+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 29 von 29

Thema: Babesiose behandeln - Tipps gesucht

  1. #16
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.787
    Ja, da findet man nicht viele Angaben in der Literatur. Laboklin schreibt was dazu: https://laboklin.com/at/laboklin-akt...der-endemisch/

    "Babesia canis (Ungarn-Stamm): Ungarn, Ukraine, Rumänien, Ost-Deutschland. Der Ungarn-Stamm fällt häufig durch eine hohe Antikörperproduktion auf (>50 T.E.)."


    Aber ich weiß keine Angabe zum IFAT. Hier im Forum kann ich mich an einen Hund erinnern mit einem Babesiose IFAT von 1: 10240, das ist schon sehr hoch und würde den Verdacht auf den Ungarn-Stamm begründen, aber auch 1: 5120 fände ich verdächtig hoch.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  2. #17
    registrierter Teilnehmer Avatar von Kaka
    Registriert seit
    11.2020
    Beiträge
    437
    Kira hatte einen Babesiosetiter von 1:10240. Wie der so hoch werden konnte ist mir schleierhaft, da sie aus Portugal kommt. Ich habe aber die niedrigere Dosierung gewählt. Deshalb bin ich gespannt,wie es im Februar aussieht.
    Liebe Grüße von Katja und Kira



    Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !!!

    Befunde Kira

  3. #18
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.787
    Du hattest ja kurz nach Kiras Einreise testen lassen, daher kann sich das bei Kira um eine recht frische Infektion gehandelt haben und deshalb war der Titer noch so hoch. Dar Fays Hund kann auch früher mal einen höheren Titer gehabt haben, denn es wird sich ja sehr wahrscheinlich um eine alte Infektion handeln. Wir wissen ja nicht, ob er damals nach Einreise getestet wurde.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  4. #19
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    12
    Wir sind zurück. Haben eine Stunde vor Ort gewartet nach der Behandlung. An Nebenwirkungen bis jetzt gab es Hecheln und Tränende Augen - so für 20 Minuten ca. 40 min nach dem Stich.

    Mal schauen ob noch was kommt, jetzt schläft sie und war auf der Rückfahrt dann schon wieder hechelfrei und trocken um die Augen. Abgesehen von am Bein knabbern, weils da brennt, war die Spritze gut verlaufen. Kein Ton kam aus dem Hund. In 14 Tagen Spritze 2. Hoffentlich genauso sorgenfrei, wie is bisher der Fall ist.


    Die Tierärztin war übrigens nicht so happy, dass ich keinen PCR Test hatte und nur Parasitus Ex Titer. Meine Verantwortung quasi. Außerdem meinte sie, Studien belegen, dass die Dosis auf den Packungen eigentlich zu gering sind. Mit 19 Euro war die Aktion unerwartet günstig. Das Mittel hat die Klinik sowieso, weshalb ich nicht die ganze Flasche kaufen musste (wie man das manchmal so bei Extrabestellungen liest). Drückt die Daumen, dass es weiterhin gut läuft.

    PS: Einen Test nach der Einreise habe ich (dummerweise) nicht gemacht, obwohl empfohlen. Die Weisheit kommt im Alter.

  5. #20
    registrierter Teilnehmer Avatar von Kaka
    Registriert seit
    11.2020
    Beiträge
    437
    Schön das alles gut gelaufen ist. Bei uns war es leider knapp 200 Euro, da ich die ganze Flasche kaufen musste. Die zweite Behandlung werdet ihr auch gut überstehen.
    Liebe Grüße von Katja und Kira



    Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !!!

    Befunde Kira

  6. #21
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.560
    Prima, dass alles so gut geklappt hat
    Liebe Grüße Claudia ......... mit Donatello, Anni & Selly

    und dem kleinen Lausbua für immer im Herzen

    Befunde Pino

  7. #22
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    12
    Wie lange wartet man hier eigentlich auf Freischaltung? Bin schon eine Woche im Forum.

  8. #23
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.787
    Soweit ich weiß ist das unterschiedlich, je nachdem wie viel Zeit Christiane hat. Sie macht das alleine.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  9. #24
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    12
    Update: Soweit ist alles gut. Wir haben auch die Allergie ausgelotet (Hausstaubmilben), hatte also wirklich nichts damit zutun. ABER: Nach 4 Wochen bekam sie eine eigroße Beule an der Seite. 2 Wochen darauf noch eine weitere. Beide liegen nebeneinander. Die Vermutung ist eine Entzündung von den Spritzen (liest man ja häufiger, dass da solche Dinger entstehen können). Nun verstehe ich auch, warum Flanke empfohlen wird. Sie sind nicht exakt an der Einspritzstelle, sondern vor gewandert zur Seite. Wenn sowas im Hals passiert und Richtung Kopf wandert... eieiei. Aber es tut ihr nicht weh, wir warten jetzt, dass es von selbst weggeht.

  10. #25
    Forum-Team Avatar von Merlin23
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.560
    Ich würde das vom Ta abklären lassen, eine derartige Entzündung so lange nachher, ist schon ungewöhnlich
    Liebe Grüße Claudia ......... mit Donatello, Anni & Selly

    und dem kleinen Lausbua für immer im Herzen

    Befunde Pino

  11. #26
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.787
    Vielleicht kann man den Abzess mit einer Salbe schneller wegbekommen. Ich hatte früher mal eine Zugsalbe im Bestand, evtl. wäre sowas in der Art hilfreich für die Beulen.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  12. #27
    registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.2023
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Merlin23 Beitrag anzeigen
    Ich würde das vom Ta abklären lassen, eine derartige Entzündung so lange nachher, ist schon ungewöhnlich
    Ich war gleich beim Tierarzt, wurde auch frei rasiert. Aber sie tippen auf Spritzenreaktion. Als Beule 2 kam, nochmal hin. Auch wieder: Warten, warten! Es ist sehr wahrscheinlich. Kann einen Monat dauern, bis wieder weg. Probe nehmen war auch kurz Thema, aber die Ärztin meinte, sie ist ein sehr vorsichtiger Typ und macht lieber mehr als zu wenig. Aber hier sieht einfach alles nach einer Entzündung durch die Spritzen aus.


    Zitat Zitat von henri Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann man den Abzess mit einer Salbe schneller wegbekommen. Ich hatte früher mal eine Zugsalbe im Bestand, evtl. wäre sowas in der Art hilfreich für die Beulen.
    Sowas hab ich sogar daheim (für mich ). Schön klebrig und schwarz, riecht wie Straßenbelag. Da müsste der Hund dann die ganze Zeit Kopfschutz tragen, sonst frisst sie das. Ich weiß nicht recht.

  13. #28
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.787
    Wenn sie dran kommt würde ich das auch weglassen. Als mein Rüde eine entzündete Kralle hatte, da hat meine TÄ seine Pfote mit Jodwasser gespült und mir geraten da Jodsalbe drauf zu schmieren. Seitdem habe ich eine Tube Betaisodona mit Jod im Haus und schmiere damit den Hunden alles mögliche, irgendwelche Pickel, Kratzer, oä., ein.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  14. #29
    Forum-Team Avatar von Dori13an
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    5.348
    Ich nehme lieber Betaisodonna flüssig, kommt überall hin und trocknet dann gut ein, schmiert nix mit der rostigen Farbe voll
    Befunde Flocke
    Liebe Grüße
    von Angelika und Flocke und im Herzen Nala immer mit von der Partie...
    wir sind in 82541 Münsing am Starnberger See

    Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeiffen lassen

    http://www.leishmaniose-forum.com/sh...p?23826-Flocke

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •