+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: lH bitte um rat und hilfe

  1. #1
    helga
    Gast

    lH bitte um rat und hilfe

    hallole wir haben seit 3 wochen einen 6 jährigen rüden raukaardackel aus spanien.er war in der tötungsstation und wir hollten ihn in frankfurt am flughafen ab.er hatte am anfang durchfall und ist sehr dünn.man die einzelnen knochen spüren.darauf hin gingen wir zu tA und liesen ihn unter suchen seine ohren sind wie angefressen und darauf hin sagte unser ta er möchte den lh test machen er gab uns viele vitamine mit die er einnehmen muss.seit einpaar tagen hinkelt unser hund und wir gingen heute zum ta um blut zunehmen sein füsslein ist offen am gelenk dies wurde gleich mit salbe behandelt und verbunden. Das erste blutergebniss haben wir schon aber es hört sich nicht gut an.die weissen blutkörperchen sind zu hoch und die niere sind angegriffen.Laut Impfpass von spanien is LH negativ.der tierarzt sagt das andere blut muss man einschicken es dauert 10 tage.nun sind wir sehr beunruhigt.wir haben noch 2 hunde und ein kind ta.sagt es wäre ansteckend.was sollen wir nun tuen

  2. #2
    registrierter Teilnehmer Avatar von claudia61
    Registriert seit
    07.2004
    Beiträge
    760
    hallo helga,

    erstmal solltet ihr ruhig bleiben! einige TÄ verbreiten ganz gerne panik, wenn es um die mittelmeerkrankheiten, speziell die leishmaniose, geht! es gibt nicht einen belegten fall, dass sich ein mensch bei einem hund angesteckt hätte!
    was wird denn nun alles bei eurem hund getestet?
    vielleicht stellst du mal die blutwerte hier rein, dann können dir die fories vielleicht etwas dazu sagen?
    grüsslis von claudia
    mit herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel, der omi im herzen und monsieur oscar sowie der bunten hühner-truppe
    Befunde Xica

  3. #3
    registrierter Teilnehmer Avatar von Regina
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    1.438
    Hallo Helga,
    erstmal : willkommen im Forum !!!

    Ich kann mich Claudia nur anschließen : es gibt eben TA, die sich nicht auskennen und dann sofort Panik machen.
    Mein Boomer ist Leishmaniose positiv und ich schmuse mit ihm rum wie eh und je.
    Ich denke auch: stell erstmal die Blutwerte hier rein, die Du schon hast und warte die anderen Ergebnisse ab.

    Oberstes Gebot : ruhig bleiben
    Lieber Gruß
    Regina, Boomer (für immer an meiner Seite), Tina und Terry
    Zusammen sind wir stark !!!

    Boomers Geschichte
    Futterplan Boomer
    www.los-duendes.org
    Boomerchens Tagebuch

    Befunde Boomer

  4. #4
    registrierter Teilnehmer Avatar von Elena
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    318
    Hallo Helga!

    Auch ich möchte Dich herzlich im Forum begrüssen. Du bist hier an der richtigen Adresse wenn euer Kleiner Leishmaniose oder eine andere Mittelmeerkrankheit hat.

    Zunächst einmal, egal was Dein TA sagt, die einzige nachgewiesene Übertragungs (und damit Ansteckungsmöglichkeit) bei Leishmaniose geht über die Sandmücke! Also ruhig bleiben. Leider haben viele TA's in Deutschland nicht die geringste Ahnung.
    Ich habe selber eine LM-Hündin und lebe auch noch im LM-Gebiet, daher besteht bei uns immer das Risiko, dass die anderen beiden Hunde auch LM bekommen - aber nicht durch unsere Lady, sondern durch die Sandmücken.

    Ausserdem solltest Du auf jeden Fall auch die anderen Mittelmeerkrankheiten testen lassen, wie z.B. Ehrlichiose. Einige Hunde leiden nämlich auch noch an einer anderen der Krankheiten, und die muss immer vor der Leishmaniose behandelt werden.

    Schreib' doch mal aus welchem Teil Spaniens euer Dackel genau kommt. Dann kann Dir Christiane die Krankheiten nennen auf die Du testen lassen solltest. Und auch Tipps zur weiteren zu empfehlenden Vorgehensweise geben.
    Liebe Grüsse
    Elena

  5. #5
    helga
    Gast
    hallole danke für eire nette nachrichten.ich mache mir sehr grosse sorgen um unser mexl.werde die ersten blutergebnisse morgen beim tierarzt holen und euch senden.mexl kommt aus spanien catalunya internett seite tiere in spanien.meine ansprechpartnerin ist fr.huhn.frau perlwitz aus spanien.es wird auf lh getestet.was mir sorgen macht ist das er ausgefrannste ohren hat tiefliegende augen sein füsschen etwas auf ist und entzündet,schnupfen und die nase verkrustet.ta sagte zuviele weise blutkörperchen und die nieren währen angegriffen.er kann aber erst behandeln wenn die anderen blutwerte da seien.auf was soll ich nun achten futter usw. ich weis auch nicht ob mein ta sich mit soetwas auskennt

  6. #6
    Moderatorin Avatar von Christiane
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Rhein / Westerwald
    Beiträge
    3.829
    Hallo Helga,

    die meisten Tierärzte hier in D kennen sich nicht mit Reisekrankheiten aus - woher auch, wenn sie statistisch gesehen 1 einzigen Fall pro Praxis haben.

    Das ist nicht schlimm, so lange Dein Tierarzt zur Zusammenarbeit bereit ist. Du bist schon freigeschaltet - Schau einfach mal unter Hunde in den Mitgliederbereich, da findest Du inzwischen -zig Geschichten die ähnlich sind wie Deine. Den meisten geht es gut, wenn sie erst die richtige Behandlung bekommen.

    Mach einfach ein eigenes Thema in der Rubrik "Hunde" für Deinen Mexl auf und stell alle Blutbefunde die Du hast komplett da rein. Dann sehen wir was noch fehlt. Es kommt immer darauf an, wie es dem Hund geht. Wenn er bis auf die Hautsymptome fit ist, und die Nieren nicht zu schlimm aussehen, dann kriegt man das auch ziemlich sicher wieder so hin, dass er stabil ist und trotz Krankheit ein schönes Leben haben kann.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •