+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: ❗ Hilfe !! Leishmaniosewerte trotz Allopurinol hoch ! ❗

  1. #1
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10

    ❗ Hilfe !! Leishmaniosewerte trotz Allopurinol hoch ! ❗

    Wir haben einen 3 1/2 Jahre alten Hund aus Griechenland. Wir haben vorsorglich jedes Jahr einen Mittelmeerkrankheiten Test gemacht. Vor 4 Monaten war der Leishmaniosewert negativ
    Der Wert lag da bei 26.
    Wir waren in der Tierklinik wo uns geraten wurde Allopurinol zu geben das der Wert nicht höher wird. Unser Hund wurde komplett untersucht und ist klinisch unauffällig und hat auch keinerlei Symptome. Ihm geht es super gott sei Dank 🙏

    Jetzt nach 3 Monaten erneuter Kontrolle lag der Wert bei 60 ! Und das trotz Tabletten, Purinarmer Ernährung. Wir geben HILLS u/d, und Sanoro Nassfutter.


    Kann uns jemand helfen der vielleicht das selbe gat ?! Wir wissen nicht was wir machen sollen....

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.495
    Hallo und herzlich hier im Forum,
    der Titer ist nicht so sehr aussagekräftig. Hast du vielleicht Befunde die du uns zeigen magst? Die erfahrenen Foris können dir dann sicherlich ihre Meinung dazu schreiben.

    Lass nicht gleich den Kopf hängen, wir helfen dir hier gerne weiter
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

  3. #3
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.708
    Guten Morgen Du!

    Ein Titer dient ansich nur der Diagnose, der Feststellung einer Infektion, und bedeutet allein keine behandlungsbedürftige Erkrankung. Um den Zustand beurteilen zu können, sind vor allem grosses Blutbild, alle Organwerte (also Leber-, Nierenwerte z.B., auch Klinische Chemie genannt) und am besten eine sog. Eiweisselektrophorese mit Kurvendarstellung nötig. Äussere Symptome gibt es nicht immer, das ist das Fatale an LM, weil sie dadurch bis in fortgeschrittene Krankheitsstadien, in denen bereits ein Nierenversagen vorliegt, unerkannt bleiben kann. Das bedeutet: Der äussere Zustand des Hundes kann gut sein, während innerlich ein massiver Krankheitsausbruch stattfindet.

    Indem Ihr jährlich einen Mittelmeercheck gemacht habt, seid Ihr vorsichtig gewesen, prima.

    Die Zahlenwerte des Titers allein sagen uns nicht viel, man sollte wissen wie die Referenzwerte sind. Also ab wann er bei diesem Labor als grenzwertig oder positiv gilt und um wie viele Titerstufen er gestiegen ist. Natürlich fühlen viele Betroffene sich wohler, wenn der Titer gar nicht steigt, aber nicht jede Erhöhung ist tatsächlich ein Grund zur Sorge.

    Um Dir helfen zu können, benötigen wir hier Befunde und noch einige Angaben mehr wie z.B. das Gewicht und die Allo-Dosierung. Am besten Du liest dazu bitte hier und hier

    Liebe Grüsse

    Andrea

  4. #4
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10









  5. #5
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10
    Das sind die Ergebnisse der Tests aus der Klinik sowie die letzten zwei Bilder von dem Mittelmeertest

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.133
    Hallo, herzlich willkommen. Man müsste jetzt von Oktober Blutwerte vergleichen, damit man einschätzen kann, ob das Allo das gemacht hat was es soll, oder nicht. Im August waren die Laborwerte ja ganz gut, einzig die Leukozyten waren mit 5,39 ein wenig zu niedrig, Thrombozyten moderat erniedrigt, das Gesamteiweiß war im August mit 64,1 noch gut, Albumin mit 31,9 schon etwas niedrig für einen Hund seines Alters. Aber Erythrozyten und Hämatokrit noch richtig gut und nun müsste man vergleichen, ob sich da an den Werten zu August trotz Allo was verschlechtert hat. Alleine den Titer zu vergleichen reicht nicht aus.


    Du solltest zeitnah Blut abnehmen lassen für ein neues Blutbild mit Organwerten und dazu solltest du eine Serumelektrophorese bestellen, damit man sehen kann, was sich genau an den Globulinen in Bezug auf die Leishmaniose verändert hat.

    Welche Dosis Allo gibst du denn zur Zeit bei welchem Gewicht?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #7
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.619
    Hallo Sabrina,

    was ist denn aus dem Ergebnis des PCR-Tests aus dem Konjunktivaltupfer geworden? Oder hab ich das übersehen.

    Und natürlich: im Forum

    Ein ganz wichtiger Parameter zur Einschätzung der Krankheitsaktivität - die Eiweiss-Elektrophorese, kurz EEP - wurde nicht erstellt. Die Veränderung dort korrelieren eng mit Krankheitsgeschehen, deshalb ist dies auch eine wichtige Untersuchung zur Therapiekontrolle.

    Ein Antikörpertiter kann sich unabhängig vom Krankheitsgeschehen entwickeln - über den Nachweis einer Infektion hinaus kann er in bestimmten Situationen zur Therapieentscheidung herangezogen werden, aber nur zusammen mit anderen auffälligen Werten. Ich persönlich sehe in Milos bisher vorliegenden Werten nichts, was im Hinblick auf LM beunruhigend aussieht.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  8. #8
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10
    Erstmal 1000 Dank für die hilfreiche Antworten ��
    Wir werden dann Montag direkt ein Termin zur Blutabnahme machen. Und die Sachen testen lassen !

    Milo ist 3 1/2 und wiegt knapp 20 kg. Er bekommt zur Zeit von Allopurinol (300mg Tabletten) 1 am Tag ! Morgens und abends je 1/2.

    Das ist das PCR Ergebnis


  9. #9
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.708
    Hallo Sabrina!

    Gut, dass Du den Befund noch zeigst. Das ist, glaube ich, der erste positive Konjunktivalabstrich, den ich hier sehe. In dem Fall wird zur Behandlung geraten in der Literatur. Mit 300 mg gebt Ihr bei einem Gewicht von 20 kg 15 mg / kg Körpergewicht. Wurde denn in der Klinik eine Wiederholung des Abstrichs als Therapiekontrolle vorgeschlagen oder wie soll das Monitoring laut Klinik jetzt erfolgen?

    Der Befund zum Mittelmeercheck scheint mir nicht vollständig. Laboklin z.B. testet auch auf Filarien, Rickettsiose, Hepatozoonose und Anaplasma platys. Der Vollständigkeit halber würde ich auch einen Test auf Anaplasma phagocytophilum sehen wollen. Wurden diese nicht irgendwann getestet?

    Liebe Grüsse

    Andrea

  10. #10
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10
    In der Klinik wurde gesagt wir sollen Allo geben und nach 3 Monaten neu testen. Das haben wir gemacht. Aber mir kam es so vor als hätten die auch nicht so die Ahnung :/
    Die konnten uns nichtmal wirklich sagen was wir füttern dürfen/sollen.
    An Ergebnissen hab ich nur das bekommen was ich jetzt hier hochgeladen habe.

  11. #11
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10
    Ich weiß auch nicht ob wir Allo jetzt komplett weiter geben müssen. Unsere Tierärztin ist da leider auch bisschen an Ihren Grenzen und will uns nicht falsch bersten, deswegen hat sie uns zur Klinik geschickt.
    Es ist echt verdammt schwer sich da richtig rein zu finden bei dem Thema wenn man sich nicht auskennt...

  12. #12
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.708
    In dieser Klinik ist Ahnung vorhanden. Als Besitzer hilft das, oder die Vermittlung von Information usw. z.B., einem aber nicht immer ausreichend. Im Fall einer positiven PCR, wie sie bei Euch vorlag, wird normalerweise geraten die PCR aus dem gleichen Material zur Therapiekontrolle zu wiederholen. Das bedeutet: Ein erneuter Konjunktivalabstrich sollte jetzt negativ ausfallen, wenn die Allotherapie ausreichend hilft, wobei das bei 15 mg / kg nicht immer der Fall ist. Hat man eine positive PCR, betrachtet man eigentlich nicht die Entwicklung des Titers zur Kontrolle. So kenne ich es aus der Literatur, wo aber natürlich auch immer verschiedene Meinungen vertreten werden können.

    Wie oben schon Michaela/henri schrieb, würde ich auch Blutbild, Organwerte und Elektrophorese mit Kurvendarstellung beauftragen und entweder:
    a.) den TA entsprechend mehr Probenmaterial (EDTA, Serum) einsenden lassen, um bei Auffälligkeiten in den Befunden ggfs. den kompletten Mittelmeercheck nachfordern zu lassen beim Labor. oder
    b.) den kompletten Mittelmeercheck sofort in Auftrag geben.

    Schau mal, hier kannst Du Dir die LeishVet-Guidelines mal ansehen, die im Befund der Klinik erwähnt sind. Vielleicht hilft Dir das auch etwas, falls Du nicht schon nachgelesen hast
    Geändert von Charlie (13.11.2021 um 16:52 Uhr) Grund: Link ergänzt

  13. #13
    Email Bestätigung steht aus
    Registriert seit
    11.2021
    Beiträge
    10
    Vielleicht hatten wir in der Klinik auch nur den falschen Ansprechpartner der uns nicht richtig beraten konnte.

    Wir lassen das auf jeden Fall nächste Woche gleich machen.
    Darf er denn Käse o.ä. essen ? Einer sagt ja, der andere sagt es würde übersäuern ?!

  14. #14
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.133
    Zitat Zitat von KretaMilo Beitrag anzeigen
    Wir werden dann Montag direkt ein Termin zur Blutabnahme machen. Und die Sachen testen lassen !
    Sehr gut, evtl. klappt das noch diese Woche, so dass ihr bald die Ergebnisse habt.


    Ich weiß auch nicht ob wir Allo jetzt komplett weiter geben müssen.
    Auf jeden Fall Allo weitergeben. Wenn die neuen Laborwerte da sind, kann man sicher sagen, ob die 15 mg pro kg ausreichend sind, oder ob er mehr braucht. Normalerweise fängt man eher mit 20 mg pro kg an, aber da würde ich jetzt erst einmal die neuen Laborbefunde abwarten und dann neu überlegen, wie es weitergehen kann. Man gibt Allo solange bis die Laborwerte gut und über mehrere Monate stabil gut sind. Dann kann man es oft reduzieren und evtl. später mal ganz weglassen, aber das kann man pauschal nicht vorhersehen, da muss man gucken und beobachten, wie es bei dem jeweiligen Hund innerlich aussieht.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  15. #15
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.619
    Die auf dem PCR-Befund empfohlene leishmanizide Therapie wird ja nicht durchgeführt. Aufgrund des Hinweises auf purinarme Diät ist wohl eine leishmanistate Therapie gemeint?
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •