+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Urlaub in 2015 auf Insek Cres (Kroatien)

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Roya
    Gast

    Urlaub in 2015 auf Insek Cres (Kroatien)

    Ich möchte evtl. im kommenden Jahr mit meiner Hündin und VW-Campingbus ab Mitte Mai bis evtl. Anfang Juni auf einem Campingplatz auf der Insel Cres (Kovacine o. Cikat) Urlaub machen. Ich bin hin und hergerissen wg. der Gefahr der Infektion von Mittelmeerkrankheiten, Herzwurm und natürlich auch Zeckenbissen. Würde ich alle Gefahren minimieren wollen, müßte ich eigentlich immer zuhause bleiben. Meine Hündin kommt aus Rumänien, ich habe sie seit Dezember 2013. Ich möchte generell nicht ohne meinen Hund Urlaub machen! Da ich bald gern einen schönen Platz (am Meer) auf dem Campingplatz reservieren möchte, wäre ich über Informationen, wie ich einer Infektion ein wenig vorbeugen kann und auch Erfahrungsberichten für diese Urlaubsregion mit Hund sehr dankbar. Z.B. ob es in dieser Zeit schon viele Mücken gibt und ob überhaupt im Strandbereich. In der kommenden Woche fahre ich mit Roya u. Campingbus an die Grenze zum Elsaß (Dahner Felsenland). Ich denke auch dort muss ich vorsichtig sein- insbesondere mit Zecken. Über baldige Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. U.Koch

  2. #2
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.446
    Hallo & !

    Da Dein Hund aus Rumänien stammt, würde ich mich erstmal vergewissern wollen, ob nicht Krankheiten aus der Heimat mitgebracht wurden, falls das noch nicht gemacht wurde. Denn eine Neu-Infektion mit anderen Erregern wäre weniger gut. Auch eine erneute Impfung könnte sich im Fall eines positiven Tests negativ auswirken. Einen 100%igen Schutz bieten abwehrende Mittel ja nicht. Auch hier in Deutschland ist z.B. eine Infektion mit Anaplasmose oder Borreliose möglich.

    Empfohlen wird hier ein Rumänien-Profil, also Tests auf viele dort vorherrschende von Parasiten übertragene Krankheiten, grosses Blutbild mit Organwerten und eine sog. Eiweisselektrophorese. Hier kannst Du Dich ein Bisschen zu den Hintergründen informieren, denn auch äusserlich gesund wirkende Hunde können sich infiziert haben.

    Da hier viele nur in Deutschland Urlaub machen, wirst Du eventl. keine Antwort zu Deinem kroatischen Urlaubsziel bekommen. In dem Fall würde ich die kostenpflichtige tel. Beratung von Parasitus Ex wahrnehmen, sicher ist sicher.

    Liebe Grüsse

    Andrea

  3. #3
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.446
    Hallo nochmal!

    Hier noch eine Verbreitungskarte bei der Du Dir, falls Du sie nicht schon kennst, durch Anklicken die möglichen Krankheiten in Rumänien und Kroatien anzeigen lassen kannst. Das sind doch in beiden Fällen einige. Ob Du bei Insellage im Frühjahr eine andere Prophylaxe benötigst, geht daraus aber nicht hervor.

    http://www.parasitenfrei.de/de/verre...reitungskarte/

    Liebe Grüsse

    Andrea

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Auf Cres wie auch in den nördlichen kroatischen Küstenregionen spielen Sandmücken als Vektoren der Leishmaniose wegen der stetig wehenden Brise (bis hin zur Bora, die auf der Höhe von Senj besonders ausgeprägt ist) kaum ein Rolle. Wesentlicher sind hier durch Stechmücken und Zecken übertragbare Erkrankungen. Spannend ist zudem die Tollwutsituation, als - im Gegensatz zum aktuellen Stand in Deutschland - Wildtollwut in Kroatien noch ein großes Problem ist, ebenso wie die Fuchsräude. Zudem sollte man wissen, dass kroatische Hunde idR (außer allenfalls gegen Tollwut) nicht gegen Parvo etc. geimpft sind und sich außerhalb der Städte in paradiesischer Freiheit in und um die Dörfer bewegen, OHNE dabei "herrenlos" zu sein. Auf Campingplätzen werden sie allerdings idR nicht geduldet.

  5. #5
    Forum-Team
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.446
    Guten Morgen!

    Der Vollständigkeit halber: Zu bedenken wäre noch das Infektionsrisiko bei einer langen Anfahrt. In dem Fall muss man ja in Enedemiegebieten Puase machen oder übernachten und hat nicht den Vorzug windiger Insellage. Eine Ansteckung wäre also potentiell möglich

    Liebe Grüsse

    Andrea

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •