von der Tierärztin 1 einzugehen und auch zu sagen, dass es noch auf weiter Werte ankommt, reagierte er aber nicht wirklich. Danach meinte ich dann noch, dass er aktuell dazu neigt, zu humpeln, wenn er lange liegt. Daraufhin hat er uns dann auch noch ein entzündungshemmendes Medikament mitgegeben.

    Ich war dann im Futtergeschäft, dort wurde mir das Trofu von LandPartie Senior Light mit Geflügel empfohlen (24% Protein, 7% Fett), davon bekam er aber auch schon in geringen Mengen Sodbrennen...Es fällt mir wirklich schwer, da er sowieso schon abgenommen hat und wenn er dann noch wenig Essen verträgt, mach ich mir Sorgen. Also haben wir ihm wieder das Terra Canis Huhn gegeben, da es auch "ok" Fett hat und es mit dem anderen Futter leider nicht klappen wollte. Und ich habe ihm jetzt noch Wasserbüffel und Pferd bestellt, wo jeweils nur Muskelfleisch drin ist und ebenfalls wenig Fett.
    Das entzündungshemmende Medi hat auch wirklich geholfen, wir hatten Tableten bis vor ca. 1 1/2 Wochen und jetzt fängt das Humpeln wieder an...

    Ich muss euch auch sagen, dass ich überhaupt nicht glücklich war mit dem Tierarzt Besuch. Und es ist irgendwie ein merkwürdiges Gefühl, da es nun der zweite Tierarzt ist, wo ich mich unwohl fühle und langsam glaube ich es liegt doch an mir? Dann wollte ich eigentlich einen Termin in einer Klinik machen, die empfohlen wurde bei LM-Hunden, allerdings lassen die einen nicht mehr mit rein. Also der Hund wird alleine mit hinein genommen und untersucht und ich soll draußen auf dem Parkplatz warten. Er hat aber Angst vor Fremden und ich kann ihm das nicht wirklich antun.
    Entschuldigt bitte den Roman, ich wollte mich kurz fassen, aber auch alle Informationen geben, was eben passiert ist.

    Und ich bräuchte euren Rat, ich fühle mich einfach maßlos überfordert und die 3 Wochen sind quasi morgen vorbei und ich habe das Gefühl seine Haut wird schlimmer (ich hänge Bilder an von heute). Er hat einige kahle Stellen an den Beinen und eine sehr lichte Stelle am Hinterbein. Es wäre toll, wenn ihr kurz über die Werte gucken könntet und mir eventuell raten könntet:

    Soll ich noch mal den Tierarzt wechseln und bei jemand anderem das Blutbild machen? Oder zur Vergleichbarkeit wieder zu Tierarzt 2? Ich bin einfach verunsichert...und kann ich ihm sonst irgendwie helfen? Habt ihr Tipps? Mir wurde auch schon selbst bekochen empfohlen, allerdings habe ich Angst, alles noch zu verschlimmern...

    Danke euch wirklich wirklich sehr!! Eine Spende folgt definitiv auch.

    Aller Bilder und Dateien:

    https://docs.google.com/document/d/1...it?usp=sharing

    Ps: Falls das mit der Doc nicht geht, lade ich die Sachen auch noch alle hoch

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Hallo, herzlich willkommen. Tja, was tun? Also so wirklich sieht das nicht nach einem Leishmanioseausbruch aus. Albumin ist ein wenig niedrig, Globuline ein wenig zu hoch, da müsste man eine Serumelektrophorese sehen, um das näher beurteilen zu können. Leider ist der Befund zu alt, da kannst du beim Labor nichts mehr nachbestellen.

    Was ist denn mit seinen Hautproblemen? Also es gibt Schuppen und kahle Stellen? Und kratzt er sich auch? Oder jucken die Stellen nicht?

    Also ich würde jetzt zeitnach nochmal zur Blutabnahme gehen, um das mit der Leishmaniose genauer abzuklären. Dazu brauchst du jetzt nur eine Serumelektrophorese bestellen (ca. 25 Euro) plus den SDMA, da war ja die Probe zu lipämisch. Geht aber auch ohne SDMA, wichtig wäre die Elektrophorese.

    Und dann würde ich dringend einen Termin bei einem Dermatologen machen. Viele Kliniken haben einen, aber wenn man nicht mit reingehen darf, dann findest du evtl. auch eine andere Klinik, auch wenn man dafür weiter fahren muss, es sollte einmal von einem Facharzt untersucht werden. Sonst denkt man immer, ach, das ist bestimmt ein Leishmaniosesymptom und übersieht evtl. die wirkliche Ursache.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von Schmini
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    73207 Plochingen
    Beiträge
    350
    Guten Morgen ,

    Die Ergebnisse von dem Blutbild haben mich dann noch mehr verunsichert. Da hieß es dann das Blut ist zu lipämisch (eventuell vom Leinöl??), wir sollen Allu absetzen und kein Leinöl mehr und unbedingt Futter mit >20% Proteine und < 10% Fett, da sonst seine Gefäße verfetten können und er sterben kann und das quasi wichtiger wäre als die LM. Und dann würden wir die Werte noch mal in 3-4 Wochen testen. Auf meine Frage, welches Futter er denn empfehlen könnte, kam nur: "weiß er nicht, da soll ich im Futterhandel fragen".
    Bevor der TA so eine Panikmache betreibt, würde mich pauschal erstmal interessieren, ob er zur Blutabnahme nüchtern war und auch ein paar Stunden zuvor wirklich nichts gegessen hat.
    Da auch die Trygliceride ebenfalls erhöht waren, würde ich eher vermuten, dass die Lipämie daher rührt.

    Insofern du, wie von Michaela geraten, bald zum TA gehst - unbedingt darauf achten, dass er nüchtern ist (10-12 h)
    Eventuell hat sich dann zumindest dieses Thema von alleine aufgelöst.

    Du bist zwecks der Vergleichbarkeit der Werte nicht an einen Tierarzt gebunden. Wichtig ist nur mitzuteilen, dass man das Blut gerne zum gleichen Labor (in dem Fall Idexx) geschickt haben möchte.
    Liebste Grüße von Jasmina mit Lola
    Lolas Tagebuch

    Befunde Lola
    Befunde Sasha

  4. #4
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.224
    Hallo!

    Eine Elektrophorese wurde erstellt. Was fehlt ist die Kurvendarstellung, die aber im Labor abgespeichert wird. Dein TA müsste sie beim Labor anfordern, da sie nicht automatisch mit übermittelt wird von Idexx.

    Was sagt denn der TA zur Borreliose? Da wird vom Labor eine weitergehende Diagnostik empfohlen.

    Liebe Grüsse &

    Andrea

  5. #5
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    3
    Schönen guten Morgen!

    Erst mal vielen herzlichen Dank für die Antworten.

    Irgendwann hat man nämlich so einen Tunnelblick und denkt alles kommt von Leishmaniose, dass man gar nicht mehr in Betracht zieht einfach mal noch einen Dermatologen zu fragen...

    Bzgl der Schuppen und kahlen Stellen hab ich noch mal bessere Bilder gemacht und in die Doc-Datei eingefügt. Also am Kopf und Hals ist er eigentlich noch richtig schön "plüschig", aber dann am Bauch Bereich und Po sind sehr viele Schuppen und auch eine immer kahler werdende Stelle. Und die Beine sind besonders stark betroffen. Außer das eine Vorderbein sind alle sehr stark von den Haaren her ausgedünnt und man sieht die Haut.
    Ich glaube schon, dass es ihn manchmal juckt, da er zB in der Umgebung der lichteren Po-Stelle gerne knabbert.

    Und vielen vielen Dank, Serumelektrophorese und SDMA habe ich mir jetzt mal direkt dick aufgeschrieben.

    Ich habe sogar schon einige Dermatologen rausgesucht, bzw. Praxen die auch Hautkrankheiten behandeln, im Umkreis von einer Stunde Autofahrt. Ich denke, die telefoniere ich mal ab, und sobald man mit rein darf, werden wir dorthin fahren.

    Wir sind nur am überlegen, ob wir dann jetzt den neuen Bluttest wieder bei Tierarzt 2 machen lassen oder auch direkt beim Dermatologen. Das schaue ich aber jetzt, wie ich das organisiere und wir schnell wir einen Termin bekommen

    Zu der Panikmache, also die zwei bekommen immer morgens zwischen 9 und 10 zu Essen und die Blutabnahme war zwischen 16 und 17 Uhr. In der Zeit dazwischen kann es allerdings gut vorkommen, dass er mal ein Leckerli bekommt...
    Aber ich werde bei der jetzigen Abnahme definitiv darauf achten, dass er nüchtern ist, danke für den Tipp!

    Das ist schön zu wissen, dass man die Kurven noch nachträglich anfordern kann. Da werde ich ihn mal darauf ansprechen.

    Und bei der Borreliose meinte Tierarzt 2, dass wäre quasi "normal", wenn er 10 Hunde testen würde, wären 9 davon positiv, da sie mal mit dem Erreger in Verbindung gekommen waren. Ob das so stimmt, weiß ich leider nicht, aber er meinte, da wäre so nichts weiter nötig.

    Ich muss euch aber ganz ehrlich gestehen, dass ich seit Anfang des Jahres etwas erschüttert bin bzgl Tierärzten, da ich vorher immer der felsenfesten Überzeugung war: "ja, was die sagen stimmt und so wird es gemacht", aber durch die Leishmaniose merke ich halt (oder bilde es mir ein), dass sie eben nicht alles wissen und man sich immer selbst informieren muss. Daher hatte ich das mit der Borreliose leider einfach so abgenommen.

    Das versuche ich aber jetzt definitiv zu ändern!
    Vielen Dank euch, ich würde dann die nächsten Befunde noch mal hier hochladen, wenn das ok ist

  6. #6
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.293
    Wenn du Geld über hast dann gibt es den C 6 Test für die Borreliose. Und es ist schon ein Unterschied ob der Wert hoch ist oder niedrig. Ein hoher Wert ist behandlungsbedürftig
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  7. #7
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Der C6 wurde ja gemacht und deswegen hatte ich auch geschrieben, dass der Befund zu alt ist, um was nachzubestellen, weil die Labore immer empfehlen da die Antikörper zu bestimmen, wie Angelika bereits meinte. Aber idR verläuft so eine Infektion selbstlimitierend, da hat dein TA recht.

    Zitat Zitat von Charlie Beitrag anzeigen
    Eine Elektrophorese wurde erstellt.
    Da hat Andrea recht, die hatte ich übersehen. Die sieht ok aus, also könnte besser sein und ich würde auch noch eine machen lassen, aber die ist jetzt nicht so eilig. Du kannst ja gucken, wie du es machst, wenn du einen Termin beim Dermatologen bekommst.

    Das Bild mit den Pfoten, also das sieht aus, als wären das Pfoten von 2 Hunden. Die braune links sieht dicker aus (also seine rechte Pfote). Ist das so?

    Edit: Ach so, was ich noch vergessen habe, wie viel Allo gibst du ihm denn täglich?
    Geändert von henri (29.04.2021 um 13:52 Uhr)
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  8. #8
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.2021
    Beiträge
    3
    Den C6 Test werde ich machen lassen.

    Nein, das sind beides seine Pfoten, eventuell war der Winkel etwas unglücklich. Habe mal noch eins reingemacht, aber ja die rechte Pfote ist dünner, ich denke, weil da das Fell nicht so dicht ist.

    Und zu dem Allu: wir hatten die 300 mg Tabletten und ihm morgens und abends eine Halbe gegeben. Aber der Tierarzt meinte, dass wir aufgrund der Lipämie alles absetzen sollen...also er bekommst seit ca. 3 Wochen keine mehr

  9. #9
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Der C6 ist in deinem Befund dabei. Den brauchst du nicht nochmal machen lassen.

    Aufgrund der Lipämie wurde Allo abgesetzt, ok, habe ich bisher noch nicht als Grund gehört. Bei lipämischen Proben sind halt vor allem einige Leberwerte verändert, dazu gehören auch die Eiweißwerte, habs aber nicht genau im Kopf, welche Werte genau betroffen sind. Aber kann sein, dass er das als Grund angenommen hat. Die Werte sehen jedenfalls nicht nach typischem Ausbruch aus. Mal abwarten, wie die neuen Werte beim nächsten Check aussehen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  10. #10
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    11.871
    Guck mal, ich habe die Einflussfaktoren rausgesucht, das würde schon zu der Aussage deines TA passen: https://laboklin.com/lu/vetinfo/bloo...with-analysis/

    Also ich hoffe sehr, dass du mit Hilfe eines Dermatologen einen großen Schritt weiterkommst.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  11. #11
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.224
    Hallo!

    Leider ist es so, dass man von einem jetzt negativen Titer nicht darauf schliessen kann es liegt keine LM vor, wie das Dein TA anscheinend tut, zumal dieser bei einem anderen Labor als der erste positive Test durchgeführt wurde. Direkte Vergleichbarkeit gibt es nur bei zwei oder mehr Tests aus dem gleichen Labor.

    Es gibt neben einem positiven Titer auch typische Veränderungen in Blutbild, Organwerten und Elektrophorese, die durch eine, dann ausgebrochene und behandlungsbedürftige LM, ausgelöst werden. Daher müssen bei Hunden mit positivem Test auch regelmässige Kontrollen der Blutwerte erfolgen. Da ist es gut, dass Du zur nächsten Kontrolle, nach Jasminas Hinweis, nüchtern gehen willst.

    Wieviel Allo gibst Du denn eigentlich (oder überlese ich was)? Es sollte natürlich nicht zu wenig sein, damit es wirken kann Kannst Du auch schreiben wann zuletzt geimpft wurde? Dies kann leider eine Verschlechterung bei MMK bewirken.

    Zum Dermatologen würde ich auch sicherheitshalber gehen, aber leider findet sich dort auch nicht immer durchschlagende Hilfe. Da er nun schon ein älterer Hund ist, die ja oft ein schlechteres Fell und Hautprobleme haben, könnte das auch eine Rolle spielen. Auch Schmerzen, organische oder neurologische Probleme, können zu vermehrtem Knabbern führen. Zu vermehrtem Knabbern im Po-Bereich kann auch eine verstopfte oder entzündete Analdrüse beitragen. Knabbern an den Vorderbeinen kann auf Nieren-Probleme hinweisen. Grundsätzlich können aber der nackte Ellbogen, Schuppen und Haarverlust ein Symptom von LM sein.

    Nochwas zum Borreliose-Test: Es ist richtig, dass viele Hunde unbemerkt eine Borreliose-Infektion durchmachen. Liegen aber mehrere Infektionen vor, wie wahrsscheinlich auch bei Deinem Hund, kann sie schon eher zu Problemen führen. Was das Labor in der Anmerkung unter dem C6 empfiehlt - den Ak-Spiegel zu quantifizieren - heisst die Erstellung eines Antikörper-Tests, bei dem man eine Titer-Höhe erhält, und nicht "nur" die Aussage positiv/negativ. Bei Borreliose wird dann idR der IgM- (Früh-Phase der Infektion) und der IgG-Titer bestimmt. Der IgG zeigt die Spätphase einer Borreliose-Infektion an und, falls positiv, würde man idR dann auch keine Behandlung mehr durchführen, weil der Hund bzw. sein Immunsystem vermutlich schon allein mit den Erregern klargekommen ist. Anders sieht es aus, wenn äussere Symptome vorliegen, der IgM-Titer positiv ist und / oder typische Veränderungen der Blutwerte vorliegen, die einer Borreliose zugeschrieben werden müssen. Insbesondere, wenn Dein Hund Probleme mit dem Bewegungsapparat hat, würde ich den Borreliose-Antikörpertest erstellen lassen.

    Da Borreliose und LM, aber auch andere MMK, lange Zeit unbemerkt die Nieren angreifen können, würde ich auch eine Urinuntersuchung vornehmen lassen. Mit dem Protein-/Kreatinin-Quotienten (UPC) hat man einen Frühmarker zur Erkennung von Nieren-Problemen. Dazu sind Harnstatus und Sediment sinnvoll. Leider kostet das ca. 50 EUR. Aber man kann sich die Kosten ja auch auf mehrere Monate verteilen, wenn sich keine Verschlechterung ergibt, und im einen die Blutkontrolle und im anderen die Urinkontrolle vornehmen

    Liebe Grüsse

    Andrea
    Geändert von Charlie (30.04.2021 um 14:00 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •