+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 66

Thema: Leishmaniose-Schub!? Brauche dringend Hilfe

  1. #1
    Lillysshadow
    Gast

    Ausrufezeichen Leishmaniose-Schub!? Brauche dringend Hilfe

    Hallo liebes Leishmaniose-forum-Team,

    ich brauche dringend eure Meinung.
    Mein Hund Jazz kommt aus Korfu und ist nun seit 4 Jahren bei uns. Nach ihrer Einreise wurde sie 2017 positiv auf Leishmaniose getestet.
    Der letzte Test wurde im Dezember 2020 durchgeführt. Soweit waren alle Werte in Ordnung, Titer (EIA) war leicht erhöht mit 0,99 LE (-90) Eiweisselektrophorese-Kurve war unauffällig.
    Los ging es dann am Mittwoch. Da fielen mir 2 Knubel am Auge auf. Ich vermutete, es seien Insektenstiche. Am Donnerstag dann 3 kleine Wunden auf der Schnauze und ich fragte mich, ob sie eine Auseinandersetzung mit einer Katze hatte. Am Abend hatten sich die Läsionen über den vorderen Schnauzenrücken ausgebreitet und waren auch aufgegeangen. die Schnauze sieht ganz hügelig aus.Ich weiss nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Am Freitag morgen bin ich sofort zum Tierarzt. Blutbild wurde gemacht. Erhöhte Werte zähle ich mal auf:

    ALT 0-80: 82
    CRP 0-10: 43,3
    HGB 13,1-20,5: 20,6
    Retic 10-110: 128,5

    Interessieren wird euch auch

    CRE 0,5-1,8: 0,97
    TP 5,4-8,5: 7,5
    ALB 2,5-4,4: 3,4
    GLB 2,5-4,4: 4,1

    Leider dauert die Antikörperbestimmung und die Kurve mind.bis Mitte nächster Woche-

    Heute morgen, also am Samstag, konnte ich Knötchen an den gesamten Ohrrändern entlang tasten. Die waren am Freitag definitiv nicht da. Ein paar Stunden später fingen einige dieser Knötchen schon an zu nässen. Ich also sofort wieder los in die Tierklinik. Das sich das Hautbild so rasend schnell verschlechtert hat, macht mir wirklich grosse Angst.
    100%ig kann der Tierarzt nun natürlich nicht sagen, ob es ein Leishmaniose-Schub ist. Milben waren noch ein Thema, aber da fehlt halt der Juckreiz.
    Wir haben dann entschieden mit einer Therapie zu beginnen, da es so schnell fortschreitet. Nun bekommt sie seit heute abend Milteforan und Allopurinol.
    Ich mach mir jetzt total Gedanken, ob das richtig oder vorschnell war. Ich kann gar keinen klaren Gedanken mehr fassen und hab grosse Angst um Jazz.
    Ich hoffe nix falsch gemacht zu haben, eine grosse Hilfe war mir die Tierärztin im Notdienst heute nicht. Um so mehr bin ich jetzt ganz dringend auf eure Hilfe angewiesen.Bitte antwortet mir schnellstmöglich.
    Ich sag schon mal Danke im vorraus und viele Grüsse

    Susanne

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Hallo Susanne, herzlich willkommen. Tja, so wirklich beurteilen kann man das schlecht anhand der wenigen Angaben. Aber ich hätte jetzt auch mit Allopurinol angefangen. Albumin ist ok, Gesamteiweiß leigt beim gesunden Hund eher um die 60 bzw. 6,0, daher finde ich die 7,5 schon erhöht. Globuline sollten eher unter 30 bzw. 3,0 liegen, da vermute ich eine Erhöhung bei den Gammaglobulinen. Ob jetzt Milteforan nötig ist, das kann ich nicht sagen, aber jetzt hast du damit angefangen und dann würde ich es auch zu Ende geben. Milte darf nicht pur gegeben werden, das weißt du sicher. Es muss auch ans Gewicht angepasst gegeben werden.

    Ich würde vom Anfang eines Schubes ausgehen und denken, dass es gut war, dass du so aufmerksam warst und gleich einen Check hast machen lassen. Klar, auch hier kann das keiner von uns zu 100 % sagen, aber ich denke lieber früh reagieren und das vielleicht umsonst, als zu lange zu warten. Aber ich glaube nicht, dass du aufs falsche Pferd gesetzt hast.

    Wie viel wiegt Jazz denn und welche Dosis Allo gibst du? Und wurden alle anderen Mittelmeererkrankungen früher mal negativ getestet? Also wurden Koinfektionen bereits ausgeschlossen?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    Lillysshadow
    Gast

    Hilfe bei Leishmaniose - Schub

    Hallo Michaela,
    ich bin sehr froh, dass du so schnell geantwortet hast. Jazz wiegt 25 kg. Sie bekommt 2xtgl.250 mg Allopurinol. Ich hab es auf 2xverteilt,der Tierarzt sagte jedoch 1xtgl.500mg. Milte bekommt sie seit gestern 1x2,5ml übers Futter. Beim Tierarztbesuch am Freitag bekam sie auch ein Antibiotikum, da wir ja noch keinen Befund hatten und es sich auch um eine bakterielle Infektion handeln könnte. Nachdem die Ohrränder jetzt noch dazu kamen, halte ich das aber eigentlich für ausgeschlossen. Die Tierärztin gestern im Notdienst meinte, ich solle das Antibiotikum auch weitergeben, da es ja auch entzündluch aussehe. Ich hab Angst, dass das alles zu viel an Medikamenten ist und die Niere stark belastet. Ich überlege, es abzusetzen, bin aber unsicher. Der Nasenrücken hat sich über Nacht weiter verschlechtert. Einzelne kleine Stellen wachsen zu grösseren zusammen und es nässt und ist blutig. Schlimm. Antibiose soll sie über 10 Tage bekommen.Es heisst Rilexine.
    Ich frage mich die ganze Zeit schon, wie etwas so schnell kommen kann und was der Auslöser war. Jazz ist 6-8.Die letzten Wochen durfte sie öfters draussen im Garten übernachten. Sie liebt das. Sie bewacht uns dann😊Aber vielleicht war es auch Stress und sie hat nicht viel geschlafen. Der Tierarzt hat gemeint, dass solche Ausbrüche auch kommen, wenn das Immunsystem noch an einer anderen Stelle kämpft z B. Tumore. Könnt ihr diese Erfahrung bestätigen.
    Ich hoffe jetzt, dass das Milteforan schnell anschlägt und wir das alles halbwegs in den Griff bekommen. Wie sind die Chancen für Jazz bei so einem heftigen Schub?
    Viele Grüsse
    Susanne

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Zu Beginn als sie zu uns kam, wurde soviel ich weiss auch auf andere Mittelmeer-Erkrankungen getestet. Da war nix auffällig. Ich werde nachher gleich mal nachschauen.

  5. #5
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.616
    Guten Morgen Susanne!

    Willkommen im Forum

    Es gibt Hunde mit heftigen äusseren Symptomen, die aber keine oder nur wenig auffällige oder schwerwiegende innere Symptome haben, die sich in den Blutwerten zeigen. Da ist die Haut natürlich eine grosse Belastung für die Besitzer und je nachdem auch für den Hund, aber der Hund ist nicht innerlich schwer erkrankt. Das muss man abwarten, also wie es sich bei Jazz entwickelt.

    Draussen könnte sie sich allerdings auch mit anderen Erkrankungen infiziert haben, z.B. Anaplasmose, die von Zecken, auch teils von den Millimeter winzigen Larven und Nymphen übertragen werden können, die man natürlich nicht sieht am Hund. Zusammen mit der LM kann das zu viel sein für das Immunsystem eines Hundes.

    Ausserdem kommen Impfungen als Auslöser in Frage z.B. Wann war denn da die letzte?

    Optimal wäre, wenn Du auch den letzten Befund von Dezember und den damaligen Mittelmeercheck komplett einstellen könntest, wie auch die aktuellen Blutwerte, also als Foto bzw. jpg., damit wir einen umfassenderen Überblick bekommen. Fotos müssen hier über einen externen Bilder-Hoster hochgeladen werden und dann hierher verlinkt. Da ist picr.de sehr einfach zu bedienen, wo man sich kurz registrieren muss. Nach dem Upload die pro Bild angezeigte Zeile mit HTML-Code komplett hierher ins Textfeld kopieren, also auch die eckigen Klammern vorne und hinten. Bilder nicht wieder löschen. Es ist eigentlich ganz einfach. Du kannst auch den Monitor bzw. das Display mit dem geöffneten Befund abfotografieren oder eben die Papierkopie. Falls Du nicht zurecht kommst, wieder melden

    Mit Wasser gekochter Haferschleim ca. 30 Min. vor Milte hat sich hier schon als "Magenschutz" bewährt. Du kannst auch ungewürzte Fleischbrühe zum Kochen verwenden oder dazu geben. Ein paar EL mit einer kleinen Portion Futter reichen. Dann später das Milte mit besonders leckeren Sachen, damit es sicher komplett aufgefressen wird. Also die Portion nicht zu gross. Nassfutter oder selbstgekocht klappt zum guten Vermischen am besten.

    Du kannst die Hautstellen mit Calendula-Essenz nach Packungsbeilage unterstützen. Auch Omega 3 im Futter, also per Öl, Kapseln oder als Ergänzungsmittel wie z.B. Megaderm, können gut unterstützen. Wenn die Haut am übrigen Körper eher trocken ist oder bereits beginnt zu schuppen, würde ich auch gleich mit weiterer Unterstützung beginnen. Z.B. gibt es einen cremigen, pflegenden "Spot-On": Allerderm.

    Liebe Grüsse

    Andrea

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Dass das so schnell geht ist wirklich schlimm und auch nicht typisch für Leishmaniose, aber man weiß ja auch nicht, wie lange sich da innerlich bereits was anbahnt. Allopurinol braucht gut eine Woche bis sich der Wirkstoffpegel aufgebaut hat, von daher darf man nicht sofort mit einer Wirkung rechnen. Auch Milte braucht ca. 2 Wochen bis man deutlich was merkt. Die Allodosis ist so ok. Und ja, Stress kann einen Schub auslösen, aber auch ein normaler Infekt kann zu viel fürs Immunsystem sein, wenn da die Parasiten im Hintergrund auf eine Schwäche warten.
    Geändert von henri (12.09.2021 um 09:38 Uhr)
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Guten Morgen Andrea,
    so viele gute Tips! 👍😊Das mit dem Haferschleim werde ich umsetzen.Ihr Futter nimmt t sie bis jetzt gerne auf. Ich barfe meine Hunde. Hab gelesen, man solle besser das Fleisch und das Gemüse garen, da es dann bekömmlicher wäre. Ist das sinnvoll für die Zeit in der sie Milte bekommt. Und natürlich werd ich mich mit dem Thema purinarm auch beschäftigen müssen.
    Die letzte Impfung bekam sie im Mai 2020.Das war Tollwut, wegen unserm Urlaub. Ansonsten hab ich sie wegen der Leishmaniose nicht impfen lassen. Ich entwurme sie auch in der Regel nicht. Werde aber jetzt Kotproben abgeben, damit ich weiss, dass sie nicht noch zusätzlich von Würmern geplagt wird.
    Hab tatsächlich am ersten Tag verdünnte Calendula-Essenz auf die Wunden getupft. Als es am nächsten Tag so viel schlimmer war, hab ich mich aber nicht mehr getraut. Die Hau am restlichen Körper sieht normal und nicht schupiig aus, bis jetzt.

    Ich versuche, alle Befunde hochzuladen. Das wird bestimnt eine Tagesaufgabe für mich😁
    Viele Grüsse und danke für die schnelle Hilfe

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Danke Michaela!
    Wenn das so lange dauert, bis die Wirkung eintritt, kann ich nur hoffen, dass sich die Läsionen nicht in dem Tempo weiter verschlimnern. Würdest du das Antibiotikum weiter geben. Ich hab es jetzt mal gemacht....
    Gruss, Susanne

  9. #9
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Ja, das Antibiotikum würde ich wohl weiter geben, damit sich da nicht noch mehr entzündet als nötig. Wie lange sollst du es denn geben? Und sag mal, Kontakt mit Eichenprozessionsspinner ist ausgeschlossen? Das passt zwar nicht so recht zu Knubbeln an den Ohren, aber mir war das vorhin eingefallen, weil es so super schnell geht.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  10. #10
    registrierter Teilnehmer Avatar von Bella Carlotta
    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    752
    Kontakt zum Riesenbärenklau ist ausgeschlossen?

    Liebe Grüße
    Johanna mit Sunny, Betty und Sookie

    meinem Engel Bambi, meiner Plüsch-Omi Rieke, Bella und Lolli für immer in meinem Herzen


    Befunde Bambi
    Befunde Pflegi Sunny Befunde Pepe
    Befunde Betty
    Befunde Sookie
    Tagebuch von Bambi, Sunny und Co.

  11. #11
    Lillysshadow
    Gast

    Untersuchungsergebnisse Jazz

    Hier die aktuelle Fotos und die Laboruntersuchungen von Jazz





    2017


    2018


    2019

  12. #12
    Lillysshadow
    Gast
    2020





    2021



    Viele Grüße

    Susanne

  13. #13
    Lillysshadow
    Gast
    Mir ist nicht bekannt, dass sie mit Eichenprozessionsspinnern oder Bärenklau Kontakt hatte. Und eben die Symptomatik mit den Ohren und der fehlende Juckreiz...

  14. #14
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    12.990
    Ich seh nix. Wenn ich drauf clicke steht da was von Einzelbildansicht, aber es wird kein Bild angezeigt. Guck mal hier, ich habe dir meine Einstellungen kopiert, dann dein Foto da hochladen und den generierten Code hier ins Textfeld kopieren, dann müsste das so angezeigt werden:




    Edit: Die pdf 2020 und 2021 sind ok, die kann man öffnen.
    Geändert von henri (12.09.2021 um 15:43 Uhr)
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  15. #15
    Lillysshadow
    Gast
    Oh nein! 2 Stunden hab ich mit meinem Bruder daran gesessen und jetzt funktioniert es nicht.
    Als wir es ausprobierten hat es funktioniert....
    Ich glaub nicht dass ich das hinbekomme aber ich probiere nochmal

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •