+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Mikrofilarien grenzwertig - wie vorgehen?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    FrauHund
    Gast

    Mikrofilarien grenzwertig - wie vorgehen?

    Hallo

    ich bräuchte euer Schwarmwissen in pucto Mikrofilarien. Frau Hund, aus Nordwest-Rumänien, 7 Jahre alt, lebt seit Februar bei uns. Der Snap bei Einreise war negativ, wir haben jetzt MMK nochmal nachtesten lassen. Dabei kam bei Mikrofilarien als Ergebnis „grenzwertig“ raus.



    Unser TA rät zum Abwarten, um dann später nochmal nachzutesten. Ich fühl mich dabei nicht so wohl, kann das außer mit einem unguten Gefühl aber nicht begründen. Den Test hätten wir jetzt so oder so machen lassen, allerdings wollten wir eigentlich auch Ende August nach Ungarn/Slowenien/Kroatien und Frau Hund deswegen auch zusätzlich (neben sämtlichen weiteren Vosichtsmaßnahmen) gegen Leishmaniose impfen lassen (und dafür braucht man vorab einen negativen Test). Nicht nur, dass unser TA zum Abwarten rät, meint er auch, dass eine Leish-Impfung und der Urlaub (mit entsprechender Prophylaxe) kein Problem sind. Und da bin ich mir alles andere als sicher. Unabhängig davon geht es mir jetzt aber vordergründig um die Mikrofilarien und ein etwaiges Vorgehen. Ich hab bisher v.a. gelesen, wie bei positiven Befunden vorgegangen wird. Wie ist das bei grenzwertigen Ergebnissen? Hatte jemand hier schon genau diese Konstellation?

    Vielen Dank schonmal vorab und liebe Grüße,

    Franzi

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.133
    Hallo Franzi, was steht denn unter der Fußnote 9) vom Labor? Wahrscheinlich, dass man den Test in xy Wochen wiederholen soll, das würde ich auch machen. Der ELISA auf erwachsene Herzwürmer ist ja negativ. Wenn Filarienlarven da sind, muss sich Frau Hund ja vor Februar infiziert haben und die brauchen einige Monate bis sie ausgewachsen sind. Da habe ich Angaben aus der Literatur im Kopf, die von ca. 5-8 Monaten schreiben. Der Test auf erwachsene Würmer reagiert nur, wenn da bereits erwachsene, gebärfähige weibliche Würmer dabei sind. Der negative Test kann also auch bedeuten, dass bisher nur männliche erwachsene Würmer da sind, oder eure Frau Hund sich kurz vor Ausreise infiziert hatte und die Larven einfach zeitlich noch nicht so weit sind, sprich: der Test war zu früh.

    Oder, was noch möglich ist, es sind gar keine Herzwürmer, sondern zB Hautwürmer, auch darauf reagiert die PCR auf Mikrofilarien. Wenn die positiv gewesen wäre, dann macht das Labor eigentlich auch immer gleich eine Sortenbestimmung, also eine Speziesdifferenzierung.

    Schreib doch bitte kurz was unter Fußnote 9) steht.


    Dass die Leishimpfung nicht vor Ansteckung schützt, das weißt du sicher bereits?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    FrauHund
    Gast
    Henri, vielen Dank für Deine Antwort!

    Leider kann ich nicht sagen, was unter der Fußnote 9 steht, weil ich vom TA nur den Ausdruck bekommen habe und erst daheim gesehen hab, dass die zweite Seite fehlt. Aber Deine Tendenz, erst später nachzutesten, beruhigt mich, weil ich ehrlich gesagt ziemlich beunruhigt war (und auch nur Herzwürmer auf dem Schirm hatte und entsprechend Panik, dass ich die gar nicht erst erwachsen lassen werden möchte) und mein TA kein Reisekrankheiten-Spezialist ist.

    Ja, dass die Impfung vor einer Ansteckung nicht schützt, weiß ich. Ich bin nur bei Gesundheitsdingen des Hundes etwas speziell und deswegen war mein Einverständnis für die Reise an ein paar Bedingungen geknüpft: Hund ist gesund, Leish-Impfung, gegen Sandmücken wirksames Halsband oder Spot On, dass der Hund jeweils eine Stunde vor/nach Dämmerung in Innenräumen ist, spezielle Mückennetze und eine Herzwurm-Prophylaxe.

    Liebe Grüße, Franzi

  4. #4
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.133
    Ok, dann würde ich vor der Herzwurmprophylaxe aber auf jeden Fall nochmal nachtesten. Denn wenn man erst einmal mit der Prophylaxe die Filarien abgetötet hat, kann man nicht mehr herausfinden, um welche Filariensorte es sich evtl. handelt, sofern denn welche da sind.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  5. #5
    FrauHund
    Gast
    Ja, darüber hab ich mir auch schon Gedanken gemacht..
    Theoretisch würden wir in 4 Wochen in den Urlaub fahren. Würde man da eine Herzwurmprophylaxe geben wollen, müsste man vorher nachtesten und ich weiß nicht, ob das zu früh wäre für aussagekräftige Ergebnisse. Eine andere Überlegung wäre, auf z.B. Vectra3D zu setzen, weil das gegen alle möglichen Zecken, Stechfliegen, -mücken, Flöhe und Sandmücken schützt. Aber da konnte ich jetzt nicht herausfinden, ob das auch unter „makrozyklische Laktone“ fällt und damit dann ein Testergebnis verfälscht.

    Liebe Grüße, Franzi

  6. #6
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.708
    Hallo Franzi!

    Zu welcher Uhrzeit wurde denn das Blut abgenommen für die oben gezeigte Blutuntersuchung? Es ist äusserst ungewöhnlich bei einer Filarien-PCR ein grenzwertiges Ergebnis zu erhalten. Hast Du denn bereits einen Parasitenschutz gegeben und wurde was vor Ausreise verabreicht (oft ist das im Pass eingetragen)? Welche Mittel waren das?

    Bei den Leishmaniose-Impfungen bin ich nicht auf dem Laufenden. Ich hatte zuletzt die Info ein Impfschutz bildet sich erst nach Mehrfach-Impfung. Da scheinen mir 4 Wochen sehr kurz.

    Vectra 3D wirkt nicht gegen Filarien. Das ist "gut", wenn die Stärke eines Befalls unbekannt ist, weil dann keine Komplikationen durch zu viele absterbende Filarien entstehen können.

    Einen 100%igen Schutz bietet kein Parasitenmittel, aber das weisst Du sicherlich schon. Ich schreibe das für Mitlesende.

    Achso: Willkommen im Forum

    Liebe Grüsse

    Andrea
    Geändert von Charlie (20.07.2021 um 18:12 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •