+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Akuter Schub und Atemprobleme - wer hat bereits ähnliche Erfahrungen gemacht?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Akuter Schub und Atemprobleme - wer hat bereits ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Hallo ihr Lieben,

    unsere ca.10 jährige Mila lebt bereits seit 7 Jahren mit der Diagnose Leishmaniose. Ihr letzter Schub ist knapp 6 Jahre her. Mit Allo und dem Hills Trockenfutter UD sind wir die letzten Jahre super zurecht gekommen. Ihr Gewicht betrug immer um die 20 Kilogramm. Das war genau richtig für sie. Seit knapp 2-3 Wochen leidet sie leider wieder unter einem Schub. Sie hat knapp 4 Kilo verloren - ihre Wirbelsäule schau stark heraus und ihre Lymphknoten sind sehr geschwollen. Mit dieser Symptomatik sind wir allerdings vertraut und wissen, dass dies durch den Schub kommt. Der TA hat und nach Überprüfung der Blutwerte den LM bestätigt. Zudem sehen ihre Nierenwerte wohl nicht ganz so gut aus. Besondere Soren bereiten uns außerdem ihre extreme Kurzatmigkeit, die wir zuvor noch nie festgestellt haben. Diese trifft besonders im Ruhezustand auf. Man sieht deutlich, dass ihr das Atmen schwer fällt und die Atemzüge sehr schnell ausfallen. Die Ärztin meinte nach Abhören der Organe, dass sich die Lunge erst einmal gut anhört. Konnte nach der Blutuntersuchung allerdings erhöhte Infektionswerte feststellen. Daraufhin bekamen wir Schmerzmittel und Antibiotikum. Leider konnten wir bisher noch keine Verbesserung erkennen. Morgen sollen wir ihren Urin zum TA bringen, um Xanthinsteine auszuschließen. Eventuell wird dann ihre Lunge noch einmal intensiver untersucht. Ihr Hills Trockenfutter verweigert sie komplett. Das hat ihr noch nie so super geschmeckt, allerdings konnten wir durch Zugabe von Hühnerbrühe o.Ä. immer Erfolge verzeichnen. Momentan springt sie nur auf Hühnerfilet oder Leckerlis an. Sie nimmt also nicht annähernd das zu sich, was sie eigentlich müsste. Der Hunger ist da - nur eben nicht auf die „gesunden“ Sachen. Ansonsten ist sie recht agil. Wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch, dass sie sich wieder vermehrt übergibt. Das ist bei ihr nicht ungewöhnlich. Meist geschieht dies direkt nach Futteraufnahme und sie frisst es dann wieder (weil Futter ist ja noch ok ). Derzeit bringt sie jedoch öfter gelben Schleim wieder hoch, den sie natürlich nicht wieder auffuttert. Sorry für die detaillierte Beschreibung.
    Hat jemand von euch vielleicht bereits ähnliche Erfahrungen mit den derzeit noch unerklärlichen Atemproblemen gemacht? Ich wäre euch unendlich dankbar, wenn ihr eure Erfahrungen teilen könntet.

  2. #2
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    14.138
    Hallo, herzlich willkommen. Die Atemprobleme müssen ja nichts mit der LM zu tun haben. Ein Hund kann ja an A und B erkranken. Ich wüsste hier keinen Leishhund, der Atemprobleme im Schub hat. Mein Henri hatte eine Kehlkopflähmung, da hustet ein Hund nach Anstrengung und bekommt auch sonst immer schlecht Luft. Auch Herzprobleme würde ich nicht ausschließen und zuerst einen Herzultraschall beim Kardiologen machen lassen. Wie schwer ist Mila denn?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •