+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Leishmaniose oder Antiblasmose

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Leishmaniose oder Antiblasmose

    Hallo liebes Team,
    mein Hund (pyränen Berghund, Weibchen, mix Grayhound, 40 kg) steckt aktuell in einer sehr schlechten Phase. Sie ist aus Südspanien. Dez. 2018 kam sie zu uns. Sie wurde nach Monaten erneut auf Mittelmeerkrankheiten getestet - Ergebnis war negativ.

    Aktuell - 11.01.24 befinden sie sich in der Klinik um stabilisiert zu werden.

    Meine Dermatologin hat Leishmaniose im März 2022 diagnostiziert. Mein Hund war zu dem Zeitpunkt im fortgeschrittenen Stadium. Typische Symptome wie Brillenaugen, schuppiges Fell, Gewichtsverlust ect. Monate zuvor wurde mein Hund von einer Dermatologin angeblich auf Fuchsräude diagnostiziert (ohne das ein Blutbild entnommen wurde). Ich sollte etwas abwarten. Dies habe ich getan. Allerdings verschlechterte sich der Zustand.

    Deswegen habe ich nach zunehmender Verschlechterung des Zustandes des Hundes der Arzt gewechselt.

    Der neue Arzt stellte im März 22 anhand eines Blutbildes Leishmaniose bei ihr. Am 18.03.22 wurde ihr dann Allopurinol verabreicht. Der gesundheitliche Zustand verbesserte sich sehr schnell. Nach drei Monaten mussten wir das Allo leider absetzen, weil sich Steine in den Nieren und Urin gebildet haben.

    Soweit ging es ihr dann gut. Nach dem Absetzen von Allo haben wir keine weiteren Medikamente vom Arzt erhalten.
    Soweit gab es keine anderen Nebenwirkungen.

    14.03.23 kam ein neuer Schub. Sie bekam dann Milteforan. Meiner Meinung nach half das Medikament nur zum Teil. Auch hier gab es keine Nebenwirkungen.

    30.12.23 bekam sie ein zweites Mal Milteforan. (Die Behandlung läuft gerade noch)
    Mein Hund befindet sich gerade in der Klinik und wird dort komplett durchgecheckt. Blutbefunde von gestern habe ich vorliegen.
    Nebenwirkungen: Mein Hund hat seit drei Tagen Durchfall, seit gestern minimal Blut im Stuhl, frisst wenig und ist schlapp, hunzu kommt ein extremer Haarausfall der Unterwolle.

    Ich habe die Ingrid Bergmann aus dem Leishmaniose Forum gestern Abend tel. kontaktiert. (Eine sehr erfahrene Frau in Bezug auf Leishmaniose)

    Ingrid gab mir den Rat, meinen Hund sofort auf Anaplasmose untersuchen
    Untersuchung im Blut werden soll:
    Eiweisekektrophorese mit Kurvendarstellung
    Serumelentrophorese
    Ehrlichia-Canis
    Babesia
    IFAT auf Anaplasmose phagocytophilium, kein PCR sondern IFAT

    Dies habe ich heute alles veranlasst.
    Warte aktuell auf die Blutergebnisse von heute.

    Es handelt sich um einen dringenden aktuellen Fall, die Ärzte wollen ggf. heute Milteforan und ein zusätzliches Medikament namens Glucantine, welches gespritzt wird ihr verabreichen. Ob dies gemacht wird, entscheidet sich nach den heutigen, aktuellen Blutergebnissen.
    .
    Ingrid Bergmann bittet um eine schnelle Freischaltung ins Forum damit die Befunde reingestellt werden können.
    Es handelt sich um einen akuten Fall.

    Entschuldigung für die Schreibfehler. Ich bin einfach nur durch mit meinen Nerven.

    Liebe Grüße
    Isabell

  2. #2
    Forum-Team Avatar von Maxanja
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    76646 Bruchsal-Untergrombach
    Beiträge
    1.146
    Hallo und herzlich Isabell,

    also ist in der Vergangenheit nur auf Leishmaniose getestet und kein kompletter Mittelmeercheck gemacht worden, wenn Ingrid Dir u.a. zu einem Test auf Anaplasmose und Ehrlichiose rät?

    Auf keinen Fall dürfen Milteforan und Glucantime gleichzeitig gegeben werden; ich hoffe, das wissen die in der Klinik!!!

    Beides sind leishmanizide Mittel. Eines wird oral gegeben, das andere gespritzt.

    Ist denn die Fuchsräude damals behandelt worden? Oder war das eine Fehldiagnose und die Symptome können im Nachhinein der LM zugerechnet werden?

    Das mit der Freischaltung wird eventuell nicht so schnell gehen; aber Du kannst auch hier im Gäste-Bereich schon Befunde einstellen. Bitte mache Deine persönlichen Daten unkenntlich.

    Stell bitte auch die alten Befunde ein.

    Das geht am besten und einfachsten mit dieser Seite: picr.de
    Anmelden, Bilder hochladen und den angezeigten Code samt Klammern hier ins Textfeld kopieren, Bilder anschließend bei picr nicht löschen
    LG
    Anja mit Elmo, Salvada II, Ivy und Juni und Max, Ben, Salvada I, Shelby, Amigo und Lenou im Herzen

    Befunde Salvada Befunde Elmo Befunde Lenou Befunde Amigo Befunde Salvada II

  3. #3
    Moderatorin Avatar von Marion/Grappa
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.131
    Liebe Isabell,
    mit welchem Nick hast Du Dich denn angemeldet?
    ************************* ************

    Liebe Grüße von Marion
    mit Grappa, Nelly,Rosi Moser
    und der restlichen Viecherei


    Tagebuch Mädels

    Gesundheit Grappa

    Befunde Grappa Befunde Rosi Befunde Nelly

    Infos zum Verein Leishmaniose-Forum e.V.
    Vergünstigte Untersuchungen für Vereinsmitglieder

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von Ingrid
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    12.094
    Hallo Marion,
    Isabell wird sich sicher noch melden. Ich habe ihr geraten sich hier anzumelden, womit sie anscheinend Schwierigkeiten hat.
    Kurz die Infos die ich habe. Ich wurde wegen möglicher Nebenwirkungen von Milte von ihr kontaktiert (2. Behandlung mit einem Abstand von 6 Monaten). Die Hündin hatte lt. Tierhalterin starken Ausfall der Unterwolle und ihr war übel. Die bisherigen Befunde habe ich erfragt, da die Hündin aus Südspanien stammt und auch ohne Schutz in Mittelitalien war.

    Beim Befund der Tierschutzorganisation bei Einreise liegt ein negativer LM Titer vor, ein negativer Ehrlichiose Titer und der Test auf Dirofilaria immitis AG und Mikrofilarien war negativ.

    Hier in Deutschland wurde nur 1x ein LM Test veranlasst und zwar vom Labor Dr. Barutski in positiver IgG Befund, die EEP habe ich nicht soll aber gemacht worden sein.

    Die Hündin befindet sich wegen starker Übelkeit und getrichen Durchfall mit Blutbeimengungen in einer Tierklinik. Isabell war heute dort und hat auf mein Anraten ein Reiseprofil für Südspanien veranlasst und einen IFAT oder Elisa auf Anaplasmose und eine EEP.
    Die Klinik schickt das Labor nach Laboklin, bis zum Erhalt der Ergebnise wollen diese die Milte Behandlung (befindet sich im 12. Tag) fort führen. Das Milte und Glucantime nicht zusammen verabreicht werden soll habe ich gesagt und Isabell wird das auch ablehnen.
    Weitere Laborwerte die ich habe zeigen eine leichte Anämie, niedrige Leukozyten, die Nieren und Leberwerte sind in Ordnung, niedrige Thrombozyten, etwas niedriges Albumin und sehr hohe Globulin Werte.

    Da nicht auszuschließen ist das eine weitere bisher unerkannte Krankheit außer der LM vorliegt (das ist meine Meinung) habe ich geraten die weitere Behandlung erst vorzunehmen wenn alle Testergebnisse vorliegen.

    Isabel wird sicherlich noch Befunde einstellen und sich melden, ich werde sie noch einmal daraufhin ansprechen wenn sie sich bei mir meldet.
    Viele Grüße
    Ingrid

  5. #5
    registrierter Teilnehmer Avatar von Ingrid
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    12.094
    noch ein weiteres Update von mir. In meinem Spam Ordner war ein Befund von Nov. 23 mit EEP Kurve von Synlab. Hier ist deutlich ein LM Schub zu sehen, meiner Meinung nach auch noch eine weitere Infektion zu sehen, das wird ja jetzt untersucht.
    Viele Grüße
    Ingrid

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Hallo zusammen
    ,
    zunächst möchte ich allen Menschen danken, die mit ihren Geschichten das Forum füllen und viele hilfreiche Informationen hinterlassen. 🙏😊

    Auch ein großes es Dankeschön an Ingrid und alle, dir auf meinen Beitrag antworten und mich bestens aufklären.
    Ohne euch würde mein Hund vielleicht jetzt schon nicht mehr leben… ihr seid einfach spitze.

    Die letzten Tage waren sehr anstrengend - für meine Fellnase, aber auch für mich.

    Wir waren im Moment auf das große Blutbild. Dieses soll spätestens kommenden Mittwoch in der Klinik eintreffen.

    Ebenfalls warte ich auf alle alten Befunde von meinen Tierärzten - Dermatologe, Haustierarzt, Orthopäde ect.

    Sobald ich alles zusammen habe, werde ich alles nach Datum sortieren und hier ins Forum reinstellen. Es werden auch Ultraschallbilder folgen, aus denen hervorgeht, dass sich bei meiner Fellnase Steine in den Nieren gebildet haben.
    Der Aktuelle Ultraschall von letzter Woche zeigt keine Steine mehr an. Anscheinen wurden diese ausgespült - so die Klinik. 🙏 ich konnte und kann es immer noch kaum glauben. ❤️
    Die Steine entstanden damals durch die dreimonatige Einnahme von Allo.

    Ich habe euch also nicht vergessen.

    Fühlt euch alle von meiner Fellnase und mir umarmt.. 🐾🐕*🦺

    Wir sind sehr dankbar, dass dieses Firum existiert! 🙏

    Herzliche Grüße 🐾

  7. #7
    Unregistriert
    Gast

    Probleme bei Anmeldung

    Hallo zusammen,
    ich habe massive Probleme mich hier anzumelden. Befunde kann ich nicht hochladen. Kann mir jemand sagen woran das liegt? Versuche es schon seit heute Morgen..
    Die Registrierung klappt hier auch nicht 😔
    Liebe Grüße

  8. #8
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.558
    Hallo, nimm für die Bilder, Befunde diese Seite: https://picr.de/ Dort anmelden und deine Befunde mit 800 Pixel und [img]... hochladen. Den generierten Code dann nur hier ins Textfeld rein kopieren.
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  9. #9

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Hi Zusammen,

    es gab leider Probleme beim Upload, da.
    Ab dem 4. Bild sind es die richtigen Befunde.

    Sorry, eine Freundin hilft und irgendwie sind da auch die ersten 3 Bilder ihre Befunde rein gerutscht.

  11. #11
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.558
    Das Blutbild ist schon etwas besser, die Thrombos auch. Gibst du denn zur Zeit Glucantime?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  12. #12
    Unregistriert
    Gast
    Glucantime bekommt sie erstmal nicht. Die Behandlung von Milte dauert noch 6 Tage. Danach werde ich erneut ein großes Blutbild machen lassen.
    Geplant ist ihr Allopurinol zu verabreichen. Das hat die Krankheit vor ca. 2,5 Jahren am besten eingedämpft. Den genauen, weiteren Behandlungsplan erfahre ich dann nach den neuen Blutwerten, also in ca. zwei Wochen.

    Werde die Tage Ingrid aus diesem Forum bitten, mir einen Ernährungsplan erstellen zu lassen.

    Liebe Grüße von meinem Vierbeiner ❤️🐾

  13. #13
    Unregistriert
    Gast
    Mal eine andere Frage.. wie finanziert sich dieses Forum? Ich finde es klasse, dass dieses Forum besteht. Würd gerne diese Seite mit unterstützen 🙏
    Ihr müsstet mir nur sagen wo und wie ❤️🐕*🦺🐾

  14. #14
    Forum-Team Avatar von henri
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Unna/NRW
    Beiträge
    17.558
    Ach so, sie bekommt noch Milte, ok. Wenn du Allo dazu gibst musst du purinarm füttern, damit sich keine neuen Steine bilden. Milte wirkt noch 4 Wochen nach, daher denke ich du willst das Blutbild zur Kontrolle der Anämie machen?
    Viele Grüße
    Michaela


    Befunde Enia
    Befunde Joschi

  15. #15
    Unregistriert
    Gast
    Genau. Sie bekommt noch bis diesen Freitag Milte. In zwei Wochen werde ich die Anämie kontrollieren lassen. Hinzu werde ich mir von der Ingrid einen Ernährungsplan aufstellen lassen.

    Der Plan ist es, mit Allo weiterzumachen. Deswegen der Ernährungsplan.
    Alle zwei Monate wird ein großes Blutbild erfolgen mit Ultraschall der Organe.

    Sobald ich die neuen Blitergebmisse habe, werde ich diese ins Forum einstellen.

    Liebe Grüße 😊

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •