Hallo

Hund Mike. ca 3-4 Jahre, 25kg und aus Brasilien / Rio de Janeiro. Adoptiert in Rio 02/2021, wir sind in Deutschland seit 05/2022.

Welche Probleme hat der Hund?
Mein Hund Mike hatte schon bei der Adoption in Brasilien Antikörper gegen Ehrlichia und Anaplasmose (ich habe dort eine zeitlang gelebt). Aber ohne erkennbare Symptome, daher dachte meine brasilianische Tierärztin, dass der Infekt unter Kontrolle ist.
Jetzt in Deutschland zeigt sich, dass Mike seit geraumer Zeit antriebslos und schlapp ist. Neben anderen Symptomen (wenig Haare, empfindliche Haut, geräuschempfindlich etc.) ist er berührungsempfindliche (beim Krallenschneiden aus der Narkose fürs Röntgen aufgewacht), hat Schmerzen mit etlichen Triggerpunkten, einen steifen Gang und schleift hin und wieder leicht eine Pfote nach.
Ich und die Tierärztin dachten erst an ein Problem im Bewegungsapparat (und ich noch an eine SDU). Das Röntgen hat aber nichts Auffälliges gezeigt.
Der Bluttest jedoch zeigte einen hohen Antikörper Wert gegen Ehrlichia, Anaplasmose und Barbesia. Meine Tierärztin geht jetzt davon aus, das der Infekt wieder ausgebrochen ist. Im Nachhinein zeigte er schon Symptome in Brasilien. Vielleicht war ja die Tollwut Impfung in Brasilien der Auslöser? Auch war Mike verletzt, als er aufgefunden wurde und wurde dann von der Tierschutz Organisation kastriert.

Welche Behandlung hat er bisher bekommen?
Mike wird jetzt seit einer Woche mit Doxycycline (Monohydrat) und Schmerzmittel (Robenacoxib) behandelt. Bisher zeigen sich eigentlich nur die Nebenwirkungen des Antibiotikums.

Anbei die Blutanalyse vom 13.7. Ich habe auch noch eine Schilddrüsendiagnostik vom 13.7 und eine Blutuntersuchung vom 22.6. Und natürlich einige Analysen und eine Urin Untersuchung aus Brasilien, falls von Interesse.
Eine Eiweiss-Elektrophorese habe ich leider bisher nicht gemacht. Werde ich aber beim nächsten Tierarzt Termin erfragen.
Was sagt Ihr zu den Blutwerten? Könnten Mikes Symptome durch einen erneuten Ausbruch erklärt werden? Und habt Ihr Tips für das weitere Vorgehen (dh Argumente für meine Tierärztin)?
Vielen Dank!

Ps ich habe mich gerade als Forumsmitglied registriert.