+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Allopurinol absetzen; Ja? Nein?

  1. #1
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2022
    Beiträge
    3

    Frage Allopurinol absetzen; Ja? Nein?

    Hallo ihr Lieben,

    Ich hoffe ich mache hier alles richtig, denn ich bin neu hier 🙂

    Wir haben August 2020 unsere Luca aus Spanien adoptiert. Dort waren alle Blutwerte komplett unauffällig, inkl. EEP. Sie hatte allerdings eine Ohrwunde innen am rechten Ohr, und am Rand, auf der felligen Seite hat es geschuppt. Uns wurde damals gesagt, die Wunde hätte sie sich 2 Tage vor dem Transport nach Deutschland beim spielen zugezogen. Im Nachhinein weiß ich jetzt auch, dass das grschwindelt war... Aber wir behandelten also erst auf Milben, und die Wunde wollte nicht verheilen. Bei der Blutentnahme im Mai zeigten sich dann veränderte Werte und eine verschobene EEP, daraufhin haben wir mit Allopurinol begonnen und ich habe angefangen mich mit dem Thema Leishmaniose auseinander zu setzen..

    Wir haben bereits eine lange Liste an Tierärzten hinter uns gelassen und bisher keinen gefunden der vertrauenswürdig ist.
    Deshalb hier mein Anliegen:

    Wir geben seit diesem Jahr im Mai, also ziemlich genau seit 6 Monaten Allopurinol. 150mg 2x tgl. Bei einem Gewicht von ca 15kg. Kann man die Dosis noch weiter reduzieren oder ist das schon das mindeste?
    Ca 2 bis 3 Monate nach der ersten Gabe sind die Schuppen und auch die Hautläsion verheilt. Ihr geht es gut, sie ist fidel, aktiv, aufmerksam. Ihr geht es rundum gut. Die Laborwerte sind auch in Ordnung. Zusätzlich bekommt sie noch täglich impromune und aktuell eine Kur mit Artemisia (3x tgl). Wann kann ich anfangen das Allopurinol wieder auszuschaukeln. Und über wie viele Wochen hinweg Schaukel ich aus? Ich habe mir überlegt bevor ich damit anfange noch eine Domperidon Kur zu machen, ist das sinnvoll? Ich möchte nichts falsch machen und auch nicht zu früh damit beginnen, allerdings habe ich etwas Angst, dass auf Dauer durch das Allo die Nieren geschädigt werden. Wir wässern fleißig, geben immer Wasser mit ins Futter. Ich wäre für etwas Hilfestellung dankbar.

    Liebe Grüße,
    Salina

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.362
    Hallo Salina, herzlich willkommen. Zeig doch mal bitte die Befunde eurer Luca. Also ganz wichtig, die Gefahr einer möglichen Schädigung der Nieren ist durch die Leishmaniose sehr viel größer, als durchs Allopurinol. Allopurinol kann wirklich über viele Jahre gegeben werden, ohne dass man da groß was riskiert. Ausnahme sind mögliche Xanthinkristalle, die sich bilden können, wenn der jeweilige Hund dazu neigt, weswegen man ja auch purinarm füttern soll.

    Aber klar, es ist auch gut vom Allo wegzukommen, sofern das möglich ist. Bei guten Werten würde man zuerst auf die Mindestdosis Allo reduzieren und erst einmal gucken, ob darunter die Werte immer noch gut bleiben. Es ist wichtig da nicht zu früh und zu schnell die Unterstützung des Allos dem Hund wegzunehmen. DIe Werte sollten länger stabil sein, bevor man es wagt das Allo auszuschaukeln.

    Du gibst jetzt eine mittlere Dosis von ca. 20 mg Allo pro kg Körpergewicht. Mindestdosis wären 10 mg Allo/kg. Wenn die Werte gut sind, würde ich wahrscheinlich zuerst auf 200 mg gehen, also 2 x 100 mg. Klar, bei einem 15 kg Hund wären auch 2 x 75 mg möglich.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  3. #3
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2022
    Beiträge
    3
    Ich habe keine Berechtigung etwas anzuhängen. Ich weiß nicht ganz wieso 🤷

    Ich versuche es morgen noch einmal.
    Aber so weit war alles in der Norm; BB, Nierenwerte, sowie auch die Leber Werte. Die Thrombos sind bei Luci schon immer niedriger, ich schätze rassebedingt (Podenco) bei 130 Tsd. Titer ist bei 1,49. EEP in der Norm.

    Wir ernähren seitdem purinarm 🙂

    Ich würde es auch nicht die nächsten Wochen absetzen wollen, aber die Überlegung geht schon dahin zu sagen, dass wir es ihr noch 2 bis 3 Monate weitergeben und dann eben mal die Dosis reduziert und schaut wie sie damit zurecht kommt und dass wir dann eben zusätzlich Domperidon als Immunmodulator einsetzen. Wäre schön wenn es klappen würde. Möchte aber keineswegs zu voreilig sein oder etwas falsch machen.

    Und beim ausschaukeln gibt man dann nach einer Woche, eine Woche Pause und wiederholt das? Wie lange macht man das ungefähr? Nur aus Interesse.

    Auf jeden Fall vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. 🥰

  4. #4
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.362
    Ja genau, eine Woche gibt man Allo in der Mindestdosis, die nächste Woche dann gar keins und das über 2-3 Monate. Bevor man Allo dann absetzt, würde man zuerst noch eine Blutkontrolle machen, um zu gucken, wie es aussieht. Wenn man es dann schlussendlich abgesetzt hat muss man aber auch nochmal in engeren Kontrollen nachsehen, ob alles gut geblieben ist. Erst wenn nach zB einem Jahr alles stabil bleibt, würde man die Intervalle der Kontrollen zB auf 5-6 Monate ausdehnen.

    Wie hoch war denn das Gesamteiweiß und wie hoch das Gammaglobulin? Die Befunde kannst du mit dieser Seite hochladen: https://picr.de/ Da anmelden, dann deine Bilder mit 800 Pixel und [img]... hochladen und den generierten Code hier ins Textfeld reinkopieren.

    Habt ihr bei Luci schon mal den Urin untersuchen lassen? Bei einem Leishmaniosehund sollte da einmal der UPC gemessen werden, der dient zur Früherkennung von Nierenproblemen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  5. #5
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2022
    Beiträge
    3
    Ich kümmere mich nach der Arbeit um die Befunde 🙂

    Das Gesamteiweiß ist bei 62,7
    Der Quotient bei 1,07
    Albumin 51,8
    Und die gamma Globuline sind bei 9,9

    Ja hatten wir damals mitgemacht, als die Werte verändert waren. Sie hatte da aber keine Proteinurie.
    Diesmal hatten wir das aber nicht mitbestimmen lassen. Kurz vor Weihnachten war die letzte BE.

    Danke, für die Info wie das ausschaukeln funktionieren würde.

    Kann ich denn sonst noch irgendetwas für unseren Hund tun, um sie zu unterstützen?
    Ich weiß nicht wie hier im forum die Haltung gegenüber Naturheilverfahren ist, aber wie schon gesagt unterstützen wir nebenbei kurweise mit Artemisia und impromune als Dauermedikation. Ich würde es jetzt nicht als primäre Medikation einsetzen, aber hoffe es hat eine unterstützende Wirkung. 🙂

    Liebe Grüße,
    Salina

  6. #6
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    13.362
    Ich würde es jetzt nicht als primäre Medikation einsetzen, aber hoffe es hat eine unterstützende Wirkung.
    Die sind auch nicht für eine primäre Therapie geeignet, weil die Mittel nichts gegen die Erreger ausrichten. Aber hier im Forum geben doch einige sowohl Artemisia, als auch Impromune. Aber mehr aus dem Gedanken heraus, dass man sich eine Unterstützung des Immunsystems erhofft, wie du ja auch schreibst, rein an den Werten ändert sich durch die Mittel nichts, also man kann damit aus schlechten Werten keine guten machen. Es aber zusätzlich zum Allo zu geben, da spricht nichts dagegen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  7. #7
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    4.555
    Hallo Salina,
    ich würde weder Artemisia noch Impromune als Dauergabe einsetzen, sondern gezielt mal evtl. 3 Monate und dann wieder Pause von 3 Mon. wenn es mein Hund wäre.
    Vielleicht sogar im Wechsel damit jedes für sich seine "Arbeit" tun kann.
    Viel hilft nicht immer viel in der Homöopathie, habe ich auch die Erfahrung mit Flocke gemacht (setze seit über 30 J. Globuli etc. für Mensch und Tier ein)
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •