+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Leishmaniose- Viele Fragen

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Leishmaniose- Viele Fragen

    Hallo zusammen,
    wir haben unsere Hündin 2021 aus Rumänien adoptiert. Zu Beginn hatten wir etwas Probleme mit Durchfall. TA hat auf Gastritis in Kombi mit Stress getippt, haben dann Hills bekommen Futter umgestellt und alles war vollkommen i.o. Unsere Hündin war fit, sehr agil und hat normal gefressen.
    Im Juni diesen Jahres hatten wir dann wieder richtig Probleme mit Durchfall, aus dem nix kommend. Erst dachten wir es lag an der Wurmkur, dann mochte sie ihr Futter nicht mehr und wurde sehr mäkelig, also Verdacht Futtermittelallergie. Beim TA haben wir dann auf ein großes Blutbild bestanden da sie auch sehr schlapp wurde. Werte waren bis auf Leber alle top, also wurde ein Ultraschall angesetzt. Organe alle super, aber die TA die den Ultraschall gemacht hat hat uns den Tipp gegeben auf Mittelmeerkrankheiten untersuchen zu lasse.
    Ergebnis Leishmaniose und Barbiose- ich weiß allerdings nicht was das für ein test war nur bei Barbiose wurde gesagt, dass es ein Titerwert ist, da unsere TA da erst nochmal einen PCR Test machen lassen wollte. Da der PCR Test negativ war wurde sie da nicht weiter behandelt. Für die Leishmaniose haben wir 30 Tage Antibiotika bekommen. Uns wurde erklärt, dass damit alles erledigt sei.
    Jetzt bin ich durch Zufall darauf gestoßen, dass es sich bei Leishmaniose um eine chronische Krankheit handelt, was uns so nicht von der TA erklärt wurde und uns nicht bewusst war.
    Wir möchten jetzt unbedingt (Behandlung ist jetzt ca 3 Monate her) einen erneuten Bluttest machen lassen- nur ich weiß gar nicht was wir alles genau untersuchen lassen sollen.
    Ich werde morgen nochmal bei der TA anrufen und sie bitten mir die Ergebnisse des letzten Blutbild und des Mittelmeertests schicken zu lassen.
    Unserer Hündin geht es seit der Antibiotikakur super. Sie ist wieder top fit, frisst super, verträgt alles.
    Allerdings verunsichert mich das Thema sehr, da ich mich hier gar nicht auskennen, ich fühln mich total naiv, dass ich nicht gleich weitergebracht habe, allerdings fang ich dann meist an Gespenster zu sehen und Dinge zu überinterpretieten.

    Momentan bekommt sie pro Tag 400g Nassfutter (Loisachthaler, Belcando, Fleischeslust etc. diverse Fleischsorten und Fisch) dazu 200g gekochte Kartoffeln, rote Beete und Karotten mit Hüttenkäse und etwas Öl.

    Was sollen wir machen- Hund ist ja augenscheinlich "gesund", was sollen wir füttern auf was achten? (Impfung hat sie dieses Jahr z.b. keine bekommen und die letzte thetanus hat sie super vertragen).
    Welche Untersuchung sollen wir Verlagen? Welche Bluttests zur Kontrolle sind sinnvoll und gut?
    Und gibt es im Großraum München einen guten TA den ihr empfehlen könnt und der sich mit dem Thema auskennt?

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.560
    Huhu &

    Das ist eine gute Idee, wenn du dir die Befunde besorgst ... dann kannst du sie hier mal zeigen wenn du magst, und man kann genaueres dazu sagen
    Ist tatsächlich Leishmaniose gemeint, und nicht vielleicht Anaplasmose oder Ehrlichiose? Ich frage deshalb, denn die Leishmaniose wird nicht mit Antibiotika therapiert. Welches Antibiotika war das denn?
    Wichtig wären ein Blutbild, die Organwerte (oder klinische Chemie oder Screening) und eine Eiweißelektrophorese (oder Serumelektrophorese) mit Kurvendarstellung.
    Liebe Grüße Claudia ......... mit Donatello, Anni & Selly

    und dem kleinen Lausbua für immer im Herzen

    Befunde Pino

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Danke für die schnelle Antwort! Ich lade gerne die Unterlagen hoch sobald ich sie habe! Wenn wir heute noch einen Termin bekommen gegen ich die Untersuchungen in Auftrag. Mein Mann und ich sind uns sehr sicher, dass von Leishmaniose und Barbesien die Rede war, den PCR Barbesia Test finde ich auch in der Rechnung aufgeführt. An Medikamenten hat sie Doxybactin erhalten in Kombi mit Omeprazol für den Magen.

  4. #4
    Forum-Team Avatar von Maxanja
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    76646 Bruchsal-Untergrombach
    Beiträge
    1.169
    Guten Morgen und herzlich

    Doxybactin ist das übliche Antibiotikum, das man bei Ehrlichiose, Anaplasmose und Rickettsien gibt.
    Sollte Eure TÄin Euch das wirklich für die Leishmaniose gegeben haben, zeugt das von extremer Unkenntnis. Aber warten wir mal ab, bis Ihr die Befunde eingestellt habt.
    Bei der Babesiose wäre noch die Höhe des Titers interessant; Hunde aus dem Ostblock haben oft Erreger des Ungarnstamms und falls das der Fall ist, sollte man auf jeden Fall über eine Behandlung nachdenken.

    Für das Hochladen der Befunde nehmt am besten diese Seite: picr.de
    Dort kurz anmelden und Eure Befunde hochladen, den dann angezeigten Code mit samt aller Klammer kopieren und hier ins Textfeld einsetzen.
    Und bitte Eure persönlichen Daten unkenntlich machen.

    Mögt Ihr Euch nicht registrieren lassen? Dann wird Eure Krankengeschichte in den internen Bereich verschoben und Ihr könnte z.B. auch schauen, ob bereits andere Fories Tierarztempfehlungen für den Bereich München abgegeben haben.
    LG
    Anja mit Elmo, Salvada II, Ivy und Juni und Max, Ben, Salvada I, Shelby, Amigo und Lenou im Herzen

    Befunde Salvada Befunde Elmo Befunde Lenou Befunde Amigo Befunde Salvada II

  5. #5
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.135
    Wenn Ihr im Süden von München wohnt, könnte ich Euch jemanden empfehlen.
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Hallo danke für die vielen Antworten.
    Registriert hatte ich mich schon als ich dem ersten Beitrag verfasst hatte, aber ich bin glaube ich noch nicht freigeschaltet. Ich kann mich zwar anmelden, dann aber nicht mehr auf antworten klicken, dieser button existiert dann nicht mehr.
    Ich bin gerade bei unserer TA gewesen. Scheinbar hatten wir das doch falsch im kopf- obwohl wir uns Eide zu 100%ig sicher waren, aber es ist keine Leishmaniose sondern Anaplasmose gewesen.
    Wir haben jetzt neben dem normalen Check Update bei dem alles passt nochmal Blut abgenommen für die von euch empfohlenen Untersuchung. Ich war jetzt so erleichtert und hab dabei ganz vergessen mir die blätterte mitgeben zu lassen. Da wir morgen aber eh schon die neuen Ergebnisse erhalten würde ich dann nochmal alles gekoppelt einstellen- falls es Sinn macht?!
    Jetzt muss ich mich erst nochmal in das Thema Anaplasmose einlesen, aber auch den ersten Blick hat sich das jetzt nicht so schlimm angehört.

  7. #7
    Forum-Team Avatar von Maxanja
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    76646 Bruchsal-Untergrombach
    Beiträge
    1.169
    Also Anaplasmose ist eindeutig die bessere Variante als Leishmaniose.
    Wobei man natürlich bei einem Auslandshund immer im Hinterstübchen haben muss, dass die LM eine sehr lange Inkubationszeit (7-8 Jahre) hat.

    Es macht auf jeden Fall Sinn, chronologisch alle Befunde hochzuladen. Mal abgesehen davon, dass wir drüberschauen können, ist es auch für Euch eine gute Möglichkeit, die Befunde jederzeit "griffbereit" zu haben.

    Hm, mit der Registrierung das wundert mich jetzt, weil bei Dir immer noch "unregistriert" steht.
    LG
    Anja mit Elmo, Salvada II, Ivy und Juni und Max, Ben, Salvada I, Shelby, Amigo und Lenou im Herzen

    Befunde Salvada Befunde Elmo Befunde Lenou Befunde Amigo Befunde Salvada II

  8. #8
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    5.348
    Servus schau doch bitte mal im Spam Ordner nach ob du da schon eine Bestätigungsmail drin hast
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •